Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

Ronin

Member
... welche wäre das???

Erstmal guten morgen,
ein Bekannter von mir fährt zum ersten mal nach Schweden. Er will dort ab und zu auf Hecht angeln gehen. Er hat schon Angelerfahrungen, geht aber max. ein bis zweimal im Jahr. Er fragte mich jetzt welche Rute und Rolle man nehmen könnte - also ein Allroundgerät!

Was würdet ihr sagen? Der Preisrahmen sollte jeweils 40€ bei Rute und Rolle nicht übersteigen. Der See ist mittelgroß und soweit ich weiß nicht übermäßig tief (ich erkundige mich nochmal genauer...). Geangelt werden kann vom Boot und vom Ufer.

Schwieriges Unterfangen, ich weiß. Persönlich ist mir eine 3000 / 4000er Spro Passion eingefallen. Als Rute wohl 2,70m mit WG bis 50/60g!?

Was würdet ihr sagen???
:m
 
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

als rolle auf jeden fall bis 40€ die passion, die ist in der preisklasse echt top. ruten müßtet ihr mal schauen so 40-60wg oder in der richtung ist schon ganz ok. 2,70m ist auch ok, da gut von land und bott fischbar. schaut mal bei angelsport schirmer rein, der hat einige ruten richtig gut reduziert.
 

zxmonaco

Eingefleischter Spottouri
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

Du willst nach Schweden und nur eine Rute für 40 € mitnehmen.
Gebe lieber mehr aus, sonst hast du keine Freude, wenn dir am ersten Tag ein Meterhecht einsteigt, und dir die Rute kaputt machst.
Dann kannst du das nötige Vertauen in die Rute legen und hast mehr Spaß
 
X

xxxtside

Guest
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

Gebe lieber mehr aus, sonst hast du keine Freude, wenn dir am ersten Tag ein Meterhecht einsteigt, und dir die Rute kaputt machst.

warum sollte die rute kaputt gehen, auch wenn diese günstig ist??? |kopfkrat
 

angelpfeife

Twitch it!
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

Ich finde mit 80 Euro kann man doch was machen. Wichtig für Schweden ist ne halbwegs gute Rolle die es nicht gleich beim ersten großen Hecht zerlegt. Bei den Rute muss man sich keine sorgen machen. Gerade die günstigeren Modelle stecken vieles weg und verzeihen Anfängerfehler. Gute Ruten in dieser Preisklasse hat z.B Balzer, Shimano (Catana, für mich die Anfängerspinne schlecht hin) und im stark rudezierten Bereich PureFishing (Berkley, Mitchell...) Da muss er sich aber eine raussuchen, denn jeder hat andre Vorlieben.
Bei Rollen siehts schon anders aus. Da bleiben echt nicht viele Übrig. Am besten wird er wohl mit ner Shimano Nexave oder Catana (die neue ist aber so hässlich|uhoh:) fahren. Alternativ dazu vielleicht die hochgelobte Spro Passion oder Ryobi Exusima.
 

zxmonaco

Eingefleischter Spottouri
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

Warum postet ihr die Meinung an, anstatt die TE ein Tipp zugeben, mit ner speziellen Rute?

Ich war öfter in Schweden, und habe schon einige Meterhechte landen können.
Es ist meine Meinung, für 70 Euro bekommt man schon eher gute Ruten, wenn man jetzt ne qualitativ hochwertige Rute zum halben Preis bekommt, warum nicht!

Dazu wird er die Rute nicht wegwerfen nach seinem Schwedenurlaub!
 

Ronin

Member
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

Hallo zusammen,

danke erstmal für eure Tipps! #6
Ich habe ja gar nicht vor zu fahren, sondern ein Bekannter der fast nie angelt. Ich würde mehr ausgeben, aber will halt nicht. Seine erste Vorstellung war so 30€ jeweils auszugeben. Hab ihm schon gesagt mehr wäre besser...

Bin mir aber sicher, für 30-40€ was brauchbares (!) zu bekommen! Klar geht es immer besser, leichter, dünner, ...
In den letzten 100 Jahren wurden doch mit ganz anderem Gerät große Fische gefangen, oder!? |bigeyes

Die Sänger und die YAD sehen doch schon gut aus, bei der Rolle wirds wohl ne Passion werden. Hat jemand die YAD schon gefischt? Dann wäre mehr Geld für gute Schnur und hochwertiges Kleinzeug...

