Welche Rute würdet ihr nehmen

symphy

Renntier Trainer......
Moin,
ich bin auf der Suche nach einer neuen Zanderrute da ich bis dato noch meine Mefo rute quäle .|supergri

Ich denke da an die

Sportex KEV Spinn ,

die Quantum Cryptomani;-)

und die Magna Matrix von Balzer |kopfkrat

Habt ihr da mal ein paar Urteile die mir die Entscheidung leichter machen könnten ,wäre euch dankbar #6
 

Fischjäger

Member
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

Moin MOin,

da fragt ich doch gleich mal ob die Balzer Matrix Magna Spinn 70
überhaupt zum Zanderfischen einsetzbar ist.

Bislang nutze ich eine andere Rute hab aber noch ein Magna
hier rum liegen. Eine Alternative?

Paule
 

Ziegenbein

Geht ab wie auf CrAcK
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

Quantum Klepto Manie wäre schon optimal :)

Die Sportex kenne ich nicht und die Balzer würde ich nicht nehmen zum Zanderangeln.
 

uferklein

Member
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

die penn millenium zander gibt es beim "Angelsport-Schirmer" für 60 euro.
die hat alles nur vom besten dran.
oder eine carpmatchrute mit 3,60m zum angeln mit totem köfi.
persönlich find ich die balzer princess zander auch sehr gut, gibts gelegentlich bei ebay für 60euro.
 

vertikal

Active Member
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

symphy schrieb:
Habt ihr da mal ein paar Urteile die mir die Entscheidung leichter machen könnten ,wäre euch dankbar #6

Hi symphi,

wie willst du denn auf Zander angeln? Gibt ja viele Möglichkeiten und nicht jede Rute ist gleich gut für alles geeignet.

Meint VERTIKAL
 

deger

Member
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

zum Jiggen:

Balzer Magna Mega Jig 305!!!???
 
Zuletzt bearbeitet:

AngelAndy20

Active Member
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

Manchmal frag ich mich schon, ob wir nicht einfach alle Threads in das was-beißt-wo-forum hauen könnten, dann würd ich mich wenigstens daran gewöhnen, dass ich nach dem eigentlichen Sinn dieses Topics suchen muss und ich müßt mir nicht jedesmal verkneifen einen Post wie diesen zu schreiben...;)

Welche es auch wird, viel Spaß mit der neuen Gerte!

Gruß Andy
 
R

Rausreißer

Guest
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

Bei der Sportex KEV Spinn gibt es was das Wurfgewicht
angeht doch recht gute Wahlmöglichkeiten, oder? Wieso ist die zu Hart. #c
Mein Tip ist:
Hänge mal die Köder/ Wurfgewicht an die Ruten, die in Betracht kommen.
Und dann enscheide selber, was Dir liegt.

Ruten unter 3 Meter sind zum zandern in Hamburg keine schlechte Wahl.


R.R. |wavey:
 

vazzquezz

Pelzerhaken schreibt man mit K
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

@symphy:

Kurzer Tip am Rande: Google mal nach der Astucit Drachko Power Manie!
2,70m (völlig ausreichend), schön straff & superleicht (215g) ! Lässt sich mit 10g-28g top werfen und hat ein tolles Preis/Leistungsverhältnis (UVP70€, bei ebay hab ich meine für ca. 40 bekommen ...) !

V.

P.S. : @AngelAndy: Stimmt, gehört eigentlich nicht hierher ...
 

AngelAndy20

Active Member
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

symphy schrieb:
wenn man danach geht was wohin gehört ,dann schaut euch mal den schuppenaal tread und sagt mir wieso da so viele zandermeldungen drinne sind von daher |kopfkrat #6

Naja, wenn man so nachdenkt könnten die als Beifang beim Aalangeln gefangen worden sein gell? Und es ging auch nicht speziell gegen dich, sondern einfach gegen das Chaos im Was-beißt-Wo, welches besonders auch PLZ 1+2 kommt...

Ich werds aber in Zukunft einfach ignorieren - wenns anderen egal is |wavey: :m
 

deger

Member
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

außerdem war die frage nach passendem gerät für gerät für die elbe bei HH :m
passt also evtl doch:q
 

Assassin

Member
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

deger schrieb:
außerdem war die frage nach passendem gerät für gerät für die elbe bei HH :m
passt also evtl doch:q

mist, genau das wollt ic hauch gerade schreiben..

das board ist mti seinen 1000 unterforen sosnt aber auch zu groß, wo soll man überall gucken?
 
