Zander direkt in der Strömung

andreas610

New Member
Hallo,
angle am Rhein hauptsächlich in der Umgebung von Mainz, d.h. es gibt so gut wie keine Buhnen etc.

Macht es eurer Meinung nach überhaupt Sinn, es in der vollen Strömung auf Zander zu versuchen?
Konnte von der Steinpackung aus schon so manchen Hecht mit Blinker, Wobbler oder Spinner erwischen, aber auf Zander mit Gummifisch hatte ich bisher keinen Erfolg.

Wenn man monatelang erfolglos den Grund abklopft, macht man sich schon seine Gedanken, ob da unten überhaupt Fische sein können.

Danke für eure Erfahrungen.

Gruß
Andy
 

Johnny1

Member
AW: Zander direkt in der Strömung

Ich meine herausgefunden zu haben, dass es in Innenkurven des Rheines so gut wie immer gut ist um auf Zander zu fischen.
Gibt es nichtmal sowas wie ne kleine Rampe, oder ähnliches?
Weil son absoluter stromfisch ist der Zander meiner Meinung nach nicht.
Die richtigen Spezis hier werden dir sicherlich mehr helfen als ich es vermag.
 

Lenger06

philwilljiggen
AW: Zander direkt in der Strömung

Hey Andreas,

ich habe das gleiche Problem wie du. Wohne seit einem halben Jahr in Mainz und habe auch schon etliche Stunden den Rheingrund mit Gufis in allen Größen bearbeitet. Allerdings kommen sehr wenig Zander dabei raus.(3 dieses Jahr) und sehr viele Hechte (ca. schon 20). Bin auch eher Rheinstrecken mit vielen Buhnenköpfen gewohnt, wie der strukturlose Hauptstrom. Leider sind die paar Hot Spots die sich schön leicht befischen lassen immer total überlaufen. Naja ich werd mein Glück heut Abned mal wieder probieren. Irgendwo müssen die Mainzer Zander doch stecken!!!:m|kopfkrat#h
 

Ein_Angler

Schönwetterangler
AW: Zander direkt in der Strömung

Hast du keine Stellen gefunden wo es einen Strömungsschatten gibt? Dort würde es meiner Meinung nach am ehesten Sinn machen, oder in Innenkurven da ist die Strömung auch nicht so hoch wie in den Aussenkurven. Hafeneinfahrten und Flüssmündungen sind auch Super.
 

andreas610

New Member
AW: Zander direkt in der Strömung

Hast du keine Stellen gefunden wo es einen Strömungsschatten gibt? Dort würde es meiner Meinung nach am ehesten Sinn machen, oder in Innenkurven da ist die Strömung auch nicht so hoch wie in den Aussenkurven. Hafeneinfahrten und Flüssmündungen sind auch Super.
Danke für eure Antworten.
Deutet alles darauf hin, dass es in der Strömung ohne Struktur kaum Aussicht auf Zander gibt.
Ich frage mich nur, weshalb sich so mancher Hecht gerade in voller Strömung erwischen lässt. Die müssten sich doch genauso wie Zander eher ruhigere Stellen suchen, schon alleine um Energie zu sparen.
 
X

xxxtside

Guest
AW: Zander direkt in der Strömung

würde mir einen innenkurve suchen, wo sich bestenfalls eine sandbank gebildet hat und diese in der dämmerung / nachts mit flachlaufenden wobblern befischen.

gibt es keine einmündungen von nebengewässern in deinem abschnitt?!
 

andreas610

New Member
AW: Zander direkt in der Strömung

würde mir einen innenkurve suchen, wo sich bestenfalls eine sandbank gebildet hat und diese in der dämmerung / nachts mit flachlaufenden wobblern befischen.

gibt es keine einmündungen von nebengewässern in deinem abschnitt?!
Hallo eastside,
auch Dir Danke für die Antwort.
Mit Wobblern hab ich es auch schon probiert, in der Dämmerung morgens und abends bis in die Nacht. Teilweise stundenlang inklusive einige hundert Meter Strecke machen.
Alles was in den letzten 3 Monaten dabei rauskam waren 2 grenzwertige Hechte.
Vielleicht steigen die Chancen mit fallenden Temperaturen, vielleicht geht's aber auch genauso weiter. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass auf einer viele hundert Meter langen Flussstrecke kein einziger Zander sein soll.
Hat jemand Erfahrung mit der Mainmündung, also Mainspitze gegenüber von Mainz?
Gruß
Andy
 
C

chxxstxxxx

Guest
AW: Zander direkt in der Strömung

Keine Ahnung wie es bei euch am Main ist, aber hier stehen die Zander sehr wohl in zum Teil sehr starker Strömung.
 

