Wer gibt es zu,...

Naturliebhaber

Well-Known Member
Mich hält nebst P/L auch ein Freikirchler mit Piratentuch davon ab, mich überhaupt noch mit der Marke zu beschäftigen.
Der war mal gut und authentisch, aber seit u.a. solche Beiträge von ihm kommen, geht das alles für mich gar nicht mehr:
Es geht nur noch ums Verkaufen, ohne Sinn und Verstand. Da wird Bullshit sonders gleichen erzählt, um Murmeln an den Mann zu bringen.
 

Andal

Teilzeitketzer
Meine großen Reinfälle liegen glücklicherweise meist in der entfernten Vergangenheit, wo man als angelverrückter Jungangler teilweise ohne Plan und vorheriges Feedback wild drauf los gekauft hat:

- Wobbler von Balzer, Exori und DAM, die aufgrund der de facto nicht existenten
Laufeigenschaften völlig unbrauchbar waren
- Askari Eigenmarken - die Stahlvorfächer rissen (glücklicherweise schon) beim Festziehen des
Wirbelknotens und bei der Rutentasche zerbröselte der Reisverschluss zwischen den Fingerspitzen
- Balzer Kescher - bei dem der Stiel beim ersten Einsatz auseinanderfiel, da die Innenarretierung aus
dünner und spröder Plastik etwa so robust wie ein Joghurtbecher war
- die relativ gelobte Ryobi Applause Rolle hat es erst gar nicht zu mir geschafft, da ich es aufgegeben
habe, nachdem ich das dritte Exemplar wegen der absolut gratigen Verarbeitung des
Schnurlaufröllchens Retour geschickt habe

Dann habe ich noch im Kern funktionelle Gerätschaften bei denen ich trotzdem Kritik üben muss, da dort Fehler auftraten, die es eigentlich nicht geben dürfte:

-die erste Serie Abu Rocksweeper Nano Ruten, sehr gute Ausstattung und nach wie vor super Blanks
aber zeitweise extreme Mängel in der Verarbeitungsqualität
-Shimano STC Spin XH Reiserute, schöner Preis, sehr gute Aktion trotz Mehrfachteilung und robuster
Blank, der sich auch beim harten Einsatz in Norwegen bewährt hat. Hier bricht allerdings der Kork
auf dem Vorgriff, da die dünne Korkschicht bei starker Belastung im Anhieb und Drill den leichten
Flex des Rollenhalter nicht mitmacht und aufplatzt. Da mir die Rute ansonsten aber sehr gut gefällt,
werde ich sie behalten und den Vorgriff auf Duplon umbauen.
Tripple A Grade Kork ist leider kaum noch bezahlbar an Ruten von der Stange. Mir ist ein ordentlicher EVA Duplongriff mittlerweile auch lieber, als mieser Korken. Ist ja nicht so, dass es den heute nur als kerzengerade Röhren gibt. EVA lässt sich in sehr schöne Formen bringen und grad auf dem Meer ist das Zeug viel haltbarer, als es Kork je sein könnte.

Der war mal gut und authentisch, aber seit u.a. solche Beiträge von ihm kommen, geht das alles für mich gar nicht mehr:
Es geht nur noch ums Verkaufen, ohne Sinn und Verstand. Da wird Bullshit sonders gleichen erzählt, um Murmeln an den Mann zu bringen.
MK ist halt schön langsam in genau jene Mühle des Mammons geraten, die er noch vor Jahren erbittert kritisiert hat. Vor 20 Jahren war er durchaus, sieht man von seiner "Religion" ab, ein recht angenehmer Zunftbruder.
 

