Welche Schnur für Wobbler und Spinner

Roland160383

New Member
Hallo Forum,
also ich brauch Hilfe!!!
Bei meinem letzten Spinnversuch mit Spinner und Wobbler auf Barsch und Zander hatte ich das Gefühl dass ich einen eventuellen Biss gar nicht spüren würde. Daher wollte ich zumindest auf geflochtene Schnur umrüsten, was haltet ihr davon??
Danke im Voraus
 

MeRiDiAn

■■■■
AW: Welche Schnur für Wobbler und Spinner

Roland160383 schrieb:
Hallo Forum,
also ich brauch Hilfe!!!
Bei meinem letzten Spinnversuch mit Spinner und Wobbler auf Barsch und Zander hatte ich das Gefühl dass ich einen eventuellen Biss gar nicht spüren würde. Daher wollte ich zumindest auf geflochtene Schnur umrüsten, was haltet ihr davon??
Danke im Voraus
Der 1te Schritt zum besseren Feeling ;)

mfg basti
 

MeRiDiAn

■■■■
AW: Welche Schnur für Wobbler und Spinner

Moin ... Tuff Tuff Tuff die Eisenbahn ... ;)
TUFLINE, falls Du gezielt nach suchen magst ;)

Bist du aber ein Rookie im Bezug auf Geflecht auf der Rolle reicht natürlich erst einmal die preisgünstigere Fireline ! #h

mfg
basti
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Welche Schnur für Wobbler und Spinner

Naja, ist so ne Sache.
Speziell beim Angeln mit Spinner und Wobbler braucht man in meinen Augen eigentlich keine geflochtene Schnur, da diese eh ständig unter Spannung steht.
Ist zum Beispiel beim Angeln mit Gumnmiködern ioder Pilkern anders, da diese am besten beim abtaumeln fangen wo man oft keine Spannung auf der Schnur hat und eine geflochtene durch die fehlende Dehnung die Bißerkennung unheimlich erleichtert.

Beim leichten Spinnfischen (Barsche, Döbel, Forellen etc.) mit kleinen Blinkern, Spinnern oder Wobblern bin ich inzwischen wieder zur Monoschnur "zurückgekehrt".

Vielleicht bin ich zu doof zum angeln, aber meine Erfahrungen mit dünner geflochtener beim leichten Spinnfischen waren eher negativ.

Zum einen lassen sich erstaunlicherweise die leichten Köder an Monoschnur besser werfen, zudem habe ich nicht so viele Aussteigeer im Drill, darüberhinaus bleiben mehr Fische hängen. Kann vielleicht gerade damit zusammen hängen, dass man den Biß eben nicht so schnell wie bei geflochtener spürt und deswegen etwas später reagiert und so dem beissenden Fisch nicht den Köder aus dem Maul reißt bevor er ihn richtig gepackt hat.

Zudem, ist die Monoschnur wesentlich unempfindlicher gegen Abrieb, was gerade beim leichteren Spinnfischen in kleineren Flüssen oder überwachsenen Bächen wichtig sein kann.

Dünne Geflechte sind da schnell "verletzt" und wenn man da nicht aufpasst macht sich beim nächsten Fisch dieser samt Spinner davon, weil das "verletzte" dünne Gefelcht eben nichts mehr hält.

Wie gesagt, das gilt bei Angelmethoden wo man die Schnur immer unter Spannung hat, also zum Beispiel wie hier gefragt bei Spinnern und Wobblern.

Als Alternative zu geflochtenen kann man ja etwas dehnungsärmere Monoschnüre nehmen.
 

Wahoo

Member
AW: Welche Schnur für Wobbler und Spinner

Klar es gibt viele andere. Aber wenn man es mit Unterschnur macht geht der Preis auch nicht so hoch. Ich nehme meistens nur 150 Meter der Rest auffüllen mit Unterschnur. Wenn´s hoch kommt bezahlste 15 Euro und den bin ich gerne bereit zu zahlen.
 

Arcanion

Korinthenkacker
AW: Welche Schnur für Wobbler und Spinner

Also um beim Spinnfischen mit Spinnern und Wobblern einen Biss nicht zu merken muss man arg abgestumpft sein. Die Dinger stehen i.d.R. immer unter Spannung und wenn dann ein Fisch beisst wirst Du das auch merken...glaube mir. Gerade fuer Barsche und Forellen wuerde ich nicht zu geflochtener raten, aber da gehen die Meinungen vermutlich auseinander. Aber nur zur besseren Bisserkennung bei Spinnern und Wobblern brauchst Du bestimmt keine geflochtene.
 

Wahoo

Member
AW: Welche Schnur für Wobbler und Spinner

Also, jeder meint seine Methode wäre die Richtige. Kleines Beispiel. Vor zwei Tagen am Sonntag haben wir zu zweit geschleppt, wir konnten in paar Stunden 26 Barsche mit Wobbler fangen. So jetzt kommt´s alle mit Stahlvorfach und geflochtener Schnur. Die Bisse kamen knallhart und ohne jede Vorwarnung. Achso ein Hecht und Aland waren auch noch dabei.
Das zum Thema Schnur´und Stahlvorfach
 

Adrian*

Faulenzer
AW: Welche Schnur für Wobbler und Spinner

Obwohl ich eigentlich nur noch mit geflochtener Spinnfischen geh, würd ich für Barsche doch eher zu ner mono raten, die reissen sich an der gefl. oft das ganze maul auf, und man hat auf gefl. doch mehr aussteiger...aber zum angeln ist die eigentlich besser!
Deine Rolle hat doch bestimmt ne ersatzspule oder??
Mach doch ein nach möglichkeit metallspule mit ner 12er - 15er geflochtene, und die ersatzspule ne 20er oder 22er mono...

geflochtene entweder, Powerline oder Tufline XP...die Fireline find ich persönlich zum :v

Monofile Stroft GTM oder Carbon X Professional...
 
Oben