Zander fehlen

shadhunter

New Member
Hallo Freunde ,
wer hat ähnliche Erfahrungen mit Zandern im Baggersee .

Seit min. 5 Jahren wird bei uns , in einem ca. 16 ha grossen Baggersee , Zanderbesatz mit einjährigen Zandern durchgeführt . Wir haben im See einen guten Bestand an Lauben und anderen Futterfischen . Die Wasserqualität ist prima und wird als Trinkwasser genutzt .

Seit drei Jahren wird nun Abends und Nachts regelmäßig auf Zander geangelt und bis auf ganz wenige Ausnahmen ( 5 Stück in 3 Jahren ) wurde bisher keiner gefangen . Wenn einer beißt , dann ist es ein untermaßiger Fisch . Wir haben den Verdacht das sich die Fische in der Seemitte aufhalten , da der Gewässergrund zur Mitte hin wieder ansteigt ( durch den früheren Baggerbetrieb ) . Leider kann nur vom Ufer aus gefischt werden .
Anfüttern an markanten Stellen mit Sardinenstücken hat auch keinen Erfolg gebracht . Beim Twistern erwischt man höchsten einen Barsch oder Döbel .

Allerdings werden immerwieder Forellen gefangen , die eindeutig Bisse von grossen Zandern aufweisen . Die Wunden haben Zahnabstände von bis 3cm .

Wie würdet Ihr an die Sache herangehen .

Shadhunter
 

Case

Mitglied
AW: Zander fehlen

Wie würdet Ihr an die Sache herangehen .

Mit viel Geduld. ?
Ich befische einen Baggersee in den seit dem Jahr 2000...13000 Z1 und Z2 eingesetzt wurden. Gefangen wurden im selben Zeitraum 70 Stück. Es kann sich niemand so richtig einen Reim drauf machen. Das Gewässer ist für mich die totale Herausforderung. Auf 10 Mal Raubfischangeln fängt man einen Fisch. Nach 3 Jahren intensivem Angeln auf Zander hab ich meinen ersten gefangen. Aber ich glaub so langsam komm ich dahinter. An dem See sind Beißzeiten sehr wichtig. Ich muß halt sehr früh aufstehen wenn ich was fangen will.

Case
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Zander fehlen

16 Hektar, nur vom Ufer aus angeln und dann in der Seemitte Strukturen, das sieht eher nach Nullnummer aus.

Je nach Tiefe kann man evtl. versuchen mit Segelposen rauszukommen.

Oder den Köder mit einem der bei Karpfenanglren gebräuchlichen Futterboote rausfahren.

Gibt es Zuflüsse mit entsprechenden Strukturen ist das einen Versuch wert, da zumindest nachts dort evtl. die Zander auf Kleinfisch rauben.

Da die Zander vor der Laichzeit an die Laichplätze ziehen (sofern vorhanden) und diese sich oft eher in Ufernähe befinden, kann man vor der Schonzeit an solchen Stellen auch mal einen Versuch wagen.

Aber so wie beschrieben würde ich da eher auf andere Fischarten "ausweichen".
 

tintenklecks

Der mit den Schalkern tanz....
AW: Zander fehlen

Zu kleine Zander als Besatzfische.
Sind dann eher Futterfisch für die schon etwas "grösseren" Räuber.

Bei uns setzen sie immer Zander um die 50cm ein.

Alerdings ist der See nicht so groß.
Gefangen wird auch hin und wieder.
 

honeybee

No Road? No Problem!
AW: Zander fehlen

tintenklecks schrieb:
Zu kleine Zander als Besatzfische.
Sind dann eher Futterfisch für die schon etwas "grösseren" Räuber.

Das wollte ich eben auch sagen. Die kleinen Zander sind hervorragende Futterfische für Forelle, Hecht und Barsch.
 

shadhunter

New Member
AW: Zander fehlen

Segelpose könnte einen Versuch wert sein .
Hechte sind zu Glück keine drinn .
Grössere Besatzfische wurde von uns auch schon angesprochen , aber der Kassenwart .
Ihr kennt das sicher aus euren Vereinen . Anscheinend teurer Zander-Besatz für ein paar angebrannte "Spezialisten" ist nicht drinn .
Lieber eine Tonne Teichforellen .
 

deger

Member
AW: Zander fehlen

was auch gut funktioniert:
mit einem ferngesteuerten Modellboot den Köder in die Mitte des Sees fahren und abladen...
 
