Wie sollte ein Anglerbier sein?

Dok

Admin & Gründer
In stillem Gedenken
Angeregt durch eine Bemerkung in einem anderen Thema ( http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?p=3989004#post3989004 ), möchte ich die Frage in einem neuen Thema aufgreifen. Wie müsste ein ideales »Anglerbier« beschaffen sein?

Wie soll es aussehen?
Hell, Bernstein oder schwarz wie die Nacht?

Wie soll es schmecken?
Soll es ehr malzig sein, mit oder ohne Restsüße, sehr hopfenbetont oder ehr mild. Soll ein Fruchtaromen, z.B. Banane aufweisen, wie ein gutes Weissbier. Oder für den Sommer ehr ein leichtes Zitrusaroma?

Last mal hören ob es noch Menschen gibt, die ein wirklich gutes handgemachtes Bier zu schätzen wissen oder ob euch allen die Einheitstütenbrei der Industrie reicht! ;)
 
F

Franky

Guest
AW: Wie sollte ein Anglerbier sein?

:m
Ich tu ma Copy&Paste...

Hmmm... Wenn es nach mir ginge...
Kräftiges Gold-Gelb (Bernstein), leicht malzig mit kräftiger Hopfennote. Son "typisches" Märzen... Also um 14% Stammwürze und 5,5 Vol. %
Männerbier halt!
 

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Wie sollte ein Anglerbier sein?

Bernstein mit kräftiger Hopfennote in 5,0 bis 5,5 Vol. %.

süffigen Gruß aus BLN ;) Toxe
 

wusel345

Altmühltal-Fan
In stillem Gedenken
AW: Wie sollte ein Anglerbier sein?

Lecker, einfach nur lecker und immer gut für ein fettes Bäuerchen :)
 

j.Breithardt

forever young
In stillem Gedenken
AW: Wie sollte ein Anglerbier sein?

Wie ein 0,33er Flens.
Mehr geht beim Fahren leider nicht.:m
 
V

Vxrdxrbxn

Guest
AW: Wie sollte ein Anglerbier sein?

Wenn man schon in der Natur sitzt, dann muss das Bier natürlich auch dazu passen. Also - hier in Friesland - natürlich ein schönes Jever! Friesisch herb.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: Wie sollte ein Anglerbier sein?

Find ich voll daneben sich hier über den Geschmack der deutschen Lieblingsdroge zu unterhalten|uhoh:

Ich weiss was gleich kommt...
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Wie sollte ein Anglerbier sein?

Ich glaube, dass die Wünsche und Anregungen so unterschiedlch und vielfältig sein werden, wie Angler nunmal sind..
 

Sten Hagelvoll

Konserviererin
AW: Wie sollte ein Anglerbier sein?

Genau wie ein Nichtanglerbier auch, in erster Linie einmal voll, dazu wohlschmeckend und wohltemperiert!
 

BlankyB

Uferschleicher
AW: Wie sollte ein Anglerbier sein?

1. billig
2. kalt
3. in der Dose
4. 0,5 l
5. eine Palette

dat langt :):):)
 
Zuletzt bearbeitet:

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: Wie sollte ein Anglerbier sein?

Nicht wie Kölsch, das hab ich im Urlaub das erste mal getrunken, ist ja wahnsinn was für Wasserbier die dort trinken.
 
V

Vxrdxrbxn

Guest
AW: Wie sollte ein Anglerbier sein?

@ Seele
Ich glaube, dass man da als Deutscher ohnehin verwöhnt ist.
Das "Bier" während meiner Auslandsaufenthalte war jedes mal entweder Wasser oder es schmeckte schlichtweg nach Apfelsaft (auch wenns mir schleierhaft ist woher der Apfelgeschmack kommt)
Die Ausnahmen sind natürlich andere Biernationen..
Aber ich habe bisher feststellen müssen: Je tropischer, desto schlechter das Bier..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dok

Admin & Gründer
In stillem Gedenken
AW: Wie sollte ein Anglerbier sein?

@ Zobelix01
täusche dich da mal nicht.
Gerade das deutsche Brauwesen fällt immer weiter zurück. Kaum noch ein Bier sieht wirklich echten Hopfen und nicht selten auch gar kein Malz mehr. Das war einer der Gründe warum ich mit dem Brauen angefangen habe.
Bei uns verstecken sich alle hinter dem Reinheitsgebot, das zum Einheitsgebot verkommen ist.
International spielen die Deutschen, auch bei Ur-Deutschen Bieren eine immer kleinere Rolle.

Siehe auch hier:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beit...eitrag/video/1672044/Hopfen-und-Malz-verloren!
 
Oben