Wie fängt man Meeräschen

Hallo, nachdem ich im Frühjahr einige Meerforellen ans Band bekommen habe
möchte ich im Sommer auch mal ne Meeräsche ans band kriegen.
Ich habe mal was von kleinen grünen Fliegen gehört, habe aber absolut keine Ahnung wie man das anstellt.|kopfkrat Wer kann mir helfen?
 

Angelfiete2001

Mitglied
AW: Wie fängt man Meeräschen

Grüne Fliege, Algen, Brot, Teig.........

Ein Geheimrezept gibt es wohl nicht, schmeiß mal die Boardsuchmaschiene an, würde schon des öfteren diskutiert. ;)
 

angeltreff

hat keinen Titel
AW: Wie fängt man Meeräschen

Hallo,

ich zitiere mich aus Einfachheit mal selber:

[font=Verdana,Tahoma,Arial,Helvetica,Sans-serif,sans-serif][size=-1][size=-1]Geeignete Angelmethode(n): Er ist nur schwer zu überlisten. Winzige Nymphen, Nassfliegen oder Algenimitationen an der Wasserkugel locken vielleicht einen der Fische aus dem Schwarm. Spezialisten versuchen es mit Maden und Teig an der Stipprute. Mit Brotflocken oder sehr kleinen Spinnern zusammen mit Ringelwurm- stückchen am 8er Haken fangen zum Beispiel die Angler in Frankreich die Äschen. Auf jeden Fall kein einfacher Gegner - aber gerade das macht ja den Reiz beim Angeln aus.
Gute Plätze sind z.B. alle Nordseehäfen und Priele, so auf Amrum, Föhr und Helgoland. Auch in den Häfen Meldorf und Büsum bestehen recht gute Chanchen. Entlang der niederländischen Nordseeküste stehen die Schwärme im Sommerhalbjahr regelmäßig.

Geräteempfehlung: Leichtes Gerät ist Pflicht beim Pirsch auf Meerforellen, Schnur z.B. empfiehlt sich ein 18er Durchmesser mit einem 10er-Haken.

empfohlene Köder: Brotflocke, Maden, kleinste Fischfetzen - kleine Köder sind Trumpf

Fangtipp:
Häfen sind gute Plätze für den Fang der Meeräschen. Hier stehen diese teilweise in großen Schwärmen direkt unter er Wasseroberfläche. Je schöner, sonniger und windstiller das Wetter, um so besser die Fangaussichten auf Meeräschen.
Anfüttern ist beim Fang von Meerforellen zu empfehlen, am besten immer zur gleichen Tageszeit. Füttern Sie mit dem gleichem (Partikel-)köder an, der auch auf den Haken kommt.
Meeräschen kann man oft auf Sicht angeln. Hier dann einfach mit freier Leine, also ohne Pose und Blei, angeln. Nur den Haken mit dem winzigem Köder. Anfüttern und den Köder auf das Wasser legen. Bei einem Biss sofort den Anhieb (vorsichtig) setzen, sonst spuckt die sehr misstrauische Meeräsche den Köder wieder aus.[/size][/size][/font]
 
AW: Wie fängt man Meeräschen

angeltreff schrieb:
Hallo,

ich zitiere mich aus Einfachheit mal selber:

Moin,:g
ich habe noch nie in der Nordsee geangelt, muß man hier auf die Gezeiten achten? Wann ist das Fischen auf Meeräsche am besten? Bei Hochwasser?
Gibt es in der mir vertrauten Ostsee auch gute Angelstellen auf Meeräsche?;+
 

Rosi

ostseetauglich
AW: Wie fängt man Meeräschen

Hier kannst du (weit unten) nachlesen, wie die Italiener das machen. http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=49911

Neben mir stand mal ein Angler auf der Seebrücke, der versuchte es mit Pose und lila, perlmuttartigen Brotkugeln. Er ist leider etwas zu früh nach Hause gegangen. Etwa eine Stunde nach Sonnenaufgang war der Schwarm Meeräschen (~ 45ger) unter mir gut zu sehen. Die umschwammen jeden Pfeiler am Brückenkopf. Sie weideten die Algen ab. Mein Blinker wurde ignoriert. Im Sommer habe ich den Schwarm morgens oft gesehen.
 
Oben