Zu grosse Köderfische?

Bienzli

Member
Liebe Fischerfreunde

Gestern hab ich mal wieder meine Stipprute ausgepackt um Hechtköderfische für den Winter zu fangen.
Ich fing insgesamt 7 Rotaugen, jedoch sind die meisten alle um die 25cm. Nun bin ich mir nicht sicher,
ob die Köderfische zu gross sind oder nicht. Wenn ja, gibt es alternativen z.B. Fetzen, ohne Kopf...

lg Bienzli
 

antonio

Active Member
AW: Zu grosse Köderfische?

ein hecht nimmt so ziemlich alles was ins maul paßt.
also keine angst mit 25er köfis.


antonio
 
AW: Zu grosse Köderfische?

Also ich würd mal sagen die grenzen eher an zu klein als zu Groß..
Im Winter würd ich zwischen 25-35cm Köfis fischen weil die hechte probieren mit möglichst wenig aufwand(energie verbrauch) möglichst viel zu fressen

mfg
 

Dome@Angler@Hamm

Petri Heil für Groß & Klein
AW: Zu grosse Köderfische?

25 cm ist ne Lockere Größe wenn man bedenkt was die so alles fressen ;)

Herring fressen sie jah wie wild und sind meistens über 30cm
 

Hecht2

Member
AW: Zu grosse Köderfische?

Also ich würde sie ganz lassen weil Hechte können Köder von 70% ihrem eigenem Körper bewältigen also keine Angst vor großen Ködern;)
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Zu grosse Köderfische?

Die optimale Größe hat für den Hecht ein Beutefisch, der in etwa ein Sechstel seiner eigenen Körpermasse hat. Dann hat er für seinen Aufwand die größte Ausbeute, die er problemlos verdauen kann.

Junghechte wagen sich ja auch teilweise an Beute, die ist sogar knapp größer als sie selbst und sogar damit kommen sie klar. Man muss sich auch bei einem 20 Pfünder mal die Futterluke ansehen. Da wirkt dann auch ein 2 Pfund Rotauge wie ein Pausensnack...
 
Oben