Woran erkennt man, dass Zander rauben?

sumo-carp

Eat, sleep, go fishing
Hallo!

Die letzten paar Abende am Wasser ist mir immer folgendes aufgefallen:

Ab ca. zehn Uhr haben in einigen Bereichen des Weihers (nichts immer an den Flachen stellen) auf einen Bereich von ich sag jetzt mal so 20x20m immer wieder ziemlich viele kleine Fische viel Radau gemacht. Das sah so aus, dass etwas mehr als die Hälfte normal gesprungen ist (ähnlich wie bei Karpfen; raus und mit flacher Seite wieder auf die Wasseroberfläche), etwas weniger als die Hälfte ist recht zügig aus dem Wasser geschossen und genauso spitz wieder eingetaucht. Diese Spritzer, wie ich die Aktion der Futterfische mal nennen möchte waren immer einzeln. Also nie schwarmweise. Zwei Sekunden später (mal mehr mal weniger) ist dann vier fünf Meter weiter wieder das gleiche geschehen. Einen größeren Fisch, der die kleinen möglicherweise verfolgt hat, konnte man nie erkennen. Weder druch Wellen, (der Mond hat die Wasseroberfläche recht gut erkennen lassen) noch durch Schläge, oder andere Geräusche.

Was ich mich frage ist, ob das Spektakel evtl. durch raubende Zander veranlasst wurde? Ich hab zwar immer an den Stellen gefischt, sei es mit Gummifisch oder mit flachlaufenden, dunklen Wobbler (dunklegrünes Hechtdekor), oder Spinner, konnte jedoch nichts fangen. Irgendwie lässt mich das jetzt keine Ruhe. Tagsüber oder in den frühen Morgenstunden sieht man die Kleinen eigentlich nie auf diese Weise springen. Was mich nur stutzig macht ist zum einen, dass ich weder einen raubenden Fisch sehen konnte, zum anderen, dass da wirklich viele Zander vor Ort gewesen sein hätten müssen.

Könntet ihr mir bitte beschreiben wie bei Euch Zander rauben, bzw an was man die erkennt. Durchstößt/dreht ein raubender Zander ähnlich die Wasseroberfläche wie ein Hecht? Rapfen sind keine vorhanden. Kommen um diese Uhrzeit noch Barsche in Betracht? Mir sind die Fische relativ klein vorgekommen. Daher würde die evtl. perfekt in das Beuteschema passen. Allerdings war es stock dunkel, was eher dagegen sprechen würde.

Bzw. könnte es auch sein, dass die Kleinfische da ein ganz normales Verhalten an den Tag gelegt haben? Ich meine ihre größeren Kollegen wie Karpfen und co springen ja auch regelmäßig. Mich wundert nur, dass die das alle in einem beschränkten Raum machen und die Geschichte immer zur gleichen Uhrzeit beginnt.

Danke für Eure Hilfe,
Sumo-Carp
 

Kauli11

Well-Known Member
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Posenmontage mit Köderfisch bestücken und an besagte Stelle legen.
Mit etwas Glück beisst dort ein Räuber an
und du wirst sehen,wer dort jagt.#h
 

Angler9999

nicht nur Angler
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Meist ist es dann aber doch ein Rapfen. Die sind teilweise wie Orcas im Wasser und verhalten sich so. Ab in die Menge und sehen was betäubt so zu erwischen ist.
Ein schnell geführter Köder bringt den Fisch (wenn er will)
 

phirania

phirania
In stillem Gedenken
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Köderfisch mit Kamera bestücken dann weißt du was da raubt...:):)
 
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Die Kleinfische zieht es aktuell bei uns auch in riesigen Schwärmen Richtung Oberfläche. Teils wird auch gesprungen, geplatscht und möglicherweise nach den kleinen Mücken geschnappt, die dicht über der Oberfläche ihre Bahnen ziehen. Ringe gibt es überall.

Wann es sich bei den Sprüngen um Fluchtmanövern handelt, kann man schön sehen wenn man ein Crankbait durch die Menge zieht. Ich bilde mir ein bei dicken Cranks im Barschdesign klappt das besonders gut. Das Raubfischfangen klappt so übrigens auch super. :)
Die Kleinfische schwimmen fächerförmig in Schwimmrichtung von dem "Angreifer" weg und spritzen dabei teilweise aus dem Wasser. Jagd ein Schwarm Barsche sehen die Fluchtmanöver zerstreuter aus.

Der dicke Köder fällt zwischen den anderen Fischen auf und macht gut Radau, flüchtet aber langsamer als seine flinken Kollegen. Außerdem lässt sich mit den Weitwurfwundern schnell eine große Flüche absuchen. Daher packe ich meistens die Cranks aus, wenn ich o.g. Verhalten bei den Jungfischen beobachte.

Allerdings ist der Hecht mein Zielfisch.

Die Kleinfischschwärme müssen ein riesiger Räubermagnet sein, zumindest die Haubentaucher stehen bei uns mitten in den Schwärmen und quasi jeder Tauchgang ist ein Erfolg.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Hecht und Rapfen springen meist mit dem Kopf oder mir dem Körper aus dem Wasser, wobei Zander nur die Oberfläche berühren ;)
 

benihana

Member
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Komme gerade vom betrachten des Spektakels. Am Rhein in den steinpackungen kann man die raubenden Zander im Moment auch sehr gut beobachten. Oft ist es wie oben beschrieben, die Zander durchbrechen die Oberfläche nicht ganz. Zum Teil sind die Angriffe aber auch so aggressiv das man einen guten Teil des Fisches sieht.
Die Zander drücken an die Steine weil die Brut sich dort versteckt. Bisse bekommt man oft direkt an den Steinen, wichtig ist es dabei, die Bremse ordentlich zu öffnen. Die knallen so auf die wobbler das bei geflochtener diese auch schnell mal reißt.
 

sumo-carp

Eat, sleep, go fishing
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Hallo!

