Wurfweite am Forellensee

Hallo ich les hier immer nur Sbirolino dran und möglichst weit rein werfen im Forellensee. Also ich muss dazu sagen ich fange fast 90 % meiner Forellen keine 10 m weit raus.

Und es handelt sich um keinen kleinen Forellenteich nein wir reden von einem Forellensee der 4 - 5 ha groß ist.

Was sind eure Erfahrungen ? sagt ihr auch ich angel und fang fast alle forellen ziemlich weit draußen oder angelt jemand genauso wie ich in ufernähe ?
 

Tyron

Meeresfan
AW: Wurfweite am Forellensee

Moin Grundangler

Mit Sbiro und dann ordentlich "rausfeuern" hat den Vorteil, dass du so ne viel größere Wasserfläche befischen kannst und somit die Chancen auf ne schöne Trutta-Strecke natürlich erheblich größer sind, als wenn du stupide nur die ersten 10m deines Gewässers bangelst. Stehen die Forellen in diesem Bereich muss man natürlich nicht weiter "feuern", aber wenn die Forellen weiter draußen stehen, haste natürlich n Problem:)...
Allerdings ist es oft gar nicht sooo verkehrt, auch mal wie du, dicht vorm Ufer zu fischen! Da dein Gewässer recht groß ist, gehe ich mal von einem Baggersee aus!?
Dort befindet sich in 10m Entfernung, ja meist schon in 1-3m Entfernung vom Ufer, die Kante, an der die Forellengerne patroullieren. Zu bestimmten Tages- und Jahreszeiten ist dies die Topstelle!

Doch trotzdem: Probiers ruhig auch mal weiter draußen! Sei flexibel und du wirst merken, dass du noch deutlich mehr Trutten überlisten kannst!
 
Oben