Zanderschwund im Mittellandkanal

trouthunter97

New Member
Moin Leute, ich angeln jetzt seit einiger Zeit im Mittellandkanal und hab dieses Jahr erst einen Zander landen können ich bin jedes Wochenende am Wasser und angle mit köderfisch an verschieden stellen ? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? In den letzten Jahren lief es nämlich deutlich besser ?

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk 4
 
G

Gelöschte Mitglieder 136077

Guest
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Dieses Jahr ist angeltechnisch auch nicht so gut. Habe seit Juni auch nur 9 Zander auf Köfi gefangen, davon waren viele auch nicht besonders groß. Letztes Jahr hatte ich im gleichen Zeitraum doppelt so viele und auch bessere Größen. Kommt aber vor. Wird auch am wechselhaften Wetter liegen...
 

Ossipeter

Active Member
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

vielleicht sind sie satt und haben genug zu Fressen
 

Felipe95

Active Member
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Mir geht's genauso !

Hatte das auch schonmal im Mittellandkanal 2013-Thread angesprochen...

Und allen meinen angelkollegen geht's hir genauso.

Letztes Jahr so gut wie keinen Schneidertag und dieses Jahr will einfach nichts beißen #c

Anfangs dachte ich noch (wie viele andere auch) liegt wahrscheinlich am langen winter und daran das sich dadurch alles etwas verzögert aber naja...war wohl nicht so.

Kann mir das auch nicht erklären
 

feko

Well-Known Member
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Oder es ist einfach zuviel entnommen worden das letzte Jahr...
 

Knispel

In der Alters - Ruhephase
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Oder es ist einfach zuviel entnommen worden das letzte Jahr...

Bestimmt nicht, soviel kannst du garnicht entnehmen. Die stehen nur nicht mehr dort wo sie gelaicht hatten sonder haben sich verteilt ....
 
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

@Felix

Sollte auch kein Vorwurf sein, aber vielleicht wurde ja insgesamt letztes Jahr überdurchschnittlich viel entnommen.
In meinem ehemaligen Angelverein haben sie dieses Jahr ein ähnliches Problem am Kocher (ist ein Fluss), allerdings mit Hechten. Es wurden wohl letztes Jahr extrem viele Gastkarten verkauft und auch reichlich Fisch entnommen. Tja, und dieses Jahr ist's halt bescheiden was Hechtfänge angeht.
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Ihr unterschätzt Euren Einfluss!
Wenn jeder 10 Stck im Jahr entnimmt, dann kann man schnell erahnen, was das bei dem am MLK vorherrschenden Angeldruck bedeutet!

Das Gewässer ist im Wesentliche überfischt! Alles was aus dem Mindestmaß herauswächst wird entnommen. Und je weniger gefangen wird, desto schwerer wiegt dann Entnahme der verbliebenen Exemplare!
Ist klar, dass dann ein Zander mitgeht, weil man ja lange keinen mehr hatte!

In BS ist doch auch nur noch Kleinzanderangeln angesagt! Die werden ja auch besetzt!
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Phalacrocorax goldzahnensis...!
 

trouthunter97

New Member
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Das kann aber auch nicht sein man fängt ja nichtmal die angeblichen satzzander ich habe dieses Jahr mit meinen zwei Kollegen noch keinen einzigen Zander gesehen und zudem glaub ich eher das die Nahrung fehlt und dadurch der Zander denn bisher habe ich nur ein Rotauge im Mittellandkanal gesehen und dieses war mit 27cm deutlich aus dem zandersegment raus ???

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk 4
 
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Ich bin zwar dieses Jahr auch noch nicht sehr erfolgreich am Kanal (RHK) auf Zander gewesen, allerdings gibt es sie noch. Bisse auf Gufi gibt's öfters, allerdings zumeist recht zaghaft.. Mit dem Köfi ist es ähnlich..
Ich habe aber auch das Gefühl, dass die Zander zumindest hier bei uns ihre Ernährung stark den Gegebenheiten angepasst haben (Stichwort: Grundeln).
Die gibt's, zumindest hier bei uns, in rauen Mengen und der einzige Zander, den ich dieses Jahr entnommen habe, hatte nur Grundelreste im Magen.
Dementsprechend sieht's auch beim Gufieren aus.. Sobald ein Köder nicht mehr eine ähnliche Farbe wie eine Grundel hat, gibt's keine Bisse mehr.
Kann natürlich auch nur Zufall sein.. Ich hab zumindest immer was in der Richtung dabei..
Ich glaub am WE mach ich mal ein Vergleichsfischen mit Köfi.
Ukelei vs. Grundel - Das Duell der Köderfische

Oder so ähnlich.. :)
 

trouthunter97

New Member
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Das klingt sehr plausibel, jedoch gibt es in unserem Abschnitt (bei bad essen) keine dieser Grundeln ich nie da noch nie eine zu Gesicht bekommen :) obwohl ich fast immer eine rute mit Wurm draußen hab.

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk 4
 

phirania

phirania
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Moin auch.
Merkwürdig ist doch das man aus allen Bereichen das gleiche liest,dann müßten ja alle gewässer leer gefischt sein.
Ich vermute ja das dies an dem langen Winter lag.
Da hatt sich in punkto Beißzeiten und Verhalten der Fische einiges verändert und verschoben.
 

buddah

Member
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Ich hab das bei uns am Rhein Main Donau Kanal auch festgestellt!

Ich bin auch der Meinung das es an dem langen Winter und den dadurch resultierenten geballten aufkommen an Fischbrut liegt!

Hier gibts soviel kleine Fische in allen größen!!

Die zwei Zander die ich dieses Jahr entnommen habe hatten keine Nahrung im Magen....ich schließe daraus das die Fische nur fresen wenn sie wirklich wollen!! Das kommt alle paar Jahre im Sommer mal vor.....
Dafür hauen sie sich wenns kälter wird dann wieder richtig den Wanzt voll
 

trouthunter97

New Member
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Ich hab das bei uns am Rhein Main Donau Kanal auch festgestellt!

Ich bin auch der Meinung das es an dem langen Winter und den dadurch resultierenten geballten aufkommen an Fischbrut liegt!

Hier gibts soviel kleine Fische in allen größen!!

Die zwei Zander die ich dieses Jahr entnommen habe hatten keine Nahrung im Magen....ich schließe daraus das die Fische nur fresen wenn sie wirklich wollen!! Das kommt alle paar Jahre im Sommer mal vor.....
Dafür hauen sie sich wenns kälter wird dann wieder richtig den Wanzt voll

Bei uns am Kanal gibt es noch nichtmal Fischbrut ...er ist wie tot ¿

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk 4
 

Aalzheimer

Well-Known Member
AW: Zanderschwund im Mittellandkanal

Also bei uns kann ich nicht von einem toten Kanal sprechen. Wenn man Abends in Wasser schaut, oder Nachts im Schein der Taschenlampe die Steinpackung ableuchtet sieht man wirklich sehr viel Kleinfisch und auch Krebse. Dazu kommt das immer stärkere Grundelaufkommen. Ich denke die Burschen müsen Sich einfach nicht um unsere Köder schlagen.
 
Oben