Zanderfang mit Krebsen?????

Clown

Member
Hallo Spezis,

bei uns im Vereisgewasser (ca. 6 Hektar) ist ein sehr großer Krebsbestand vorhanden... Man, fangt sehr wenig Zander auf Köfi... Und die man fängt, haben Schalen von den Krebsen im Magen. Was würdet ihr denn verwenden? Habe mal gehört, dass die netten Tierchen sehr viel Eiweiß enthalten. Gibts da a Köder?|kopfkrat|kopfkrat|kopfkrat

Danke
 

ZanderKalle

Großfischjäger
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

Krebse!!!#6
 

Streifenjäger

Wartet auf die Barsche
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

Willst Ansitzen??
...falls nicht gibts genug Krebsimitate , die du am Jig oder am T-Rig bzw. C-Rig anbieten kannst #6
 

Clown

Member
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

Bin für alles offen... Hauptsache ich fange welche... Was wäre deine Wahl zum Ansitzen?
 

BallerNacken

Schönwetterangler
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

versuch doch ma ein köder der nach Krebs richt...gibt mit sicherheit einige krebsaromen...oder du nimmst andere Krebse! eben keine geschützte art. Oder kommt man da auch in Konflikt mit dem Gesetz? kenn mich da nicht so aus...dürfte aaber ja eig. keine Probleme geben. Z.b. den aus den USA eingewanderte Signalkrebs...den könnte man vlt. benutzen...oder selber essen :m
 

d0ni

Member
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

bin mir ziemlich sicher das man keine andere fischarten (darunter eben auch krebse^^) einfürn darf :) wegen krankheiten un so^^

fang dir doch männliche krebsde :> die müssten doch nur begrenzt ne schonzeit haben (zumindest in bayern) ?
 

BallerNacken

Schönwetterangler
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

die krebse brauchst du nicht einführen...die wurden mal eingeführt und gibt es mittlerweile in extrem vielen Gewässern hier in Deutschland...

Ursprünglich stammt der Signalkrebs aus dem Gebiet westlich der Rocky Mountains in Nordamerika. Um 1960 wurde jedoch die Population des in Europa heimischen Edelkrebses durch die Krebspest stark dezimiert. Daraufhin wurde der Signalkrebs in Europa als Neozoon eingeführt, um die Lücke im Ökosystem zu füllen, da man annahm, er sei gegen die Krebspest immun...

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Signalkrebs
 
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

Ich würde es mit Krebsimitaten an der Spinnrute versuchen. In kurzen Rucken (5cm) über den Boden schleifen , leichtes Blei vorschalten, keinen Jigkopf.

Berichte mal, wie Du den Zandern auf die Schliche (Schuppen) gekommen bist !
 
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

Ich würde es mit Krebsimitaten an der Spinnrute versuchen. In kurzen Rucken (5cm) über den Boden schleifen , leichtes Blei vorschalten, keinen Jigkopf.

Berichte mal, wie Du den Zandern auf die Schliche (Schuppen) gekommen bist !
 

Chrizzi

Active Member
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

Soweit ich weiß, darfst du mit den heimischen Krebsen nicht angeln (geschützt).
Mit den Signalkrebs darfst du angeln, der muss aber vorher gekocht sein, da du so ansonsten die Krebspest ins Gewässer bringen kannst.

Aber da solltest du dich nochmal genauer erkundigen.

Ich würde es ebenfallt mit Gummikrebsen am T-Rig versuchen, guck mal bei Camo-Tackle da findest du genug Krebsimitate.
 
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

Oder halt mit Schalentieren aus der Küche, entweder fertig gepult (z.B. Kingprawns) oder unverarbeitet, wie du sie in Spezialitätengeschäften, oder in der Tiefkühlabteilung beim Türken oder Asiaten finden solltest.
Die sind dann auch bedenkenlos wegen Krebspest oder so.

Ob die Supermarktschalentiere am Gewässer erlaubt sind, ist aber trotzdem die Frage.
 

Reiner A.

Well-Known Member
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

Ich hab vor etlichen Jahren mal kurzeitig mit Krebsen aus dem Asiashop experimentiert und hab auch einen Hammerbiss bekommen, leider stieg der Fisch schon nach wenigen Sekunden wieder aus. Ich hab da nur den gekochten Krebsschwanz angeködert, und die Köpfe im Mörser zu Muss verarbeitet und im Futterkorb zur Aromaverbreitung angeboten.
Hab leider nur wirklich kurz getestet da ich eigentlich lieber mit Kunstködern fische.
Gruss Reiner#h
 

bassking

Member
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

Hi.
Versuch mal Twister in braun-orange- evtl. mit Kragen.

Twister ruckartig mit kleinen Sprüngen über Grund.

Auch kaulbarschfarben sollten funktionieren.

Ansonsten glaube ich nicht daran, dass sich Zander ausschliesslich
von Krebsen ernähren...Shads in gedeckten Farben sind sicher auch nicht verkehrt !

Gruß, Bassking.
 

J-son

Ausnahmevegetarier
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

Ich habe mir 2003 'ne Packung von den Storm-Krebsen gekauft, und hänge die Teile immer mal wieder an (Sonntag morgen zum letzten mal)...ohne je auch nur einen Zupfer darauf zu registrieren. Mittlerweile hab' ich nur noch 3 o. 4 von 10, weil ich allen möglichen krebsgeborenen in meinem Freundeskreis so'n Teil geschenkt habe=)
Es mag wohl Gewässer geben, in denen sowas fängt, aber die Regel scheint es mir nicht zu sein.

GRZ:
J@Y
 
W

WickedWalleye

Guest
AW: Zanderfang mit Krebsen?????

Ich hab bisher auch noch nichts mit den Gummikrebsen gefangen, aber irgendwie glaub ich trotzdem dran. :q

Doppelschwanztwister gehen natürlich auch irgendwie als Krebs durch. Kennt jemand eigentlich einen Gummiköder, der einer Wollhandkrabbe gleicht?
 
Oben