Also das was ich bislang gelesen hat, geht eher in Richtung die Fische fangen Insekten.
Vielleicht ist das nicht richtig rüber gekommen, aber es handelt sich um keine Kleinfischschwärme. Es sind immer nur ein einzelne Fisch die jeweils sich so aufführen. Einer hier ein paar Sekunden später ein anderer ein paar Meter weiter.

Das mit den Rapfen kann ich definitiv ausschließen. Erstens weiß ich wie Rapfen rauben, bzw konnte sie schon oftmals an einem anderen Gewässer beobachten, zum zweiten ist es ein stehendes Gewässser in das die nie gesetzt wurden und die letzten zehn Jahre auch nie einer gefangen wurde. Bei dem Leben im Wasser, müsste der Weiher jedoch mit Rapfen zubetoniert sein. Daher eher unwahrscheinlich.

Aber da ihr mehr oder weniger auch geschrieben habt, dass der Zander in der Regel trotzdem die Wasseroberfläche berühren müsste, beruhigt mich schon etwas. Ich dachte schon ich wäre zu blöd zum angeln. Die Zander "rauben" wie verrückt vor meiner Nase und keiner nimmt meinen Köder. Aber jetzt denke ich mal, dass das wirklich nur jagende Weißfische sind.

Gruß,
Sumo-Carp
 

Stoney0066

Active Member
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Also wenn ein ganzer Pulk Kleinfische auf einmal aus dem Wasser schießt und sich in einer Art Kreis verteilt sind sie in der Regel auf der Flucht, also Raubfisch am Werk! Wenn das 3 Sekunden später an anderer Stelle passiert ist der Raubfisch an diese Stelle weitergezogen...

Wenn Fische an der Oberfläche Futter suchen oder spielen sieht das in der Regel anders aus... gemütlicher... gleichmäßig... und sie spritzen eigentlich nicht auseinander sonder bleiben zusammen.

Es reicht ja wenn der Raubfisch 5 cm unter der Wasseroberfläche raubt, davon siehst du an der Oberfläche gar nix... ausser halt die nach oben flüchtenden Kleinfische.

Und ja, der Zander kommt auch bis ganz nach oben... genauso wie Barsch, Hecht und Rapfen... letztere 3 brechen aber dann doch oft durch die Wasseroberfläche durch, Zander eher nicht...
 

Nobbi 78

Member
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Hört sich meiner Meinung nach so an als ob halbwüchsige Barsche in die Brutfischschwärme rauben,dass konnte ich die letzten Wochen besonders in der Dämmerung häufiger an diversen Vereinsgewässern beobachten.
Die Barsche umkesseln die Kleinfischschwärme von allen Seiten und schießen dann in die Schwärme oder treiben die Schwärme bis ins Flachwasser, kurz danach geht das Spektakel ein paar Meter weiter wieder los!
Meistens waren es Barsche zwischen 10 und 20cm!
Gruß
 

feko

Well-Known Member
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Kann alles sein,auch AAl zB.
Azf jeden Fall,wenn es nachts irgendwo plätschert,unbedingt mit der Spinne hinwerfen.
Dies können auch kleinere Platscher sein,
die Weißfische sind unruhig,und das meist nicht grundlos.
 

DingoDong

Megabürster
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Hört sich meiner Meinung nach so an als ob halbwüchsige Barsche in die Brutfischschwärme rauben,dass konnte ich die letzten Wochen besonders in der Dämmerung häufiger an diversen Vereinsgewässern beobachten.
Die Barsche umkesseln die Kleinfischschwärme von allen Seiten und schießen dann in die Schwärme oder treiben die Schwärme bis ins Flachwasser, kurz danach geht das Spektakel ein paar Meter weiter wieder los!
Meistens waren es Barsche zwischen 10 und 20cm!
Gruß

Das wird es sein! Kommt auch ein wenig darau an wie groß die Brut sein soll. Glaube nicht, dass sich Hecht und Zander mit kleinster Brut rumplagen.
 

Alex1860

Member
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Denke eher dass es Barsche sind oder kleinere Zander... bei Rapfen und Hecht hört mans bzw. sieht mans meistens deutlich :) bei uns knallen die Rapfen immer richtig rein.
 

Pwacemaker1

Member
AW: Woran erkennt man, dass Zander rauben?

Moin,

Habe bei uns in den buhnen der Elbe ähnliches beobachtet...

Rapfen sind es nicht,díe platschen laut...hechte kommen aus dem Wasser und springen...

Entweder zander oder barsch...

Bei uns sind es zander...ich sah ab unđ zu díe bugwellen der Tiere...habe ich auch in einen thread von mir beschrieben...ich glaube es war "nachts spinnfischen bzw. Jiggen" oder so ähnlich...

Ich war letztens auch los und sah bugwellen von zander(ja es waren wirklich welche) Sie standen am buhnenkopf und sind immer wieder in eine kleine buhne geschwommen,haben gejagt und sind zu ihrem platz zurück...es war sehr interessant zu sehen,wie die tiere jagen.die kleinen fische sind immer im stern auseinender gesprungen...dann sah man evtl mal ne welle,die von der schwanzfosse ausging und dann schwamm er zurück vor den buhnenkopf.So ein specktakel zu sehen,kann viel schöner zu sein,als einen fisch zu fangen!!!Habe Pfiff schon davon erzählt

Der Ausschnitt
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben