Wie diese Brasse und Rotauge räuchern im TRO?

Seneca

Active Member
Ich habe am Wochenende eine Brasse von 40cm (ausgenommen/ohne Kopf 700g) und ein dickes Rotauge (36cm; ausgenommen/ohne Kopf 600g) gefangen (siehe Bild).

Da geräuchtete Brassen ja ein echter Geheimtipp sein soll möchte ich meinen Tischräucherofen damit einweihen.

Ich habe dazu zwei Fragen:

1.) Würdet ihr die Brasse in Kotlettscheiben zerschneiden oder im Ganzen räuchern? Oder Halbieren?

2.) Das Rotauge würde ich auch gerne räuchern. Macht das Sinn bzw. hat da jemand gute Erfahrungen mit dem Räuchern von so großen Rotaugen?

Würde mich freuen, wenn ein paar TRO-Experten sich äußern würden|wavey:
 

Anhänge

  • 20130907_223850.jpg
    20130907_223850.jpg
    44,3 KB · Aufrufe: 230
AW: Wie diese Brasse und Rotauge räuchern im TRO?

hi,

ich schneide immer brassen-filets wobei die rippengräten am filet bleiben um die leckeren bauchlappen nicht zu verlieren.

mit rotaugen im TRO habe ich keine erfahrung, ich esse meine lieber gebraten.

gruss
 

Seneca

Active Member
AW: Wie diese Brasse und Rotauge räuchern im TRO?

Also spaltest du die Brasse quasi in zwei Hälften und räucherst die Filets?
 
AW: Wie diese Brasse und Rotauge räuchern im TRO?

hi, hier mal ein bild :


15797262jj.jpg



in der mitte ist ein brassenfilet, gräuchert im TRO zu sehen.
das andere sind aal und zanderfilet


gruss
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben