Wird in Vereinen geschummelt?

Leif

TROUTHUNTER
Hallo,


ich höre immer wieder von Kollegen, das in ihren vereinen bei den bestazmengen und Größen geschummelt oder gar betrogen wird.

Sind das Einzelfälle oder habt ihr auch schon mal ein gefühl gehabt das was nicht passt?


Lg leif
 

antonio

Active Member
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

wie jetzt geschummelt, das mußt du mal genauer erklären.
jedes mitglied kann sich die finanziellen sachen zeigen lassen und die finanzen müssen auch vom vorstand regelmäßig offengelegt werden.

antonio
 

Leif

TROUTHUNTER
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Hallo,

ja das weiss ich.

ASber die Besatzmengen würden nie passen.

Es wird behauptet das Summe X besetzt wurde.

Aber es war weniger.

Lg leif
 

snofla

langejäger@
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Hallo,

ja das weiss ich.

ASber die Besatzmengen würden nie passen.

Es wird behauptet das Summe X besetzt wurde.

Aber es war weniger.

Lg leif



sollte anhand von den Rechnungen klar sein,dann zum Jahresende auf der GV durch die Kassenprüfer bestätigt werden...............beim Besatz evt. auch helfen wenn die Fische eingesetzt werden
 

antonio

Active Member
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

der besatz muß ja irgendwo her kommen und dafür muß es belege, rechnungen etc. geben.
diese sind einsehbar.
wo ist jetzt das problem oder willst du den gewässerwarten unterstellen, sie kaufen für beispielsweise 1000,- € besatz und in die gewässer wird nur für 500 € eingesetzt.
wenn du beweisen kannst, daß es so ist, so ist das betrug/diebstahl am verein und du/die mitglieder sollten dagegen angehen.

antonio
 
Zuletzt bearbeitet:

steppes

Member
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Verstehe auch nicht ganz was du damit meinst.;+

In der Jahreshauptversammlung jeden Vereins wird jeglicher Besatz sowie Ausgaben usw. bekannt gegeben, ein schummeln ist da nicht möglich, schließlich gibt es deshalb mehrere Vorstandsmitglieder und Rechnungsprüfer.

Warum sollte beim Besatz geschummelt werden? Schließlich muß das Verein den Besatz bezahlen.

Einzig der Lieferant kann bei den gelieferten Mengen um ein paar Kg Besatz schummeln, da es ja kaum möglich ist dies genau zu kontrollieren. Jedoch wird dieser bei einer Überführung seinen Ruf verlieren und bald Schwierigkeiten haben seine Fische zu vermarkten, da es sich schnell unter den Vereinen rumspricht.

Auch kann jedes Vereinsmitglied am Tag des Besatzes dabei sein und einem Angler fällt es schon auf wenn da zu wenig Fisch besetzt wird.

Also wie gehabt: Verstehe die Frage nicht ganz.
 

schorle

Member
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Kann mir schlecht vorstellen das ein Vorstand mit sowas durch kommt. Es is wie auch Antonio sagt, ja kein Problem das zu überprüfen. Mal als Beispiel, der Vorstand gibt in der Generalversammlung bekannt das für 5000 Euro Besatz gekauft wurde, traut man dieser Aussage nicht braucht man nur einen Blick ins Kassenbuch zu werfen (das darf jeder im Verein), dort muß dann nur die Summe die der Vorstand genannt hat mit der Rechnung des Fischlieferanten verglichen werden und es herrscht Klarheit.
 

MefoProf

Strandläufer
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Moin,

geschummelt und in die eigene Taschen wird überall gewirtschaftet. Da sind Vereine sicherlich nicht von ausgenommen.
In Vereinen hat man meist sogar besonders leichtes Spiel, da sich kaum einer darum kümmert, was abgeht, so lange es nicht zu offensichtlich wird. So zumindest meine leidvollen Erfahrungen.

|wavey:
 
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Hallo zusammen,

dies ist ein sehr schwieriges Thema.

Man kann sich damit extrem den Tag versauen.

Bei uns ist eine Kontrolle von Aussagen alleine schon deshalb schwierig, weil es keinen Zugang zu Protokollen gibt.

Wer etwas nachlesen möchte, wird einfach vom Vorstand nicht ernst genommen. Es gibt fast keine Info.

Da ich mich schon viel zu häufig darüber geärgert habe, wurde jetzt ein neuer Verein gesucht. Dort herscht eine Transparenz die mir gefällt.

Gegen einen kompletten Vorstand anzukommen ist mir zu schwierig.

Ohne Info kann nicht festgestellt werden, ob Vorteile für einzelne Vereinsmitglieder bestehen oder nicht.

