Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Bass Assasin

Kiss my Bass Ass
Hallo Leute,wollte mal wissen ob Gemisch irgendwann unbrauchbar wird bzw. wann man es nicht mehr nehmen sollte.Fahre mit meinem Motor nämlich nur ein paar mal im Jahr.
 

schrauber78

angelnder Kaffeejunkie
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Es kann passieren/ wird passieren, dass einiges von deinem Benzin verdunstet und das Mischöl sich absetzt.
Am besten vor dem fahren, das Mopped mal ein wenig schütteln, damit sich Öl und Sprit wieder mischen.
Wenn es länger als 3 Monate steht ruhig ein wenig Sprit zugeben (etwa 100ml ) und gut ist es gewesen.
 
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

also bei meinem roller ( mit dem ich NICHT im öffentlichen straßen verkehr fahre, da zu jung und kein schein, sondern bei opa mit großem hof ) gab es keine probleme, allerdings habe ich ja auch 2 tanks, aber bei den mofas von meinem dad ging bis jetzt auch immer alles klar ( auch wenn die mofas schon länger standen )
 

Bass Assasin

Kiss my Bass Ass
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Es handelt sich um einen Bootsmotor,kein Moped.Aber ich denke da wird das alles ähnlich sein.
 
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Ein paar mal im Jahr, da passiert gar nichts mit dem Benzin-Ölgemisch. Ein paar mal in 10 Jahren, das wäre schon was anderes. Ich fahre auch oft mehrere Wochen oder sogar Monate gar nicht. Ich hatte noch nie Probleme.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Hallo Bass Assasin,

Benzin altert schon mit der Zeit, jedoch kann man nur schwer den Zeitraum bestimmen- der Alterungsprozess ist abhängig von der Zusammensetzung bzw. vom Verhältnis der beigemischten Additive.

Bei 1:50 kommt ein weiteres Problem hinzu, nämlich dass Öle verharzen können. Die Folge sind meistens Vergaserprobleme, Motorschäden eher weniger, da der Motor normalerweise bei verharztem Gemisch eh nicht mehr anspringt... Ich hatte dieses Problem bei meiner STIHL Motorsäge nach gut einem Jahr, habe sie für viel Geld mit Ultraschall reinigen lassen..

Ein weiteres Problem ist die Lagerung. Bei Kunststoffkanistern können Weichmacher sich vermischen, Metall kann rosten (wenn nicht ganz voll getankt ist). Außerdem bildet sich unter Umständen Kondenswasser im Tank.

Diese Aussagen sind von meinem Bootshändler, ca. 10 Jahre her und ich hoffe ich habe damals alles richtig verstanden, alles richtig behalten und jetzt alles richtig wiedergegeben... Also, die Angaben sind wie immer ohne Gewähr :q
 
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Moin,moin

bei deiner genannten Standzeit ist es wahrscheinlich kein problem!
wenn Probleme auftauchen dann ist es der Vergaser ,da sich hier das Öl absetzen kann nachdem sich das Benzin verflüchtigt hat und dann können z.b.die Düsen verstopfen.Diese muß man Reinigen und gut is.
Sollte das mal passieren bekommt man im boote-forum gute Tipps.
 

Bass Assasin

Kiss my Bass Ass
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Danke schön für eure Antworten.Ich denke mal das der Motor nächste Woche schön läuft wenn ich die Holländischen Baggerseen unsicher mache.Ansonsten hab ich ja noch den E-Motor...
 

Bass Assasin

Kiss my Bass Ass
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

So,nochmal ne Frage.Also das Gemisch steht jetzt seit 5 Monaten im Keller in so einem Bootstank aus Plastik.Es gehen vll noch 1- 2 Liter in den Tank.Sollte ich da lieber noch was frisches nachfüllen oder einfach so lassen?Bin mir echt noch unsicher.Aber 20 Liter kann ich ja nicht so einfach wegschütten...
 
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Ich denke das ist kein Problem. Wenn der Tank verschlossen war wovon ich ausgehe ist nichts von dem Benzin verdunstet und die Mischung stimmt wie am ersten tag.
gruß Jörg
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Nach 5 Monaten würde ich damit noch fahren, allerdings nur wenn er nicht allzu großen Temperaturen ausgesetzt war. 20 Liter würde ich auch nicht so einfach entsorgen, bei den heutigen Spritpreisen #q zählt jeder Liter... :q

Gruß Lars
 

Andy-583

Member
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Mein Bootssprit steht auch wohl mal länger, aber das kann der Zweitakter ab. Wenn die Mischung etwas dicker geworden sein sollte, dann qualmt es halt nur etwas mehr. Ich glaube nicht, dass sie so dick wird, dass du Probleme im Vergaser bekommst. Allehöchstens ne verölte Zündkerze!

Wie gesagt, einfach schütteln und gut ist's. Nur bei nem Stahltank aufpassen, dass sich kein Rost gebildet hat. #h

Wenn man den Braten nicht traut, dann kann man auch mit neuer Mischung verdünnen. Aber bei den Spritpreisen würde ich NIE die alte Mischung entsorgen!
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Ollek

Guest
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Benzin altert, deswegen ist es wichtig den Vergaser des AB nach gebrauch leer zu fahren wenn er länger gelagert werden soll.

Man kann grob sagen Benzin hält 1Jahr je nach verwendeter Detergentien, wobei es noch wichtig ist ob ein Tank voll oder so gut wie Leer ist. Das Benzin des vollen Tanks kann man sicher noch nach einem Jahr verwenden. Aber RESTE im Vergaser nach dieser Zeit sind oft tödlich.

Es bildet sich eine Art dunkelblaues hartes Gele was sämtliche Düsen zusetzt. Deswegen soll man bei Motorrädern zum Überwintern Spritstabilisator zugeben. Beim AB reicht es den Tank und Vergaser restlos zu leeren.

@Fisherbandit1000

Was hast du bezahlt für die Ultraschallreinigung?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tulpe2

Well-Known Member
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

...Spritstabilisator ...

Pfui Teufel.
Wer nimmt sowas?

Tank vollmachen und überwintern lassen.
Im Frühjahr beim putzen Benzinhahn auf und Vergaser "einweichen" lassen. Das Benzin löst alles wieder was "trocken" war.
Wer seinen Kolbenringen ein paar tropfen Öl über Winter gegönnt hat muss eh einige male öfter treten.

Bei meiner JAWA (Zweitakter) hatte ich so noch nie Probleme.
 
O

Ollek

Guest
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Tank vollmachen und überwintern lassen.
Im Frühjahr beim putzen Benzinhahn auf und Vergaser "einweichen" lassen. Das Benzin löst alles wieder was "trocken" war.
Bist du dir dessen ganz sicher? Ich hab früher mal inner Bikerbude geschraubt, der schlimmste Fall war ne GSXR 750 die 3 Jahre in einer Garage stand.
Der Vergaser wurde nicht entleert,mit dem Ergebniss das sich dicke feste teerartige Verkrustungen gebildet haben. An ein "Einweichen" war da nicht zu denken.

Der Vergaser musste komplett zerlegt mit speziellen Reinigungsbürsten vorgereinigt und anschliesend im Ultraschallbad endgereinigt werden.
Wie gesagt war einer der schlimmsten Fälle. Aber auch nach einem Jahr können sich Verkrustungen bilden, da kommts auch noch auf das Garagenklima an dort wo das Bike steht.

Deshalb ist es wichtig im allgemeinen ein Bike oder Aussenboarder Winterfest zu machen.
 

Bass Assasin

Kiss my Bass Ass
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

So,bin wieder im Lande und muss sagen das alle Aufregung umsonst war.Der Motor lief tadellos.Hier wird immer geschrieben das man den Vergaser leerlaufen lassen muss wenn man länger nicht fährt.Was versteht ihr unter "länger"?
 
O

Ollek

Guest
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Ich persönlich würde wenn ich weiss das Bike oder der Aussenborder stehen mindestens 1 Monat den Vergaser leerlaufen lassen.
 

guifri

Active Member
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

also ich verstehe unter vergaser leer laufen lassen:

benzinhahn zudrehen während motor läuft. dann verbrennt der motor das restliche benzin noch aus dem vergaser bis er im wahrsten sinne des wortes leer gelaufen ist...

so hab ich´s beim moped gelernt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Andy-583

Member
AW: Wird 1:50 mit der Zeit unbrauchbar?

Ich fahre den Vergaser immer leer, aus den folgenden Gründen (externer Tank):

1. Wenn der Motor am Boot bleibt, kann niemand den Motor unbeabsichtigt starten.

2. Beim Transport kann nichts auslaufen.

3. Beim Starten versäuft der Motor nicht so schnell (meine persönliche Meinung, ich weiß nicht, ob es wirklich so ist)

4. Der Vergaser kann nicht verölen, wie es oben beschrieben wurde.

Gruß
 
Oben