Welches Wurfgewicht für Spinnrute und Feeder

skully

Member
Hallo,

ich habe demnächst meine Prüfung für den Fischerschein und wollte demnächst mal in den nächsten Laden fahren und mir ein paar Ruten und Rollen anschauen. Bei den Modellen will ich vor Ort schaun was mir gut in der Hand liegt. Jetzt stellt sich mir die Frage, welches Wurfgewicht für mich das Richtige ist.

Eine Spinnrute für alles geht ja nicht...aber ich habe vor am See und am Rhein auf Forelle, Barsch zu angeln und wenn mal ein Zander beissen sollte müsste eine Rute das auch ab können oder? An Ködern hatte ich erstmal an Spinner, Blinker und Wobbler gedacht, da dass denke ich gerade am Anfang nicht ganz so kompliziert ist. Allerdings würde ich auch gerne mal einen Gufi verwenden um es dann einfach mal aus zu probieren.

Die Feederrute würde ich hauptsächlich am Rhein einsetzen und das was ich bis jetzt gelesen habe lässt mich für die doch eher in die Richtung 200g als Wurfgewicht tendieren, da der Rhein ja doch ein bisschen stärkere Strömung hat;). Wäre das die richtige Wahl?

Vielen Dank schonmal für eure Komentare / Anregungen.

Gruß skully
 

antonio

Active Member
AW: Welches Wurfgewicht für Spinnrute und Feeder

spinner blinker wobbler etc. sagt eben nicht viel aus.
wurfgewicht sagt eigentlich schon der name, also hol dir die rute nach den gewichten deiner köder.

antonio
 

dr.zeto

Member
AW: Welches Wurfgewicht für Spinnrute und Feeder

Wurfgewicht sagt nicht viel aus über die Aktions-Eigenschaften einer Rute. Darauf solltest Du auch achten. Will sagen: Eine Schwabbelige Rute mit einer hohen Tragkraft ist genauso ungeeignet um einen Gummifisch ordentlich zu führen, wie eine Rute zwar eine ordentlich "harte" Aktion hat aber bei einem 15gr-Bleikopf sich auch schwabbelig verhält...

Ich bin zwar kein Rhein-Angler, aber ein Main-Angler. Meine Ruten für Spinnfischen haben eine mittelharte-Aktionen (MH) und ein Wurfgewicht von 20 - 60 Gramm. Am Main reicht das noch. Ich denke, am Rhein, dort brauchst Du schwerere Köder, kannst Du schon 30-60 oder 40-80 Gramm nehmen. Wie gesagt, achte auch auf die Aktion...

Bezgl. Feeder: Ich Main fische ich ausschließlich Heavy-Feeder oder Extra-Heavy-Feeder, da die Körbe hier mindestens 40-60 Gramm haben müssen um überhaupt liegen zu bleiben. Gefüllt mit Futter kommen da schon mal 80-100 Gramm zusammen (Ich fische relativ große Körbe...). Du solltest wohl auch eher bei Heavy- oder Extra Heavy gucken. Auch hier gibt es unterschiede in der Aktion. Ich habe z.B. eine Heavy Feeder von Sänger, die hat eine Aktion bis ins Handteil. Eine Andere Heavy-Feeder wiederrum ist deutlich härter. Härtere Ruten haben leider den "Nachteil", dass Kopfschläge großer Fische nicht gut wegsteckt. Die Gefahr des Ausschlitzens hier etwas höher. Aber wozu hat man eine feine Bremse... ?!:vik:
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Welches Wurfgewicht für Spinnrute und Feeder

Hi Skully,
wenn ich richtig liege, dass Du am Rhein im Bereich Worms bis Bingen angeln willst (Google Maps mit Deiner PLZ), wirst Du dort wenig Glück mit Forellen haben. Welche Seen Du befischen willst, weiß ich natürlich nicht, da kann es anders aussehen. Du solltest als Zielfisch noch den Rapfen ins Auge fassen, der ist hier durchaus vertreten.
Grundsätzlich würde ich eine Spinnrute mit einer Länge von 2,7m empfehlen, die ein "oberes" Wurfgewicht von etwa 25-30g hat. Eine noch längere Rute ist dann nicht mehr so gut geeignet, um Wobbler auch mal zu "animieren", also um mit Schlägen, Rucken, Zupfern etc. einen schlanken Wobbler auffällig laufen zu lassen, hat aber natürlich Vorteile in Sachen Wurfweite und "Köder-von-Steinpackung-fernhalten". Eine kürzere Rute hat Vorteile in Sachen "Wobbler-Animation", aber klare Nachteile in den anderen beiden Punkten. 2,7m ist da ein guter Mittelweg. Mit den 25-30g Wurfgewicht machen Barsche durchaus Spaß, aber ein Zander, Rapfen oder Hecht lässt sich auch noch in den Griff kriegen.
Grüße,
Michael
 
L

lausi97

Guest
AW: Welches Wurfgewicht für Spinnrute und Feeder

Hi Skully,in bezug auf Feederrutenwurfgewicht kann ich nur sagen:200gr+.Schau mal in die Kleinanzeigen hier im Board unter "Verkäufe",da bietet einer Zammataro Masterpiece 310gr WG an,zwar im Set,aber evtl bekommst sie einzeln.Machst bei denen auch nix verkehrt.
 

skully

Member
AW: Welches Wurfgewicht für Spinnrute und Feeder

schon mal Danke für die Antworten.

Also wegen der Forellen, die gibts natürlich in entsprechenden Anlagen die ich am Anfang bestimmt auch mal besuchen werde um ein paar Erfahrungen zu sammeln.

Da ich noch gar nichts zu Hause habe an Ködern etc bin ich in allem noch relativ flexibel, aber es muss am Ende ja alles zusammen passen. Wegen der Aktion hab ich leider auch noch keinen Plan, ist halt irgendwie schwer als Anfänger.

Wegen der Feeder werde ich dann mal schaun in der 200g+ Klasse.

Im Notfall hilft mir da bestimmt noch der nette Händler von neben an:)
 
Oben