Wer bin ich? Da bist du platt!

An unseren Küsten schwimmen einige Plattfischarten herum. Jetzt im Herbst sind die Flachmänner ordentlich im Futter und die Chancen stehen gut einen der begehrten Fische ans Band zu bekommen. Nur was da letztlich am Haken hängt, ist vielen Anglern häufig nicht klar. In den meisten Fällen heißt’s: „Ich habe eine Scholle gefangen!“. Dabei schnappte sich mal wieder eine Flunder den saftigen Wattwurm. Flunder, Kliesche und Scholle lassen sich im Grunde einfach unterscheiden. Wir zeigen Euch Merkmale zu den drei häufigsten Flachmännern, mit denen Ihr sie sicher bestimmt.

1. IMG_3321.JPG

Plattfische unterscheiden sich deutlich (v. l. n. r.): Kliesche, Flunder, Scholle

KLIESCHE (Limanda limanda)
weitere Namen: Scharbe, common dab (UK), Ising (DK), Schar (NL)
Maximale Größe und Gewicht: über 40 Zentimeter und 1 Kilo
Mindestmaß: 25 Zentimeter (MVP), 23 Zentimeter (SH), kein Mindestmaß (NS)
Schonzeit: keine Schonzeiten

2. IMG_2811.jpg

Die Unterseite bei Klieschen ist fast durchsichtig

Das Schuppenkleid ist hellbraun mit blassen, kleinen orangenen Punkten versehen. Die Fische sind wesentlich heller als Flunder und Scholle. Die weiße Unterseite (Blindseite) ist nahezu transparent. Über der Brustflosse ist die Seitenlinie im Halbkreis gebogen. Auf der rechten Körperseite liegen die Augen.

FLUNDER (Platichthys flesus)
weitere Namen: Butt, Struvbutt, Flounder (UK), Srubbe (DK), Bot (NL)
Maximale Größe und Gewicht: 60 Zentimeter und bis zu 3 Kilo
Mindestmaß: 25 Zentimeter (MVP), 25 Zentimeter (SH), kein Mindestmaß (NS)
Schonzeiten: in Nordsee weibliche Flunder vom 1. Februar bis 30. April (SH)

3.2947.jpg

Flundern sind auf der Oberseite sehr rau

Entlang der Seitenlinie und am Kiemendeckel und Kopfbereich sind die Fische mit ausgeprägten, rauen Schuppen bedeckt, fast wie Schmirgelpapier. Teilweise finden sich blasse, orangene Punkte auf der grün-oliven Oberseite. Die Augen liegen auf der rechten Körperseite, bei bis zu 30 Prozent auch auf der Linken.

SCHOLLE (Pleuronectes platessa)
weitere Namen: Goldbutt, Plaice (UK), Rødspætte (DK), Schol (NL)
Maximale Größe und Gewicht: bis 100 Zentimeter und 7 Kilo
Mindestmaß: 25 Zentimeter (MVP), 27 in Nord-; 25 Zentimeter in Ostsee (SH), kein Mindestmaß (NS)
Schonzeit: in Nordsee weibliche Scholle vom 1. Februar bis 30. April (SH)

4. IMG_1876.JPG

Große Punkte und eine glatte Oberseite sind deutliche Merkmale von Schollen

Die Grundfarbe der Oberseite ist Grau-braun und mit deutlich ausgeprägten großen Punkten (überwiegend in Rot oder Orange) überzogen. Sie haben ein glattes Schuppenkleid entlang der Seitenlinie, welche eine leichte Biegung über der Brustflosse besitzt. Die Augen liegen auf der rechten Seite.
 
Jetzt zum schwierigen Punkt: Geschlechtsbestimmung.
Habe viel danach gegoogelt, aber ne eindeutige Antwort leider nicht gefunden.
Die Antworten liegen irgendwo zwischen "Abstreichen und schauen, was raus fliesst" oder "Das siehst du erst beim Ausnehmen".
Irgendwie unbefriedigend. Gibt es wirklich keine eindeutigen, äußeren Merkmale?
 