Bei einem Lehrgang in Albaum sagte einer Dozenten, es wäre ein weit verbreitetes Problem mit den Zusatzgaben für Vorsitzende, bzw. Gewässerwarte die den Fisch bestellen, bzw in Empfang nehmen. Da wandert einiges an Geld oder Waren in die Tasche von diesen Leuten.

Am besten beschäftigt man sich nicht damit.

Es kostet nur Nerven.

Prinzipiell fände ich es schön, wenn Vereine auch mal von extern geprüft würden.

Ich bin mir sicher, dass es Personen in Vereinen gibt, die unerlaubt Vorteile in Ihrer Position beziehen.

Warum sollte es in einem Verein anders sein wie in anderen Bereichen des täglichen Lebens.

So genug geärgert.

Gruß.

Wiederanfänger
 

Leif

TROUTHUNTER
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Hallo,

ich sehe das ähnlich wie ihr.

Kann mir nur Vorstellen das ne betrügerische Absprache mit den lieferanten stattfinden muss und der was anderes bescheinigt als geliefert wird.


Allerdings gibts hier unten bei mir eine Leidenschaft alle paar Jahre Gewässer komplett leer zu amchen und zu schauen was drin ist.

Komischerweise gehen die dicken Aale immer an die Vorstandsschaft.


Gruß leif
 

MefoProf

Strandläufer
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Moin,

dass hier einige Leute so phantasielos sind und sich das überhaupt nicht vorstellen können erstaunt mich doch schon sehr. |kopfkrat

Besatz kaufen und die Hälfte in den eigenen Teich schütten oder aber weiterverkaufen wäre bspw eine Möglichkeit. Kaum nachzuprüfen und alle Beleg ok. Einfacher geht es ja nun wirklich nicht.

Anscheinend haben so einige Leute das Gefühl, dass diejenigen, die (freiwillige und ehrenamtliche!!!!) Vereinsarbeit verrichten, auch dafür entschädigt werden müssen.

|wavey:
 
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Es gibt auch den seltsamen Effekt, dass die Versammlung bei Besatz Hechte beschließt und der Vorstand lieber Forellen mag.

Ihr glaubt gar nicht, wie Hechte aussehen können wenn man nur möchte.

Wenn beide Vertragsparteien mitspielen ist alles möglich.

Gruß.

Wiederanfänger
 

Franz_16

Mitglied
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

10 Zenter Fische werden im Frühjahr bestellt und bezahlt. 8 Zentner gehen in den Vereinssee - 2 Zentner in den Privatteich des Gewässerwarts.

Im Herbst verkauft der Gewässerwart seine Fische dann an den Verein.

Viel Spaß, demjenigen der das anhand einer Buchführung beweisen möchte ;)
 

tom66

Member
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Es gibt auch andere Gründe dafür, warum in Vereinen nicht transparent gemacht wird, was besetzt wird.

Fischbesatz ist (abhängig von den Fischereigesetzen der einzelnen Länder) nur noch in Ausnahmefällen erlaubt.

Forellenbesatz oder Aalbesatz in stehenden Gewässern oder generell der Besatz mit fangfähigen Fischen ist dann ein äußerst heikles Thema.

Wenn der Verein in einem Bezirk liegt, wo die untere Fischereibehörde darauf achtet, muss der Verein sich den Besatz genehmigen lassen und entsprechende Belege vorlegen. Auch die Fangstatistiken müssen vorgelegt werden. Bezüglich Fangstatistiken: Wer da glaubt wenn viel gefangen wird, darf viel besetzt werden, befindet sich auf dem Holzweg.

Wer sich da mal einlesen möchte, kann dies z.B. hier tun: http://www.digu-duesseldorf.de/pdfs/leitlinie_fischbesatz.pdf

Bevor ich einen Vereinsvorstand an den Pranger stelle, weil die Besatzmaßnahmen intransparent sind, würde ich mir zuvor einmal Gedanken darüber machen, ob es Gründe dafür gibt. Falls ja, muss man diese nicht unbedingt öffentlich diskutieren.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Bevor ich einen Vereinsvorstand an den Pranger stelle, weil die Besatzmaßnahmen intransparent sind, würde ich mir zuvor einmal Gedanken darüber machen, ob es Gründe dafür gibt. Falls ja, muss man diese nicht unbedingt öffentlich diskutieren.

In meinem Verein z.B. halte ich es für recht unwahrscheinlich,dass von Seiten der Vorstandsschaft falsche Angaben zum Besatz gemacht werden, um sich etwa an den Mitgliedern zu bereichern!
Eher wird wohl versucht mittels Verschleierung, es den aktiven Anglern
(bei mir nur ca.30%,wegen Überalterung!) recht zu machen.
So hab ich z.B. läuten hören,dass 20-25Kg Jungaale in den See gelangt sind und dass bereits vor 3 Jahren,wo es schon zur Diskussion stand,dies eigentlich nicht verantworten zu können.
Da es damals schon fragwürdig, wenn nicht bereits verboten war, diese bedrohte Art in geschlossene Gewässer zu besetzen!
Genau genommen sind unsere Baggerseen allerdings über verschiedene
Abläufe (Rohre,durchgängig) und einen Bach mit dem Rheinsystem verbunden.
Jetzt, nur etwa drei Jahre später, ist an Jungaal fast nicht mehr zu denken,
nicht nur wegen der schlechten Verfügbarkeit und dem hohen Preis , sondern auch weil der zuständige Gewässerverbund den Aal heute voll schont!
So sind wir also leider zum letzmöglichen Aalbesatz gekommen und wenn
Verschleierung von Besatz so aussieht,dann wäre ich verückt dies anzuprangern.
Oder noch schlimmer, wenn ich als Nichtahnender, anderen noch Bereicherung unterstelle!


Taxidermist
 
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Hallo Tom66,

was ich an den Pranger stelle ( falls du mich gemeint hast) ist
das ein Vorstand macht was ihm gefällt.

Und zwar gegen das Interesse des eigentlichen Vereins.
Ein Verein besteht für mich nämlich aus Mitgliedern.
Der Vorstand ist eine notwendige Sache um alles organisieren zu können.

Das in der heutigen Zeit leider die Spielräume immer kleiner werden ist traurig. Schön wenn dann einfallsreiche Leute/ Vorstände Wege finden, die das Hobby noch interessant halten.

Dafür danke ich diesen Leuten auch.

Gruß.

Wiederanfänger
 
M

mxchxhl

Guest
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

wers genau wissen will und sichergehen will das da nich "geschummelt " wird sollte bei der nächsten bestzmaßnahme vor ort sein und nachzählen!!!:q
mal ehrlich, wenn da jetzt als beispiel 10tonnen fisch eingesetzt werden sollen, und es werden nur 8tonnen eingestzt, willst dann aufschreien?das bekommst du doch garnich mit! und "geschummelt" wird immer überall irgendwo, wenn man sich darüber auch noch gedanken machen soll, ist man nur noch am grübeln,solange da nicht mehr als die hälfte einfach in den eigenen teich wandert würde ich da nix sagen, geh angeln, hab spaß und verschwende die schöne zeit nicht damit über sowas nachzudenken! als bespiel, bei uns werden seit jahren ostseeschnäpel besetzt, waren vor noch längerer zeit hier mal heimisch, aber gefangen oder gesehn hat hier auch seit noch längerer zeit niemand nen ostseeschnäpel...das interessiert auch niemanden!bzw. kannst nix gegen machen die besetzen trotzdem weiter!
mfg
 

tom66

Member
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Hallo Tom66,

was ich an den Pranger stelle ( falls du mich gemeint hast) ist
das ein Vorstand macht was ihm gefällt.

Und zwar gegen das Interesse des eigentlichen Vereins.
Ein Verein besteht für mich nämlich aus Mitgliedern.
Der Vorstand ist eine notwendige Sache um alles organisieren zu können.

Das in der heutigen Zeit leider die Spielräume immer kleiner werden ist traurig. Schön wenn dann einfallsreiche Leute/ Vorstände Wege finden, die das Hobby noch interessant halten.

Dafür danke ich diesen Leuten auch.

Gruß.

Wiederanfänger

Hallo Wiederanfänger,

nein, ich habe dich nicht und auch sonst niemanden persönlich gemeint. Wollte nur darauf hinweisen, dass es manchmal Gründe für Intransparenz bei Besatzmaßnahmen gibt, die vielleicht sogar im Interesse der Angler sind. Ist aber glaube ich auch so verstanden worden.

Wenn es hingegen so ist, dass in die eigene Tasche gewirtschaftet wird, ist das natürlich nicht okay. Man sollte nur halt wissen, ob dem tatsächlich so ist. Gute, vertrauenswürdige Leute für Vereinsarbeit zu finden ist schwer genug.

Gruß Tom66
 

BERND2000

Well-Known Member
In stillem Gedenken
AW: Wird in Vereinen geschummelt?

Sehe Vereinsarbeit als Politik, alles andere ergiebt sich dann...

:m
 
Oben