Welchen Filter????

Lümmy

Member
Moin Leute,

ich brauche unbedingt eure Hilfe....

Das Wasser in meinem Gartenteich wird grüner und grüner. Es wird mit jedem Jahr schlimmer. Daher will ich mir jetzt nen Filter zulegen.

Der Teich ist ca. 60 m² groß und es sind ca. 50.000 Liter Wasser im Teich. Die Tiefe beträgt 0,70 - 1, 30 Meter. Der Teich ist mit einer 1 mm starken Teichfolie ausgelegt.

Nun die Frage an Euch :
Was für einen Filter brauche ich, Was für eine Leistung muss er haben, was kostet mich der ganze Spaß und wo bekomm ich den am Besten her ?????;+

Ich habe von der Materie nämlich leider absolut gar keine Ahnung.#c

Danke schon mal....
 
AW: Welchen Filter????

Hi

Für einen Filter zu empfehlen müsste man u.a. noch wissen wieviele Fische du hast und wie groß die sind!
Was ist sonst noch an Nährstoffeinträgen vorhanden (Laubeinfall etc.) ?


Von Filtern hab ich nicht viel Ahnung.Da muss jemand anderes helfen...

Hast du schonmal an einen Pflanzenfilterteich oder bepflanzten Filtergraben gedach? Das wäre mein Lösungsvorschlag! ;)
 
AW: Welchen Filter????

hi
Such dir mal nen Koi Verkäufer Züchter etc.Die neuen Teichfilter für Koi-anlagen sind sehr gut.Leider auch bißchen teuer,wir haben 48000ltr im Gartenteich,und nen Filter für solche teiche der auch was taugt liegt bei 1200€ aufwärts.
Aber das sind die besten die es zur zeit gibt,diese kleinen aus'n Baumarkt kannste vergessen,selber bauen ist auch so ne Sache.Ich rate dir such dir nen guten Koifachhändler da wird dir geholfen.
lg
 

Blink*

eher Sammler als Jäger
AW: Welchen Filter????

Moiin,

also ich stand letztes Jahr vor einer ähnlichen Entscheidung.

Das größte Problem bei der Sache ist, das ein Filtersystem für einen solch großen Teich unmengen an Geld kostet.

Ab einer gewissen Größe ist ein Filtersystem allerdings nicht zwingend notwendig, einige/viele Pflanzen und/oder Teichmuschel wären eine günstigere Alternative, sofern sich deine Besatzmaßnahmen in Grenzen halten.

Und für ein eventuelles Sauerstoff Problem im Sommer, könnte man einfach ein Wasserfall,Wasserspiel,Brunnen etc. benutzen.

Meiner Meinung nach muss ein Filtersystem nur das schaffen, was die Natur nicht selber schafft.Sofern deine Besatzmaßnahmen sich in Grenzen halten könnte man auch über einen Pflanzenfilter(Repositionspflanzen) nachdenken.

Aber dann ist die Gefahr einer "Verschlammung" größer, bzw. schneller.
Es kommt natürlich auch vor allem darauf an, wie klar bzw. trüb du dein Teichwasser haben möchtest.



Aber wir warten mal ab was die Experten dazu sagen "Fischpaule" etc. :)
 

Fenris666

New Member
AW: Welchen Filter????

Für einen Teich mit 50m³ und Fischbesatz ist ein Filter für mind 100.000l grade groß genug, da der Hersteller immer ohne Fische rechnet.

Ich habe in meinem 7.500l Teich eine Pumpe und einen Druckfilter für 15.000l und funktioniert super, schon 2 Tage nach dem Betrieb war der Grund bis auf eine Tiefe von 0,5m gut sichtbar, auch kaum Algenbildung, kann aber ehr am dem zusätzlichen Filterteich liegen der nochmal einen Großteil des Oberflächendrecks absetzt.

Die Kosten bestimmst du, es gibt Druckfilter, die eine Menge Platz sparen, aber ich weiß nicht obs die auch in der Größe gibt. Du kannst dir aber auch einen Pflanzenfilter oder einen ganz normalen Filterkasten selber bauen und mit verschiedenen Filtermedien (Matten, Kugeln, etc.) bestücken, da kannste sicher kräftig einsparen!
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Welchen Filter????

Hi

bevor man überhaupt etwas sagen kann,müssen erstmal Infos her!

Naturteich oder Fischteich?
Wieviele Fische und wiegroß?
Wird gefüttert?
Dauerhafte Schwebealgenprobleme oder nur zeitweise?
Bepflanzung?
Foto?


@Fenris666
Ich habe ausser einer Pumpe die einen mini-Bachlauf (für die Optik) betreibt keinerlei Technik im Gartenteich.Sichttiefe 1,1m...bis zum Grund...
Ok,zur Zeit hab ich ein paar Fadenalgen,aber das stört mich nicht.Bald sind die eh wieder weg!
Und das nur durch viele Pflanzen ;)
 

Lümmy

Member
AW: Welchen Filter????

Danke erstmal für die Antworten.

In dem Teich sind Goldfische, Rotaugen, Moderlieschen, Grundlinge und Spiegelkarpfen. Alle recht klein, bis max. 20 cm.