Kochtopf

Chub Niggurath
Tripple A Grade Kork ist leider kaum noch bezahlbar an Ruten von der Stange. Mir ist ein ordentlicher EVA Duplongriff mittlerweile auch lieber, als mieser Korken. Ist ja nicht so, dass es den heute nur als kerzengerade Röhren gibt. EVA lässt sich in sehr schöne Formen bringen und grad auf dem Meer ist das Zeug viel haltbarer, als es Kork je sein könnte.
Ich finde Duplon lässt jede Rute billig aussehen, ich mag den Rubbercork der specialist 7 Serie von Drennan. Meist ist die Korkqualität wirklich nicht berauschend aber Duplon macht aus einer schönen Eleganten Rute gefühlt eine 10 € tele mit Tennisbandgriff
MK ist halt schön langsam in genau jene Mühle des Mammons geraten, die er noch vor Jahren erbittert kritisiert hat. Vor 20 Jahren war er durchaus, sieht man von seiner "Religion" ab, ein recht angenehmer Zunftbruder.
Vor fünf Jahren war er auch noch einer der Guten - aber der Balzerdeal hat ihn zur Werbehure gemacht das fing an dass ständig Balzerlogos im Bild waren, geht über das maximal durchschnittlich verarbeitete "Ansitzwunder" (juhu eine Karpfenrute mit mehr Ringen - revolutionär!) Und zu allerlei blödsinnsprodukten mit seinem Konterfei. Der neue Bus von Hyundai mit Werbung fällt da kaum ins Gewicht. Ich weiss nicht was fuf seinen freien Mitarbeitern zahlt und ich gönne jedem Erfolg aber Matze hat die Reichweite nicht bekommen - macht korrumpiert eben. Ich glaube kaum dass er für seinen religiösen querfurz soviel Aufmerksamkeit generiert hätte wenn er hauptberuflich Drucker geblieben wäre und die Filme halbhobbymäßig betrieben hätte
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
Ich hab mal für den Winter einen "Offshore Parka" für 20 Euro im Netz geholt. Nach zwei Wochen ging der Ärmel verloren. Nochmal bestellt. Nach zwei Tagen war der Reißverschluss hin. Dann hatte ich es kapiert und hab in was ordentliches investiert.
Ansonsten weiß ich nicht, wieviele Angel-, Tauch- oder Outdoormesser ich daheim rumliegen habe. Immer mal irgendwo mitbestellt weil im Angebot. Getaugt hat keins davon...
 

Brandungsbrecher

Active Member
Wieso Chaos? Der Mann führt seit Jahren eine GmbH und verdient sein Geld. Das fliegt ihm alles sicher nicht zu. Was ich an ihm schätze ist, dass er Allround-Angeln ohne großen Materialeinsatz vermittelt. Der angelt mit kleinem Geld und fängt Fische. Ohne Wobbler für 20 Euro und ohne Boilies.
Dann schau dir mal die Serie an und achte auf die ganzen kleinen Mißgeschicke :D
Seine fachliche Kompetenz hab ich mit keinem Wort bezweifelt.
 

Andal

Teilzeitketzer
Ich finde Duplon lässt jede Rute billig aussehen, ich mag den Rubbercork der specialist 7 Serie von Drennan. Meist ist die Korkqualität wirklich nicht berauschend aber Duplon macht aus einer schönen Eleganten Rute gefühlt eine 10 € tele mit Tennisbandgriff
Ob Duplon, oder Kork ist vor allem eine Frage des Geschmackes und der jeweiligen Anwendung. Duplon ist auf jeden Fall robuster und pflegeleichter. Daher an Meeres- und Feederruten bei mir die erste Wahl. Die eher klassischen Ruten sehe ich auch (noch) lieber im Korkgewand.
 

Timbo78

Member
Eingekauft, bevor ich auch nur mit dem Kurs angefangen habe.
Dabei kam eine Tele-Spinnrute von Decathlon rum inklusive kleiner Posenmontage und einigen Spinnködern. Dummerweise die Köder unter 10g und die Rute mit nem WG von 30-60g. Also eher Spinnen im Nahbereich. Wobei die Spinnköder gar nicht so schlecht sind, wie sich an anderer Rute rausstellen sollte. Die Rute dann mal mit 40g Blei und am Nebenarm nen leichten Gummi genutzt, da bog sich die Rute schon ziemlich durch, die Wurfweite war aber deutlich besser. Werde sie die Tage mal raus holen und meine neuen 42g Hechtköder versuchen.
Dazu dann noch nen Teleskopkescher gekauft, normales Netz. Dauerte nicht lange, bis sich ein Drilling drin verfing. Wenn sich beide Drillinge drin verfangen, ist das auch eine entspannende Aufgabe die wieder raus zu holen. Also durfte dann mal ein grobmaschigerer gummierter Kescher folgen.

Decathlon oben jetzt mit nem Negativbeispiel genannt, hab von denen noch ne Steckrute einzeln gekauft, mit der ich sehr zufrieden bin. Die Caperlan Wixom sind nicht schlecht
 

Andal

Teilzeitketzer
Decathlon oben jetzt mit nem Negativbeispiel genannt, hab von denen noch ne Steckrute einzeln gekauft, mit der ich sehr zufrieden bin. Die Caperlan Wixom sind nicht schlecht
Bei der Rute wäre mir der Name schon wenig sympathisch. Auch eine Tailwalk del Sol fällt darunter - wer fischt schon einen Schwanzgang der Sonne!? ;)
 

Peter_Piper

Well-Known Member
Der war mal gut und authentisch, aber seit u.a. solche Beiträge von ihm kommen, geht das alles für mich gar nicht mehr:
Es geht nur noch ums Verkaufen, ohne Sinn und Verstand. Da wird Bullshit sonders gleichen erzählt, um Murmeln an den Mann zu bringen.
Bei min. 02:03 hätte er vor dem filmen wenigstens die Pastikflasche neben dem Brot aus dem Wasser fischen können. :annoyed
 

Purist

Spinner alter Schule
Der war mal gut und authentisch, aber seit u.a. solche Beiträge von ihm kommen, geht das alles für mich gar nicht mehr:
Es geht nur noch ums Verkaufen, ohne Sinn und Verstand.
Wes' Brot ich ess, des Lied ich sing.
Das Sprichtwort hat übrigens schon Luther verwendet.

Kurios ist im Fall MK natürlich schon, dass er genau mit dem Gegenteil von dem was er heute macht so bekannt und beliebt wurde.
Im Umkehrschluß heisst das natürlich auch, dass er von diesem alten Image lebt und es nicht ewig aufrechterhalten kann, schon gar nicht, wenn er es ständig auf diese Weise demontiert. Aber das muss er selber wissen, was ihm wichtiger ist: Das schnelle Geld oder Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit, insbesondere gegenüber den Jüngsten unter uns.

Wie gesagt, ich kaufe schon lange nichts mehr von Balzer, auch keine Ownerhaken. Preis/Leistung ist bei anderen eben deutlich besser.
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
Wie gesagt, ich kaufe schon lange nichts mehr von Balzer, auch keine Ownerhaken. Preis/Leistung ist bei anderen eben deutlich besser.
Im Salzwasserbereich kauf ich nur noch Owner - nachdem ich mehrfach Hakenbrüche bei Produkten von einem dem Shoppingsender Qvc ähnlich klingenden Hersteller hatte.... da sind mir echte Traumfische flöten gegangen. :devil

In Relation zum Reisepreis gesehen sind die Kosten für die Kleinteile Peanuts
 

Andal

Teilzeitketzer
Für Owner zeichnet Balzer nicht verantwortlich. Die haben das lediglich mit im Vertrieb. So wie sie dereinst Mitchell vertrieben haben. Genauso wie Daiwa mit Cormoran nur den deutschen Firmensitz gemein hat. Da sollte man schon zwischen dem selber "produzierten Produkt" und reiner Handelsware unterscheiden.
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
Ne rute kann brechen aber Wirbel Schnur und Haken müssen halten
Sofern der Blank nicht durch falsches Ablegen oder "anditschen" vorgeschädigt ist, ist bis zum Rutenbruch aber schon reichlich verkehrt gelaufen....

Habe bislang erst einen Rutenbruch gehabt- selbst verschuldet;
Hab den Kids erklären wollen, wie man einen Hang hinab angelt - zwischenzeitlich einen Biss von etwas in der 3-4kg Klasse gehabt und den Fisch lediglich 10 Meter vom Grund weggedrillt um zu Ende zu erklären.....

Dann kam jemand Größeres, hat meinen Fisch Volley genommen und die Rute ist auf die Bordwand geknallt... Passiert!
 

Kochtopf

Chub Niggurath
Sofern der Blank nicht durch falsches Ablegen oder "anditschen" vorgeschädigt ist, ist bis zum Rutenbruch aber schon reichlich verkehrt gelaufen....

Habe bislang erst einen Rutenbruch gehabt- selbst verschuldet;
Hab den Kids erklären wollen, wie man einen Hang hinab angelt - zwischenzeitlich einen Biss von etwas in der 3-4kg Klasse gehabt und den Fisch lediglich 10 Meter vom Grund weggedrillt um zu Ende zu erklären.....

Dann kam jemand Größeres, hat meinen Fisch Volley genommen und die Rute ist auf die Bordwand geknallt... Passiert!
Meine 100gr wg rute vom lidl war etwas optimistisch mit den 100gr... meine Pelzer Bondage ist wohl mal an ne Kante getitscht und hat dann ihre Spitze samt köfi ausgeworfen... man wächst mit der Erfahrung
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
Für Owner zeichnet Balzer nicht verantwortlich. Die haben das lediglich mit im Vertrieb. So wie sie dereinst Mitchell vertrieben haben. Genauso wie Daiwa mit Cormoran nur den deutschen Firmensitz gemein hat. Da sollte man schon zwischen dem selber "produzierten Produkt" und reiner Handelsware unterscheiden.
Bei Balzer kannste lange nach selber produzierten Produkten suchen, ist ne reine Vertriebsfirma mit Vollsortiment;). Auch Daiwa hatten die zeitweise mal im Vertrieb, bevor man mit Cormoran eine Kooperation einging. Vorher wurde Ryobi auch durch Cormoran vertrieben und Shimano stellenweise durch DAM.
 
Oben