Wohin mit dem Segelschiff ?

vowa

Active Member
Hallo,
am 02.05. fahren wir mit einem größeren Segelschiff mit 5 Leuten vom Ijsselmeer los. Dauer eine Woche, Ziel ist noch offen.

Ich würde gern die Ruten mitnehmen, um den ein oder anderen Fisch zu verhaften.

Mir stellt sich aber die Frage wohin es am besten gehen soll.

Im Ijsselmeer hat Hecht und Zander Schonzeit. Zumindest in Deutschland ist der Hecht dann wieder "offen".

Habt ihr Ideen und Vorschläge ?

Ein Anlaufpunkt könnte Helgoland werden, aber wie gesagt die Route ist noch völlig offen.

Gruß, Andreas
 

Waller Michel

Well-Known Member
Hallo,
am 02.05. fahren wir mit einem größeren Segelschiff mit 5 Leuten vom Ijsselmeer los. Dauer eine Woche, Ziel ist noch offen.

Ich würde gern die Ruten mitnehmen, um den ein oder anderen Fisch zu verhaften.

Mir stellt sich aber die Frage wohin es am besten gehen soll.

Im Ijsselmeer hat Hecht und Zander Schonzeit. Zumindest in Deutschland ist der Hecht dann wieder "offen".

Habt ihr Ideen und Vorschläge ?

Ein Anlaufpunkt könnte Helgoland werden, aber wie gesagt die Route ist noch völlig offen.

Gruß, Andreas
Wenn es ums Angeln geht, würde ich in den englischen Kanal segeln! Der ist sehr fischreich und es gibt auch Häfen wie Oostende oder drüber in England Dover wo man anlegen kann!
Allerdings geht meine Erfahrung was das Segeln betrifft gen Null !
Der Kanal ist halt mit großen Schiffen stark frequentiert!

LG Michael
 

Taxidermist

Well-Known Member
Das Ijsselmeer ist anglerisch absolut uninteressant, da kannst du höchstens in den Häfen Erfolg haben.
Spätestens so ab August, ist dieses flache Gewässer eine grüne, stinkende, Algenbrühe.
Große Bereiche sind für Segler gesperrt, weil mit Netzen und Reusen zugestellt, ich hab mich gefragt, was die Berufsfischer dort wohl fangen?
Wegen der Schonzeit von Hecht und Zander, bleibt ja eigentlich nur der Barsch übrig, außer man will auf Karpfen, Brassen und Co. gehen.
Interessanter wird da sicher die Nordsee sein, aber da hab ich keine Ahnung von?
Würde es vielleicht auf Texel mal versuchen, einen Wolfsbarsch ans Band zu bekommen, oder vom Strand aus auf Plattfische gehen.

Jürgen
 

vowa

Active Member
Danke schonmal für die Antworten. Meeresangeln ist für mich Neuland, würde ich mich aber gern mal dran versuchen.

Die schwedischen Schären wären ein ideales Gewässer, allerdings vom Ijsselmeer aus auch nicht mal eben zu erreichen.

Gerne also weitere Tipps zu Orten für Hecht / Zander oder Tipps fürs Meeresangeln insofern ich als Laie da nicht ein komplett neues Equipment brauche.
 

Naish82

Aktiver Angler
Mit einer etwas schwereren spinnrute um die 50-100gr und Salzwasser fester Rolle kann man schon viel anstellen. Mit Gummis auf Dorsch u Konsortien jiggen, auf Wolfsbarsche spinnen ( da vllt kein 100gr prügel), mit buttlöffel und Naturkräften auf Platte usw
 

vowa

Active Member
In welcher Tiefe ? An der Küste oder im Freiwasser ?
Wir haben kein Fischecholot dabei...
 

ragbar

disparu en mer....
Einen Fischfinder, wenn du den meinst, brauchts auch nicht zwingend. Wenn ein elektronisches Tiefenecholot an Bord ist, kannst du unter Land in den Tiefenbereichen von 5m-25m immer mit Fisch rechnen. Ob Fische in Bodennähe beißen oder im Mittelwasser,wird mit entsprechender Köderpräsentation dort ermittelt. Dann noch ne Navionics App mit Seekarte aufs Smartphone laden.wenn nicht ohnehin schon an Bord....ab geht's.
 

wasser-ralf

Member
War vor Jahren auch einmal in dieser Situation - allerdings schon mit einiger Meeresangelerfahrung.
Eines vorweg, segeln und angeln passen nicht wirklich zusammen. Während der Fahrt angeln im Freiwasser kannst Du vergessen. Höchstens bei den Stops in den Häfen. Da kann man sich aber schlecht drauf vorbereiten, wenn man keinen Plan hat, wo es Euch hin verschlägt - zu mal auch noch ohne Meereserfahrung. Packe Dir eine Spinnrute ein (Mefo, Hornis, Hering) und vielleicht noch etwas für leichtes Brandungsangeln von der Mole (Platte, kleine Dorsche). Da wird es meiner Erfahrung nach aber vor Ort schon schwierig mit der kurzfristigen Köderbeschaffung. Im Mai könntest Du aber vielleicht ja nach Fahrtziel vor allem auf Hering spekulieren.
 
G

Gelöschtes Mitglied 150887

Guest
Segeln auf dem Ijssselmeer ist schön aber bei Raubfischschonzeit bleibt nur Friedfisch übrig, da würde ich mit Futterkorb und Feederrute probieren.

Wer nur eine Woche Zeit hat, braucht über weite Strecken nicht nachzudenken, es sei denn beamen ist eine Option.

Mit Erfahrung kann man ins Wattenmer, mal auf Plattfisch, aber je nachdem wo man startet, schafft man es erst am 2. Tag bis an die Schleuse und mit einem Kurzkiel trockenfallen sollte man sich auch zeigen lassen.

Ich vermute, es wird weniger spektakulär aber dennoch schön.

Edit: nicht vom Boot aus auf Hering angeln, eS sei denn, die Kaution ist wurscht, die Schuppen bekommt man kaum weg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

rhinefisher

Wellknown Member
Moin!
Segeln und Angeln passt nur dann zusammen, wenn man beides halbwegs kann und in der richtigen Gegend unterwegs ist.
Leider liegt das Ijsselmeer sehr ungünstig: Selbst mit einem sehr schnellen Segelboot braucht man von Enkhuisen nach Helgoland mind. 24 Stunden - in den Ärmelkanal darfst Du getrost noch einen halben Tag dazurechnen. Erstklassiger Wind aus der richtigen Richtung vorrausgesetzt.. .
Abends im Hafen schön auf Brassen fischen klappt allerdings im gesamten Ijsselmeer recht gut.
Wenn man Schleppen möchte, braucht man den richtigen Köder:
Der läuft bei jeder Geschwindigkeit gut.
Man sollte dann aber jemanden am Ruder haben der auch segeln kann, denn beim "in den Wind schiessen" muß man doch etwas aufs Fahrwasser und den Verkehr achten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 150887

Guest
Dazu kommt, das wir seit Wochen regelmäßig zum Wochenende mehr Wind bekommen als einem lieb sein könnte.
Ich war schon bis 6 bft. Auf dem Ijssselmeer, logisch mit einem Charterboot, als Eigner bleibt man da im Hafen, da will man aber nicht im Watt sein.
 

vowa

Active Member
Vielen Dank für eure Beiträge. Es sind erfahrene Segler dabei, ich bin halt keiner. An der Meeresangelei werde ich mich einfach mal versuchen.

Ich bin gespannt...
 
Oben