Yamaha oder Mercury

Wahoo12

New Member
Hallo Freunde,

ich bin ja recht neu hier, genieße meinen Vorruhestand in Paraguay und bin gerade dabei, mir ein Schlauchboot nebst kleinem Motor zu kaufen.
Bei den Schlauchbooten habe ich mich für das einzige Modell entschieden, das es hier gibt, Sumax DSM-360. DAs 300er ist wirklich zu klein für 2 Personen zum gemütlichen Angeln, mit Angelutensilien, Kühlbox mit Essen und kalten Getränken (haben ja meist 35° und mehr hier).
Bei den Motoren habe ich jetzt die Wahl zwischen einem 3,3 PS Mercury 2 Takt oder einem 4,0 PS Yamaha 2 Takt. Beide sind neu, aber eben alte Modelle für die 3. Welt. Etwas anderes gibt es nicht, ausser kleine chinesische Modelle, die ich aber nicht probieren möchte. Größere Modelle gibt es auch, doch ist da der Preis...#q Selbst für einen kleinen Yamaha zahlt man schon über 1500€....

Ich brauche Boot samt Motor für kleine Flüsse mit einer Fließgeschwindigkeit von 6 - 8 Km/h - zum Angeln, nicht Schleppangeln.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesen kleinen Motoren? Ersatzteilfrage und Reparaturen sind bei beiden gleich (schlecht) hier, d.h. es sollte so wenig wie möglich kaputt gehen|supergri
Vielen DAnk und heiße Grüße (36°C) in die kalte Adventszeit
Bernd
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied

Broiler

Mefo-Junkie
AW: Yamaha oder Mercury

Also nur ganz nebenbei, bei Fließgeschwindigkeiten bis 8 km/h finde ich für ein 3,60er Boot die Motorisierung so grenzwertig, wenn du vor hast auch mal gegen den Strom zu zweit mit Kühlbox und Kaltgetränken zu fahren. Da sollten es schon um die 8-10 PS sein. Habe selbst mal allein mit einem 2,70er Boot auf der Elbe mit 2,5 PS Probleme bekommen. Gruss Broiler#h
 
AW: Yamaha oder Mercury

Ist Dir der Link fehlgegangen oder welcher Sinn steckt dahinter?;+
Dem Threadersteller hilfts so nicht!

Meine Erfahrungen mit Mercurymotoren kann ich nur empfhelen, nicht mehr und nicht weniger.#h
 

Marco74

Member
AW: Yamaha oder Mercury

Ich würde auch grundsätzlich keinen 2-takter mehr kaufen. Du wirst bald Probleme mit der Ersatzteilversorgung haben. Gibt es keine günstigen Tohatsu 4-Takter?
Aber wenn du nur die 2 Motoren erhalten kannst: Yamaha!
 

Ted

Member
AW: Yamaha oder Mercury

Ich würde Dir auch zu einem Yamaha raten. Und wenn möglich, dann nimm auf jeden Fall einen luftgekühlten!
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: Yamaha oder Mercury

Moin . Erstmal schöne Grüsse nach Paraguay, es gibt zur zeit echt Zehntausend bessere Ecken als hier in Deutschland. Bin echt erstaunt das in Südamerika einer ein Deutsches Anglerforum besucht. Ich will mich mal an die Frage des Te mit ranhängen. Ich will mir in kommenden Jahr einen stärkeren Motor zulegen 4-8 Ps . Zur zeit dümpel ich mit 2,5 Ps in der gegend rum . Was soll ich sagen , immer morgens als erster eine halbe stunde vor den Anderen losfahren und trotzdem als letzter ankommen , die weiter entfernten guten Fanggründe sind mindestens zwei stunden entfernt usw. Ihr versteht? Was könnt ihr mir empfehlen , worauf muss ich beim gebrauchtkauf unbedingt achten ( zu einen Neuen reicht die kohle leider nicht) . Bei uns wird ja in der Hauptsache Mercury und Mariner gefahren . Achja mein Boot ist ein Anka aus der letzten Ostproduktion. Danke ich hoffe mal wieder auf eueren Rat.|kopfkrat
 

Don-Machmut

Active Member
AW: Yamaha oder Mercury

@ Riesenangler
. Achja mein Boot ist ein Anka aus der letzten Ostproduktion
8 ps ist glaube ich schon bissel viel nen guter 5 oder 6 ps normalschaft reicht volkommen aus für dein boot#h ps. für 900 bis 1000 euro bekommste nen neuen tohatsu #t
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: Yamaha oder Mercury

Ich fahr zur Zeit einen 2,5er Tohatsu. Ist nicht schlecht das ding , aber eben ein wenig unterdimensioniert. 900-1000 wo soll es denn so einen geben? Zugegeben ein 8er ist schon etwas fett für das boot , aber mit meinen 160 kilo kommt er denn auch gut in fahrt ohne sich selbst zu versenken. Danke für den Tip.
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: Yamaha oder Mercury