Erst wird nicht regelmäßig gefüttert. Nur ab und zu mit Goldfischsticks.

Wir haben Schilf und Seerosen. Dazu noch einges an Grünzeug am Rand.

Das Wasser ist eigentlich durchgängig grün....
 

Anhänge

  • 100_0918.jpg
    100_0918.jpg
    60,7 KB · Aufrufe: 69
  • 100_0919.jpg
    100_0919.jpg
    61,6 KB · Aufrufe: 69
  • 100_0920.jpg
    100_0920.jpg
    54,6 KB · Aufrufe: 67
AW: Welchen Filter????

Hi


So wie es aussieht,hast du kaum Pflanzen!
Also im Vergleich zu der Wasserfläche und der Fischmasse...
Und Filter hast du keinen? Dann ist es absolut kein Wunder,wenn das Wasser früher oder später grün ist!

Keiner mehr da, der mir helfen kann??#c#h
Wie gesagt:
Wir brauchen Infos!
Wieviele Fische sind es denn insgesamt?
20 oder 1000 ? Das ist natürlich ein bisschen krass gesagt,aber irgendworan muss man sich ja orientieren können...
Genauso bei den Fischgrößen!
Z.B.100 Brutfische sind garnichts! 100 handlange Rotaugen schon! Dann könnte man schon eher etwas empfehlen!


Mein Tip:
Überlege dir schonmal auf was für Fische du verzichten könntest/willst! Besatzreduzierung wäre schonmal der erste Schritt!
Dann würde ich mehr Pflanzen einbringen! Aber aufpassen,dass du keine Erde oder ähnliches mit einbringst! Das wären alles wieder Nährstoffe,die völlig contraproduktiv wären!
Dann würde ich die Fütterung möglichst reduzieren und noch über einen Filtergraben/Filterteich mit sehr vielen Pflanzen nachdenken!

Nicht unüberlegt handeln!
Nicht auf "Baumarktpersonal" verlassen!
Viel lesen (in Gartenteichforen etc.)!
 

Lümmy

Member
AW: Welchen Filter????

Insgesamt dürften es so um die 150-200 Fische sein. Von diesen dürften vielleicht 30-40 die Größe von 5 cm überschreiten. Der Rest ist Moderlieschen und Gründlinge, die ja keine Größe zustande bringen.

Auf die Rotaugen könnte ich natürlich verzichten. Die Karpfen und Goldfische werde ich nicht "aussetzen".

Ich weiß das es kein Wunder ist das der Teich grün ist. Deshalb will ich jetzt ja endlich nen Filter haben. Darum frag ich ja nach....

Ich werd mich dann wohl mal etwas in Fachzeitschriften fortbilden und mir dann nen Filter zulegen müssen. Trotzdem danke für die Antworten|wavey:

Achja, habt ihr zufällig noch nen gutes "Hausmittel" gegen Fischreiher?? Der rückt mir seit zwei Wochen nämlich auf den Pelz. Hab schon Draht rund um den Teich gespannt. Davon lässt er sich aber reichlich wenig stören...:v

Wie werde ich das blöde Vieh los??
 

Fischpaule

Karpfendompteur
AW: Welchen Filter????

Moin Lümmy
Wenn es um einen richtigen Mehrkammerfilter in dieser Dimension geht, dann würde ich mich an deiner Stelle mal in einem Koiforum informieren, da sind echte Freak`s unterwegs, die sich super mit dem ganzen Technikkram auskennen...
Eine weitere Variante wäre ein Reinigungsteich, der nicht sehr tief sein muss und in dem viele Sumpfpflanzen wachsen sollten - so zu sagen eine Schilfkläranlage (nur mit ein paar schöneren Pflanzen). Richtig gemach und mit vielen verschiedenen Pflanzen ist sowas eine echte Augenweide. So ein Klärteich sollte etwa 1/3 der Teichfläche groß sein und lässt sich recht preisgünstig selbst bauen - dann reicht auch eine relativ kleine Pumpe um das zu betreiben...

#h
 

Lümmy

Member
AW: Welchen Filter????

du musst den Draht übern Teich spannen, nicht um den Teich....


?????

Soweit ich weiß, stürzen sich Fischreiher nicht ins Wasser sondern waten dort hinein. Wenn man nen Draht um den Teich zieht können sie dies nicht mehr und hauen ab. So die Theorie.

Warum sollte ich dann Draht über den Teich ziehen? Und vorallem müsste ich dann ja den ganzen Teich mit Draht zu pflastern. Kann ja uach net Sinn der Sache sein, oder?
 

Syntac

Active Member
AW: Welchen Filter????

Wirst Du unter Umständen nicht drum rum kommen - schau Dir mal bmt-hehnske`s thread an "forellenteich pachten" - da sind anschauliche Fotos drin, wie man seine Teiche Reihersicher macht |supergri
 

bmt_hethske

Sydslesvigsk fluefisker
AW: Welchen Filter????

Ich weise darauf hin, dass "das ********* von Reiher" so dreist ist, trotzdem am Teich auf Fischfang zu gehen. Kann der denn mit 45 cm Forellen noch was anfangen? Also so ganz abriegeln kann man seinen Teich wohl leider nicht...
 
Oben