AW: Zander fehlen

HI,

das ist in Unserem verein genau das selbe ,seit Jahren werden unsere kiesgruben mit Zander besetzt zwischen 20-30cm ,und Gefangen werden so gut wie keine,deshalb hat Unser Verein nun leider aufgehört dort Zander zu besetzen.Aber zu deiner vermutung das die Zander an die Forellen gehen,kann ich mir eigentlich nicht Vorstellen ,da Tippe ich eher auf große Hechte.
 

shadhunter

New Member
AW: Zander fehlen

Hallo Shadmaster ,
danke für Deine aufbauenden Worte . Ich sehe schon wir sind Leidensgenossen .
Hechte sollten definitiv nicht drinn sein , sonst hätte sicher schon jemand einen gefangen , so wild wie hier auf Forellen geblinkert wird .
 

Brisko

Dirk Bach?? Wer ist das?
AW: Zander fehlen

Hallo Leute!

Vielleicht liegts auch daran:
Transport der Zander ins Gewässer. Werden Zander in großen Mengen dicht zusammengehalten bzw. tranportiert, reiben sie sich gegenseitig mit ihren Kammschuppen an den Augen. Die Zander können dadurch erblinden und das wars mit dem wachsen...
Hab ich jedenfalls schon oft gehört..... Klingt auch ganz logisch...|licht

CU
Brisko
 

Ossipeter

Active Member
AW: Zander fehlen

Zander fressen sich bevor sie andere Beutefische jagen zunächst einmal selber! (Kannibalismus)
Bis zu einer Grösse von 20cm. Daher ist es manchmal besser Zander mit 25-35cm und dafür weniger, weil sehr teuer, zu setzen. Auch besser wegen der Kormorane!
 

shadhunter

New Member
AW: Zander fehlen

Ein Zander kam jedenfalls durch .

Tot am Ufer gefunden , Länge 103 cm , ohne sichtbare Verletzungen .

Muß aber aus früherem Besatz gewesen sein .
 

zanderheli

Donau Spinnfischer
AW: Zander fehlen

ist es so daß der baggerteich klares wasser hat? dann nachts probieren!!!!!! am tag maximal an den tiefsten punkten oder im holz möglich.

alles liebe
heli
 

**bass**

smoking Mc_poth
AW: Zander fehlen

beangel genau so einen see, wenn du sagst dass forellen oft bisse von zandern aufweisen würd ich mal ne forelle als köder benutzen... da du nur vom ufer aus angeln kannst und ich vermute die zander stehen sehr weit draussen (wie bei mir) versuch mal ne grundmontage an einem luftballon (mit ner büroklammer) zu befestigen und lässt die montage weit raus treiben ist die montage weit genung draussen dann machst du einen anhieb und die montage fällt auf den grund... villeicht klappst...
 

duck_68

Active Member
AW: Zander fehlen

Ossipeter schrieb:
Zander fressen sich bevor sie andere Beutefische jagen zunächst einmal selber! (Kannibalismus)
Bis zu einer Grösse von 20cm. Daher ist es manchmal besser Zander mit 25-35cm und dafür weniger, weil sehr teuer, zu setzen. Auch besser wegen der Kormorane!

Kann ich nur bestätigen - ich habe am WE einen Zander mit 70 cm gefangen, der beim Ausnehmen einen Flußbarsch mit 10 cm und einen Artgenossen mit ca 25 cm (beide noch fast unverdaut!) im Magensack hatte!

Fazit: Zander fressen definitiv ihre Artgenossen!!

Gruß
Martin


Andere Frage: Wie sieht es eigentlich mit dem Futterangebot in dem besagten Baggersee aus??
 

shadhunter

New Member
AW: Zander fehlen

Andere Frage: Wie sieht es eigentlich mit dem Futterangebot in dem besagten Baggersee aus??[/QUOTE]
Gruß
Martin


Hallo Martin ,

Kleinfische wie Lauben , junge Döbel usw. sind reichlich vorhanden .
Ich denke der nächste Versuch wird mit Segelpose oder Luftballon sein .

Petri
Shadhunter
 
Oben