PsychoBo

Member
AW: Zander direkt in der Strömung

Ich habe ein ähnliches Problem. Bin vor knapp 2 Jahren nach Wiesbaden gezogen. Vorher habe ich nur am Main geangelt. Bin also in einem völlig neuen Revier gelandet.
Es hat nun knapp 2 Jahre gedauert, bis ich eine Stelle gefunden habe, die wenigstens immer mal einen Zander bringt. Das gesamte letzte Jahr habe ich an den verschiedensten Buhnenköpfen (Trebur, Geinsheim, Walluf) probiert und hatte wenig Erfolg auf Zander. Dieses Jahr habe ich mehr Versuche an markanten Stellen (Strömungskanten...) im Hauptstrom gestartet und eben so die eine Stelle gefunden. Ich glaube auch, dass es nicht so extrem viele Zander im WI/MZ Raum gibt.

Zum Thema Strömung:
Im Main habe ich 95% meiner Zander direkt hinter einer Schleuse bei reißender Strömung gefangen. Struktur ist denke ich mal der Schlüssel zum Erfolg. So was in der Hauptströmung des Rheins zu finden ist auch ziemlich schwer.
 
AW: Zander direkt in der Strömung

im bereich stromab von innenkurven bilden sich kehrstömungen oder es ist zu mindest beruhigter...der bereich ist in ufernähe meist flach...ich würde es dort versuchen wo sich der ruhige bereich mit der strömung trifft. am anfang und ende von aussenkurven gibt es auch oft tiefere ruhigre bereiche bzw. kehren.
 
AW: Zander direkt in der Strömung

hab mir den raum mainz mal google earth angesehen....da gibts doch einige nebenarme oder so ähnlich
 

Lenger06

philwilljiggen
AW: Zander direkt in der Strömung

Ich glaube auch, dass es nicht so extrem viele Zander im WI/MZ Raum gibt.
QUOTE]

Das scheint leider traurige Gewissheit zu sein. Habe beruflich bedingt im Rhein bei Freiburg zwei Jahre lang gefischt und hatte da wirklich schöne Fische gefangen. Und zwar regelmäßig. Klar gabs da auch viele Schneidetage, aber das war lange nicht mit den Verhältnissen um Mainz / Wi zu vergleichen. Und hier fische ich an genauso Stellen wir dort auch. Hafeneinfahrten, Kehrströmungen, Anlegern... usw. Also im Grunde mache ich genau das gleiche nur mit wesentlich geringerer Ausbeute. Das kann meiner Meinung nur am Fischbestand liegen. Das wiederum führe ich auf mehrer Faktoren zurück die ich jetzt hier nicht alle angeben will denn das wäre |offtopic! Ich sage nur dass ich das Sytem da unten im Bereich der Fischbewirtschaftung wesentlich besser finde. Da unten wird nämlich nicht die gesamte Landesstrecke vom Land bewitschaftet sondern einzelne Abschnitte von Vereinen gepachtet und bewirtschaftet. Sorgt für wesentlich teurere Erlaubnisscheine aber auch einen exellenten Fischbestand. Und wesentlich mehr Kontrolle durch die vereinsinternen Aufseher. Aber das ist ein anderes Thema. Hab einfach das Gefühl dass sich die Länder nicht wirklich für den Lebensraum Rhein interessieren und keiner wirklich genau den aktuellen Fischbestand überwacht. Aber das ist nur meine objektive Meinung.

Ich gebs trotzdem nicht auf! heut Abend gehts wieder los!!:m
 

andreas610

New Member
AW: Zander direkt in der Strömung

Ich glaube auch, dass es nicht so extrem viele Zander im WI/MZ Raum gibt.
QUOTE]

Und hier fische ich an genauso Stellen wir dort auch. Hafeneinfahrten, Kehrströmungen, Anlegern... usw. Also im Grunde mache ich genau das gleiche nur mit wesentlich geringerer Ausbeute.
Ich wäre ja schon mit einer geringen Ausbeute mehr als zufrieden, bei mir ist sie bisher gleich Null :r

Lenger06, was heist bei Dir gering? Nur um mal ein Gefühl zu haben...
 

Lenger06

philwilljiggen
AW: Zander direkt in der Strömung

Ja wie schon gesagt. Habe dieses Jahr erst drei Zander zu Gesicht bekommen ( 50-60cm), aber bestimmt schon 20 Hechte ( viele kleine zwischen 40 - 60cm), sowie einige Barsche bis 25cm. Aber auf die Angelzeit gesehen ist das echt nicht so der Hit! Ich schätze mal in der Regel schneider ich von 10 Einsätzen 7-8 mal ab, (geh aber auch oft nur mal schnell für ne halbe Stunde vor oder nach der Arbeit). Naja aber ich such weiter nach der "heiligen" Stelle ! #6 Kenn mich ja auch noch nicht überall auf der Mainzer Strecke aus. Ich schreib dir mal ne PN!
 

Johnny1

Member
AW: Zander direkt in der Strömung

Das ist aber merkwürdig.
Ich fahre immer gerne extra zu euch in die Gegend um auch mal ein paar Zander abzubekommen.
Und ihr schneidert dieses Jahr auch so viel ab? #t
 

andreas610

New Member
AW: Zander direkt in der Strömung

Hier die Erfolgsmeldung des Tages:

Hatte heute Morgen um 6:30 einen Biss auf Gummifisch.
4 bis 5 Schläge in der Rute, dann war er wieder ab.

Der erste Kontakt seit Wochen überhaupt.
 
Oben