Danke. Habe grade geschaut, das müsste gehen . Muss nur noch mit meiner innerfamilieren "Bank" reden . wenn er mir einen " Kredit" einräumt dann bin ich am Wochenende dort. Nochmals DANKE und einen schönen Abend noch.#6
 

Wahoo12

New Member
AW: Yamaha oder Mercury

Hallo Leute,
erstmal vielen DAnk für die vielen guten Tipps. Tja, das Problem hier ist etwas anders als in Deutschland. Hier muss man nehmen, was man bekommen kann, nicht was man haben möchte. Einen Bootsmarkt wie in DT gibt es hier nicht, ist 3. Welt, wo es für die meisten ums Überleben geht. Und gebraucht geht schon gar nicht, ist alles Schrott und von Privat kaufen geht ohnehin nicht - als Gringo wird man über den Tisch gezogen oder hat, wenn man zu dumm ist, eine Pistole am Kopf, das Geld ist pfutsch und den Motor gab es nur als Foto.... Und die wenigen neuen Motoren kosten als Uraltmodelle so viel wie in DT die aktuellen Topmodelle - ein Yamaha 4 PS 2Takter ist mit über 1500€ dabei, für die 8 oder 10PS Modelle bekommt man schon einen Gebrauchtwagen....
Aber ich denke auch, dass es der Yamaha werden wird - wenn er wirklich existent ist.
Viele Grüße aus Paraguay
Bernd
 

allegoric

Member
AW: Yamaha oder Mercury

Genau aus dem Grund bin ich froh, hier leben zu dürfen, auch wenn die Sonne nicht so oft scheint :). Es kommt immer darauf an, was man aus seinem Leben macht und wer nur nörgelt, erreicht auch nichts.

Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Suche, für mich stellt sich die Frage leider noch nicht.
 

Raubfisch

Member
AW: Yamaha oder Mercury

So oft man auch hier in DE am fluchen ist... es gibt ein paar sachen, die sind trotz der übertreibenen bürokratie ect. doch ganz gut. Ich möchte z.B nicht in türkmenistan ins krankenhaus ect. und in südamerika ist das mit dem shoppen als gringo scheinbar so ne sache ;)

mal mehr oder weniger zum thema; luftgekühlt bei 36grad und mehr, als laie würde ich vermuten der kocht dann doch in seinem eigenen saft, oder ?!
 

Chef XXX

New Member
Hallo Bernd,

die Motoren sind beide gut und robust.Wenn sie beide gleich kosten nimm den Yamaha.Der hat eine bessere Laufkultur und verbraucht ein bisschen weniger.

Gruß Eric
 

Wahoo12

New Member
AW: Yamaha oder Mercury

Hallo Leute,
vielen Dank für die vielen guten Tipps und Ratschläge. Habe mich inzwischen auch für den Yahama entschieden, kostet nur wenig mehr, hat aber etwas mehr Leistung.
Nächste Woche wird er samt Boot geliefert - dann kann es fast losgehen (noch Schonzeit fürs Angeln vom Boot aus bis 20.12.).
Ansonsten - nunja, wir leben seit über 2 Jahren hier, haben uns mit Anfang 50 verabschiedet vom Stress. Wer sich nicht zu dumm anstellt, wird auch nicht gelinkt. Aber es überwiegt doch die Freiheit hier; keiner, der Vorschriften macht; Natur, die stellenweise noch unberührt ist. Man kann tun und lassen, was man will und wann man es will, hat 365 Tage Urlaub im Jahr. Krankenhaus hatten wir schon - für 2000 € Gallen-OP im Einzelzimmer mit Besucherbett für den Ehepartner, 3-Gang-Menü, 4 Krankenschwestern für 12 Patienten, 1 Arzt der spanisch, englisch und deutsch spricht - da kann man nicht meckern. Und die 2000 hat man locker, weil man ja keine KK zahlt. Und für die schlimmsten Fälle hat man eine private Versicherung für wenige € im Monat. 12 Monate im Jahr alles grün, alles blüht ist auch nicht übel. Und wer Schnee will, fliegt für kleines Geld nach Bolivien oder Chile. :)Und vor allem sind die Leute hier anders drauf, arm aber glücklich, keine Miesepetergesichter wie oft in DT. Habe davor schon jahrelang im arabischen Raum gearbeitet - und konnte in DT nicht mehr leben#d Und nun kann ich hier in Ruhe auch noch angeln - was will man mehr.
 

elbetaler

Member
AW: Yamaha oder Mercury

Schön zu hören, wünsche Euch alles Gute, vor allem viel Gesundheit und natürlich dicke Fische!
Reisende soll man nicht aufhalten. Und mal über den Tellerrand hinaus blicken? Ok, alles easy, ne zeitlang. Wers kann, ohne Heimweh.
Aber ein paar Deutsche müssen auch noch hier bleiben! Denn wie soll Deutschland sonst heissen?
Fahre übrigens selbst TOHATSU und bin sehr zufrieden. Lasse jährlich eine Wartung machen (ca.50Euros).


Wünsche viel Petri Heil und TSCHÜSS.
 
Oben