Frage Wie hoch soll die Weiher-Pacht sein?

FabianH

New Member
Hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage. Ich möchte gerne ein 4 kleinere Weiher verpachten und weiß leider nicht was ich verlangen soll. Alle Weiher haben eine Wassertiefe von ca 1-1,5m und sind alle nicht ablassbar. Ich hänge ein Bild mit rein um die Lage zu veranschaulichen. In den Weiher 1 kommt ein Rohr vom Fluss mit ca 10l/sec über Verrohrungen (im Bild Blau eingezeichnet) werden dann auch die anderen Weiher gespeist. Die Weiher liegen in der nähe von Schrobenhausen. Weiher 1 hat ca. 500 m2, Weiher 2 ca. 900, Weiher 3 ca. 300, Weiher 4 ca. 550. Die umliegenden Grundstücke gehören auch mir von dem her ist es auch kein Problem mit dem Zugang. Soviel ich weiß hatte der Vorpächter in weiher 1 und 3 Forellen drin. In Weiher 2 und 4 sind Karpfen vorhanden. Ich weiß nicht ob das noch relevant ist aber der Weiher 4 hat einen Mönch. Optisch muss man vermutlich schon etwas machen. Zwischen den Weihern wächst Schilf, es liegen kleinere Äste im Wasser und manchmal sind die Ufer etwas Ausgerissen. Außerdem Steht bei Weiher 2 eine Hütte mit Steg die auch wieder Hergerichtet werden kann.

Ich bedanke mich schonmal im voraus für eure Tipps

Gruß
Fabian
 

Anhänge

  • IMG_1E74C8A2F58E-1.jpeg
    IMG_1E74C8A2F58E-1.jpeg
    2 MB · Aufrufe: 259

Niklas32

Well-Known Member
Hey,

meiner Meinung nach wird dir da keiner einen genauen Preis nennen können. Die Verpachtung kleiner Weiher an Privatleute hat einen zu kleinen Markt. Ganz salopp gesagt, wird der Preis wohl an der Zahlungsbereitschaft des Kundenkreises hängen. Mit welcher Zahlung du zufrieden bist, musst du für dich selbst festlegen.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass dir jemand auch nur einen ungefähren Preis nennen kann. Ich lasse mich aber natürlich sehr gern eines besseren belehren. :D

Grüße Niklas
 

FabianH

New Member
Servus Niklas,

wie gesagt ich hab leider keine Ahnung wieviel Pacht für solche Weiher üblich ist, deswegen weiß ich auch nicht mit was ich zufrieden sein kann :) Ein grober Rahmen als Verhandlungsrahmen wäre schon top. Vielleicht hat ja jemand hier noch Erfahrungen.
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
Großer Pluspunkt für die Weiher: Kontinuierliche Wasserzufuhr. Großer Minuspunkt: Keine Möglichkeit zum Ablassen und damit verbunden über die Zeit Verschlammung, was die Fischqualität (gerade bei Forellen) beeinträchtigen dürfte und Probleme beim Abfischen. Hier in Mittelfranken würdest du von einem Forellenzüchter vermutlich irgendwas zwischen 300 und 350 € für alle Vier bekommen. Mein Verein hatte mal 1 Forellenzucht-Weiher mit 850 m2 gepachtet. Der kostete 100 € pro Jahr.
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
750€ für alle.

Selbst im teuren Mittelfranken wäre das der Preis für 1,5ha gute Weiherfläche. Wir reden hier aber von einem Viertel Hektar nicht ablassbarer Weiher und Sanierungsbdarf besteht wohl auch. Da zahle nicht nix über 350 € pro Jahr, und das auch nur bei Eignung zur Forellenzucht. Wie schon geschrieben: Vorteil ist die sichere Wasserzufuhr.
 

rippi

Pokemon-Trainer
Selbst im teuren Mittelfranken wäre das der Preis für 1,5ha gute Weiherfläche. Wir reden hier aber von einem Viertel Hektar nicht ablassbarer Weiher und Sanierungsbdarf besteht wohl auch. Da zahle nicht nix über 350 € pro Jahr, und das auch nur bei Eignung zur Forellenzucht. Wie schon geschrieben: Vorteil ist die sichere Wasserzufuhr.
Das muss ein alter Pachtvertrag sein, der 1,5 ha für 750€ gewährt. Mir wurde vor ca. 2 Monaten ein Angebot unterbreitet, dass nur 3 Teiche enthielt, gleiche größe circa und das für 1300€. Und das nicht mal in einer überteuerten Gegend. Völlig verrückt! Außerdem: Die Teiche sind ablassbar. Die Teiche sind miteinander verbunden und der letzte hat einen Mönch. Je nachdem wie der Mönch dimensioniert ist, kann das natürlich lange dauern.
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
Das muss ein alter Pachtvertrag sein, der 1,5 ha für 750€ gewährt. Mir wurde vor ca. 2 Monaten ein Angebot unterbreitet, dass nur 3 Teiche enthielt, gleiche größe circa und das für 1300€. Und das nicht mal in einer überteuerten Gegend. Völlig verrückt! Außerdem: Die Teiche sind ablassbar. Die Teiche sind miteinander verbunden und der letzte hat einen Mönch. Je nachdem wie der Mönch dimensioniert ist, kann das natürlich lange dauern.

Schätzchen, das sind die aktuellen Preise hier in Mittelfranken. Wenn durchgeknallte Bauern andere Preise aufrufen und noch durchgeknalltere Vorstände diese bezahlen, ist das deren Sache. Ich habe übrigens gerade einen wirklichen Top-Weiher (4ha, eigene Quelle) für genau diesen Preis neu angepachtet. Ich behaupte mal, dass mein Verein hervorragende Gewässer hier in Mittelfranken hat und ich bei Weihern nirgends mehr bezahle.
 

smithie

Well-Known Member
Du bist hier ja noch im Münchner Einzugsgebiet - wir im Münchner Osten müssen mittlerweile ab 1500-2000 € pro Hektar rechnen.

Kürzlich wurde ein Weiher hier vergeben: 0,5 Hektar für 3500 € (Bach gespeist und sommer-kalt)
Selbiges bei einem ähnlich großen Baggerweiher.

bisschen unter 0,5 Hektar Schlamm-Weiher: 1500 €
 

nostradamus

Well-Known Member
Hi
Lage bringt Geld bei Teichen!
In dem Bereich bestimmt die Nachfrage extrem den Preis! Es gibt für Gewässer keine Liste in der steht, was man bekommen kann. Man muss das Gewässer am Markt anbieten und schauen, was man erzielen kann. Das gilt sowohl für Kauf oder Pacht.
Daher Markt beobachten, schauen wie andere Gewässer verpachtet bzw. auch verkauft werden und dann einen Preis für sich selber festlegen.
Gruß
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
Du bist hier ja noch im Münchner Einzugsgebiet - wir im Münchner Osten müssen mittlerweile ab 1500-2000 € pro Hektar rechnen.

Kürzlich wurde ein Weiher hier vergeben: 0,5 Hektar für 3500 € (Bach gespeist und sommer-kalt)
Selbiges bei einem ähnlich großen Baggerweiher.

bisschen unter 0,5 Hektar Schlamm-Weiher: 1500 €

Die Preise in der Münchener Gegend sind halt nicht nur bei den Immobilien komplett durchgeknallt. Als Angler zahlt man da auch ganz schnell 500 € Jahresbeitrag.
 
Oben