Danke schonmal, freue mich über weitere Anregungen, Tipps und Beiträge #6
 
X

[xsxxHxntxr]

Guest
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

Du solltest auch bei der Rolle drauf achten, dass der Bügelhalter nicht aus Hartplastik oder so ist, sondern aus Metall. Ansonsten wars das schnell mit dem Angeln.
 

Nolfravel

Tortuga!
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

[EsoxHunter];3184772 schrieb:
Du solltest auch bei der Rolle drauf achten, dass der Bügelhalter nicht aus Hartplastik oder so ist, sondern aus Metall. Ansonsten wars das schnell mit dem Angeln.


Du bist auch son Spezi:q:q:q
 

angelpfeife

Twitch it!
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

[EsoxHunter];3184772 schrieb:
Du solltest auch bei der Rolle drauf achten, dass der Bügelhalter nicht aus Hartplastik oder so ist, sondern aus Metall. Ansonsten wars das schnell mit dem Angeln.
Kannste Knicken. Sowas kriegt man heutzutage teilweise nichtmal für 150€. Hast du solche Rollen schon mal gefischt und in "kurzer" zeit geschrottet? Also ich fische mit nur solchen (die andren kann ich mir nicht leisten) und noch keine Einzige hat Probleme an der Stelle gemacht. Also bitte erst erfahrungen sammeln und keine Vermutungen posten (ist nur gut gemeint).

Edit: Ok es gibts auch für weniger Geld bei rollen von Penn. Ist aber für Hecht und co irrelevant.
 

Nolfravel

Tortuga!
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

Penn Slammer:q:q:q
 

kati48268

Well-Known Member
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

...Hat jemand die YAD schon gefischt? Dann wäre mehr Geld für gute Schnur und hochwertiges Kleinzeug...

Hab mir die ganz frisch geholt - in der Version 2,70m, 50-100gr. fürs schwere Spinnfischen - noch nicht am Wasser eingesetzt.
Mit 360gr. sicher nicht die leichteste am Markt und etwas kopflastig ist sie auch. Soviel zu den Feinheiten.

Aber du suchst eine Rute für einen Gelegenheitsangler. Da solltest du -neben der Kohle- weniger auf Feinheiten achten, dafür mehr auf Robustheit.
Und da steht die Yad ganz vorn. Carbon-Glasfaser-Mix, stabile Ringe, alles richtig gut verarbeitet ...und das für sage und schreibe 20 Flocken!

Habe schon länger eine andere low-budget-Rute von Yad, die Black Wood Matchrute; einfach geil!
Die hat hier sogar einen angesprungen, der eigentlich im High-End-Bereich suchte: http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=206270
 

Ossipeter

Active Member
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

Hast du schon mal an einen Secondhandkauf nachgedacht? 80,00 EUR sind eine Menge Geld für die man gutes Gerät aus zweite Hand kaufen kann.
Suchst du eine gute Spinnrute, wie z.B. Sportex, Daiwa etc., dann sag mal kurz über PN Bescheid wie lang und welches Wurfgewicht genau gewüscht wird.
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

[/Hab mir die ganz frisch geholt - in der Version 2,70m, 50-100gr. fürs schwere Spinnfischen - noch nicht am Wasser eingesetzt.
Mit 360gr. sicher nicht die leichteste am Markt und etwas kopflastig ist sie auch. Soviel zu den Feinheiten.QUOTE]

So was ähnliches fische ich auch,YAD Stonehill 150gr. WG.,auf Hecht und Waller und dran hängt ne Slammer.
Bei der Rute kann man mit dem Budget von 40€ auskommen,nicht aber bei einer Rolle.Da würde ich ca.70€ (neu), plus ca.20€ für ne Geflochtene investieren,oder aber, nicht auf Hecht fischen!

Taxidermist
 

Bobster

Wiedergänger in Eigenzeit
AW: Wenn ihr nur eine Rute mit nach Schweden (Hecht) nehmen dürftet...

1 Euro = 8,9000 Schwedische Kronen am 05.01.2011

Ich würde alles dort kaufen :q
 
Oben