Wie wichtig sind Farben bei Gummifischen ( Rheinangeln ) ?

Hallo Leute ,

ich frage mich , da ich inzwischen ein buntes Sortiment an Gummifischen besitze ( in erster Linie Sandras und Kopytos in 8 - 12 cm Länge ) , wie entscheidend die Farben beim Gufiangeln , speziell bei dem doch relativ trüben Wasser im Rhein denn sein können.
Ein Barsch oder Zander wird doch sicher mehr von den Vibrationen der Gufis angelockt als von der Farbe.:g

Falls doch wichtig , welche Farben sind im Rhein fängig ?
Zielfisch Zander und Barsch.

Gruß ,
Rheincamper#g
 

peterSbizarre

zanderkante
AW: Wie wichtig sind Farben bei Gummifischen ( Rheinangeln ) ?

@rheincamper
Rheincamper schrieb:
Ein Barsch oder Zander wird doch sicher mehr von den Vibrationen der Gufis angelockt als von der Farbe.:g
das sehe ich genauso. ich bin übrigens der meinung dass gerade im rhein köder gut fangen die viele vibrationen verursachen. aber es wurde wohl auch schon mit gummifischen ohne eigenaktion gefangen.
im rhein sind und waren helle farben immer erfolgreich: perlmutt, weiss, gelb, chartreuse, lime-grün und glitter-farben wie z.b. chartreuse-glitter und natürlich alle möglichen farbkombinationen, die eine dieser farben enthält. mein persönlicher favorit für zander ist chartreuse mit limegrünen rücken.
 

Logo

KinderdieserZeit
AW: Wie wichtig sind Farben bei Gummifischen ( Rheinangeln ) ?

ich weiß zur Zeit echt überhaupt nicht,
wo es beim gufi angeln drauf ankommt.
Die letzten 4 Zander habe ich dieses Jahr im Rhein auf völlig unterschiedlichen Gummi-Ködern gefangen, vom weißen Stint bis hin zum schwarz-grünen Misshad |uhoh:
 
Oben