..... beim "durchsichtig" hake ich gern mal ein...

Letzte Woche erst wieder in Nautnes herzlich gelacht, als sich einige Angler über die "furchtbar matschigen" Klieschen ausließen....

Anhand von Fangfotos konnte ich dann schnell den Irrtum aufklären - Es waren definitiv Flügelbutt! :XD

Zuordnen kann ich den für mich problemlos - die Unterscheidungsmerkmale schriftlich rüberbringen.... da hab ich so meine Schwierigkeiten.

Könnte das evtl einer von unseren Profis das mal übernehmen?
 
Jetzt zum schwierigen Punkt: Geschlechtsbestimmung.
Habe viel danach gegoogelt, aber ne eindeutige Antwort leider nicht gefunden.
Die Antworten liegen irgendwo zwischen "Abstreichen und schauen, was raus fliesst" oder "Das siehst du erst beim Ausnehmen".
Irgendwie unbefriedigend. Gibt es wirklich keine eindeutigen, äußeren Merkmale?
Moin Brandungsbrecher,
es gibt keine äußere Merkmale.
Aber am Anfang schwimmen sie wie Fische und entscheiden sich auf welche Seite sie sich legen.

lg nobbi
 
..... beim "durchsichtig" hake ich gern mal ein...

Letzte Woche erst wieder in Nautnes herzlich gelacht, als sich einige Angler über die "furchtbar matschigen" Klieschen ausließen....

Anhand von Fangfotos konnte ich dann schnell den Irrtum aufklären - Es waren definitiv Flügelbutt! :XD

Zuordnen kann ich den für mich problemlos - die Unterscheidungsmerkmale schriftlich rüberbringen.... da hab ich so meine Schwierigkeiten.

Könnte das evtl einer von unseren Profis das mal übernehmen?
Flügelbutt erkennt man vor allem an der Transparenz. Aber auch die Maulform ist ein Merkmal. Ist sie bei den Schollen, Flundern, oder Klieschen eher "karpfig", so erinnert sie beim Flügelbutt mehr an Stein- und Heilbutt. Die Maulspalte reicht viel tiefer und kann, im Verhältnis zu den anderen Flachfischen relativ weit aufklappen. Außerdem sind sie bei adulten Tieren die Kiefer recht deutlich sichtbar bezahnt.

Habe aus Unwissenheit auch EINMAL EINEN mitgenommen - die Möven waren dann auch halbwegs zufrieden.
 
Ich habe mir da ehrlich gesagt keinen Kopf gemacht. Wenn es nur annähernd durchsichtig war, ging es konsequent zurück. Und natürlich alles, was nicht die "Pfanne füllte" - nie solche Briefmarken, wie aus der Ostsee üblich.
 
Ich frag bloß, weil ich mir da bis vor kurzem auch
keinen Kopf gemacht
hab, da ich mir,
für mich ausreichend sicher
war.

Und dann hab ich, im Brustton der vollsten Überzeugung, im einem anderen Thread das Maul recht weit aufgerissen und bin postwendend voll auf das selbige gefallen:
Wie sich nämlich herausgestellt hat, wußte ich zwar, daß der Flügelbutt die Augen links hat, aber nicht, wo bei den Platten rechts und links ist...:(

Die hier gar nicht seltenen Flügelbutte haben sich dann im Nachhinein alle zu Doggerscharben (Augen rechts) entwickelt...
 
Auc das wo sie die Augen haben, hab ich mir mein Leben lang noch nicht überlegt. Ich kenne von den Platten die Nehmisch und die Nehmischned. ;)
 
Euer pragmatische und zum absolut richtigen Ergebnis führende Umgang mit der Situation ist ja grundsätzlich etwas, das ich an Euch beiden sehr schätze, aber so billig kommt Ihr mir da jetzt nicht mehr davon!

