Wer kann hat ein PDA mit GPS und Seekarte und wie zufrieden seit ihr damit?

hallo
ich habe ein PDA von aldi und bin am überlegen ob ich mir noch die seekarten hole.
wie konnt ihr damit zurecht?
seit ihr zufrieden?
mein boot hat keine überdachung da werde ich wohl bei sonnenschein kaum was sehen,oder?
mfg
meeres_angler
 

Lachsy

Active Member
AW: Wer kann hat ein PDA mit GPS und Seekarte und wie zufrieden seit ihr damit?

nur seekarten???? dazu wirste noch ein programm benötigen. mit den Seekarten alleine ist es nicht getan

mfg Lachsy
 
AW: Wer kann hat ein PDA mit GPS und Seekarte und wie zufrieden seit ihr damit?

Weis nicht aber auf dem Wasser ist so ein Teil sicher auch nicht das richtige denke ich. Das Teil ist nicht Wasserdicht und Salz kann es schon gar nicht ab da wird die Elektonik sicher nicht lange durchhalten. Ich würds nicht mit ufs Wasser nehmen.
 

Chris7

Member
AW: Wer kann hat ein PDA mit GPS und Seekarte und wie zufrieden seit ihr damit?

Für den sicheren Einsatz eines PocketPC´s auf dem Meer brauchst Du auf jeden Fall eine gute wasserdichte Schutzbox für den kleinen Computer. Der Aldi Pocket PC hat, so viel ich weiß, leider kein Bluetooth-Modul eingebaut. Deshalb kannst Du nur ein Kabel- oder, wenn er neben einem SD-Kartenslot auch noch über einen Einschub für Compactflash-Speicherkarten besitzt, ein CF-GPS verwenden. Beide haben aber den Nachteil, daß sie sie sich nicht in der Schutzbox mit unterbringen lassen. Und alles, was aus der Box rauslugt, das sorgt auch wieder für eine undichte Stelle...

Zudem sind die Akkulaufzeiten bei den PocketPC´s leider nur sehr begrenzt. Mit Hintergrundbeleuchtung und laufender GPS-Software wirst Du kaum über drei bis vier Stunden Laufzeit hinaus kommen. Du benötigst also eine separate Stromquelle. (Ok, geht mit den speziellen Batterie-Ladern für PocketPC).

Und... Man muß höllisch aufpassen, daß das gute Stück nicht runter fällt. Sonst kann er nämlich ganz schnell kaputt sein!!! Bei den ständigen Bewegungen durch Wellen brauchst Du schon einen sehr guten Halter.

Du siehst... Der PocketPC auf dem Wasser ist nur eine Notlösung. Wenn mittlerweile auch tolle Programme und Karten verfügbar sind und das tolle Display sich geradezu für die Navigation eignet... Bei einem Boot ohne Kajüte würde ich den kleinen PC nicht mit an Bord nehmen!
 

Lachsy

Active Member
AW: Wer kann hat ein PDA mit GPS und Seekarte und wie zufrieden seit ihr damit?

Chris7 schrieb:
Du siehst... Der PocketPC auf dem Wasser ist nur eine Notlösung. Wenn mittlerweile auch tolle Programme und Karten verfügbar sind und das tolle Display sich geradezu für die Navigation eignet... Bei einem Boot ohne Kajüte würde ich den kleinen PC nicht mit an Bord nehmen!
Chris, bei einem notebook an Board, auch wenn es kajütboot ist sollte man bedenken das auch diese Teile erschütterung nicht besondes mögen. zum anderen sollte es sich dabei um kein Subnotebook handeln, die haben von hause aus kein Akku.

zum PDA, es muss für navigation aufen boot nicht das neuste vom neusten sein. auch ein alter jornada tut seinen dienst. Meiner wird mit einer externen GPS mouse und einem 12 volt adapter mit strom versorgt
und spritzwasser schützen geht auch, ab damit in einem Pariser ;) wir hatten sogar mal ein bild davon hier im board.

Zu den preisen von seekartensoftware . bei vielen digitalen seekarten ist meist ein programm in der lite version dabei, aber nicht für den pda sondern für den PC. also muss die Software dazu noch gekauft werden.

Hier gibt es verschiedene Hersteller die um die gunst des Käufers buhlen .

http://www.stentec.com/
http://www.nv-verlag.de

um nur einige zu nennen. Hier wird aber immer mit verschiedenen Kartenformaten gearbeitet. heist also nicht das karten zb vom NV-verlag auch mit der Software von stentec arbeitet usw.

mfg Lachsy
 
Oben