Vielen anderen hätte ich es ja durchgehen lassen, aber von Euch bin ich schon ein bisserl enttäuscht:
Von anglerischem Urgestein erwarte ich nämlich schon etwas mehr Ehrgeiz beim Thema Artenkenntnis!!!


Eigentlich müsste ich Euch das jetzt selbst recherchieren lassen (aber wahrscheinlich habt Ihr das inzwischen eh schon heimlich getan...) und hier Abfragen, ob Ihr Eure Hausaufgabe auch wirklich gemacht habt, aber es lesen hier ja auch noch andere mit und ich will niemanden dumm sterben lassen.

ALSO:
Die Doggerscharbe hat die Augen rechts.
Der Flügelbutt hat die Augen links.

Und um zu wissen, wo bei der Platten rechts und links ist, hält man sie einfach so, daß das Arxxxloch unten ist... ;)
 
Von anglerischem Urgestein erwarte ich nämlich schon etwas mehr Ehrgeiz beim Thema Artenkenntnis!!!
Uiuiui - für Urgestein bin ich

1. zu jung
2. halte ich es beim Angeln ähnlich wie bei der Vermehrung - nur weil ich gern v. gele, mach ich keine Ausbildung in Sachen Hebamme, Gynäkologie oder Genetik...

:laugh2:laugh2:laugh2

Also isses definitiv zu viel der Ehrung bzw der Erwartungshaltung in Richtung meiner Person
 
Für einen Angler ist es auch nur Pflicht, dass er die Fische kennt, denen er keine mitgeben darf, warum auch immer. Sei das nun besonderer gesetzlicher Schutz, oder einfach die Tatsache, dass es sich nicht lohnt, spielt nur eine untergeordnete Rolle. Take what you want. But eat, what you take. From nose to tail!
 
Euer pragmatische und zum absolut richtigen Ergebnis führende Umgang mit der Situation ist ja grundsätzlich etwas, das ich an Euch beiden sehr schätze, aber so billig kommt Ihr mir da jetzt nicht mehr davon!

Vielen anderen hätte ich es ja durchgehen lassen, aber von Euch bin ich schon ein bisserl enttäuscht:
Von anglerischem Urgestein erwarte ich nämlich schon etwas mehr Ehrgeiz beim Thema Artenkenntnis!!!


Eigentlich müsste ich Euch das jetzt selbst recherchieren lassen (aber wahrscheinlich habt Ihr das inzwischen eh schon heimlich getan...) und hier Abfragen, ob Ihr Eure Hausaufgabe auch wirklich gemacht habt, aber es lesen hier ja auch noch andere mit und ich will niemanden dumm sterben lassen.

ALSO:
Die Doggerscharbe hat die Augen rechts.
Der Flügelbutt hat die Augen links.

Und um zu wissen, wo bei der Platten rechts und links ist, hält man sie einfach so, daß das Arxxxloch unten ist... ;)
Danke, wußte ich nicht- nur Blick ich dem Butt dabei ins Auge oder ins besagte ... loch;-)?
 
Danke, wußte ich nicht- nur Blick ich dem Butt dabei ins Auge oder ins besagte ... loch;-)?
Die Platte kannst die halten wie ein Dachdecker:
Es gilt die Sicht des Fisches in Schwimmrichtung.
Dein Herz bleibt ja auch immer auf der linken Seite, egal wie man Dich dreht...;)

Uiuiui - für Urgestein bin ich

1. zu jung
2. halte ich es beim Angeln ähnlich wie bei der Vermehrung - nur weil ich gern v. gele, mach ich keine Ausbildung in Sachen Hebamme, Gynäkologie oder Genetik...

:laugh2:laugh2:laugh2

Also isses definitiv zu viel der Ehrung bzw der Erwartungshaltung in Richtung meiner Person
Ehre wem Ehre gebürt!
Als ich hier aufgeschlagen bin, gehörtest Du schon zu den alten Haudegen.
Damit bist Du qualifiziert, diese Ehrentitel mit Stolz zu tragen.:laugh2
 
Oben