R

Rausreißer

Guest
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

symphy schrieb:
und das Optimum ist die Mani #6 sehr leicht und gut gearbeitet allerdings weiß ich nicht wie sie sich verhält beim werfen von 14gr jigs ,da es sie nur in 30-70 gr gibt und nur die !!

|kopfkrat

Zum Kopfgewicht des Jigs kommt ja noch das Gummigewicht.
Damit bist Du dann doch im 30-40 gr. Bereich. Die Wurfgewichtsangabe
ist ja meistens bei den Anbietern durch die Hälfte zu teilen ;) .( Aber nicht immer)

Ich habe auch nicht die Quantum, sondern einen etwas älteren Blank von Spro
mit einem ähnlichen Charakter.

Harte Blanks ist sicherlich nicht für jeden etwas .

Mein Tipp: warte noch bis Du mal selber mit so einer Rute ein paar Würfe gemacht hast und bilde Dir dann ein Urteil. :m


R.R. |wavey:
 
R

rainer1962

Guest
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

gar keine von allen !!!!!
Für das Geld der Kev Pike bekommst du auch eine Harison!!!!!!!!
Wenns günstiger sein soll dann die Strehlow!
aber wenns dein Budget zulässt nimm die Harison vhf
 

dorschhai

Active Member
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

Dem kann ich nur zustimmen! Hatte letztends auch das Vergnügen mit einer Harrison fischen zu dürfen.
Rainer ist deine Baitcaster eigentlich schon gekommen?
 
D

dat_geit

Guest
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

@all

Mir geht das mal wieder auf den selbigen, was hier einige zu pöbeln haben. Hier ist der 1-2er Thread, soweit ist das völlig richtig.
Und daher kann man ruhig auch den Leutz aus diesem Bereich überlassen, was sie hier veröffentlichen und kommentieren.

Wenn es den Herren aus anederen Plz Bereichen nicht passt, dann bleibt doch gefälligst in eueren Threads.

So nun aber zu Thema.

Das mit den Ruten ist so ein Ding. Denn auch Rute und Rolle sollten zueinader passen.

Werf doch einfach mal ne Runde zur Probe bei irgendeinem Treffen. Davon wird es im Herbst bestimmt noch welche geben.

Ansonsten wird um die Ruten viel zu viel Trara gemacht. Es gibt ne Menge Jungs im hafen die fangen auch viel Fisch mit ner 10,-€ Telerute.

Wie die Köder ist die Rute auch ne Kopfsache. Hab schon günstige Knüppel als Angebot gekauft, die am Wasser so richtig gut sind.
 
R

Rausreißer

Guest
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

rainer1962 schrieb:
gar keine von allen !!!!!
Für das Geld der Kev Pike bekommst du auch eine Harison!!!!!!!!
Wenns günstiger sein soll dann die Strehlow!
aber wenns dein Budget zulässt nimm die Harison vhf

@rainer1962 und symphy
Nur das wir hier nicht aneinander vorbeireden.
Ich meine die Quantum Crypton Manie HM mit der Artikelnummer 1938 280.

Die Crypton Strehlow ist eine andere Rute.

Hier der link für den Quantumkatalog:

Quantum

R.R. #h
 
R

rainer1962

Guest
AW: Welche Rute würdet ihr nehmen

Hallo Dorschhai,
ja ist alles da die Daiwa Fuego ist echt Spitze :)
die Kistler Crankbait composite hat mich enttäuscht!!!
War alles innerhalb einer Woche bei mir zu Hause, habe bei Tackle Warehouse bestellt, Cabelas kassiert bis 30% Sperrgutzuschlag für Ruten.
anbei mein Test der Kistler
Testbericht Kistler 28.08.05





Modell:

Graphite Plus 6'6" M Crankin' Composite 1/8-3/4 OZ



Rolle : Daiwa Fuego LH



Schnur : 8er gefl. Ron Thomson



Köder : mini Toppie, Mega Bait Charlie 9cm, Illex Wakasagi 9gr, Cycaden 14gr, Turus Ukko 16cm, Perlmuttspinner 10gr, 7gr, 4gr, /Weiden und Ahornblatt) Vertikal Jig 10gr, 10er Twister mit 10gr Bleikopf, Gummifisch 11cm, Castaic Real Bait 15cm, Rat-L-Trap 14gr.



Gewässer : Altrheinarm (stehend)



Allgemein : Alle obigen Köder konnten sehr gut geworfen werden. Die Wurfweiten betrugen ausser bei den ganz leichten Spinnern (10-15m) alle mind. 30 m. Die Rute beförderte auch den ca 40gr schweren Real Bait problemlos.



Führung:



Real Bait:



Der Real Bait konnte gerade noch so geführt werden. Kein Wunder bei dem angegeben Wurfgewicht, war die Kistler doch überfordert! Ich konnte den Bait lediglich einholen, bei Schlägen allerdings war sie restlos überfordert.

Wie gesagt einkurbeln ja, aber interessantes und abwechslungsreich gestaltetes Köderspiel war nicht mehr drin.



Toppie:



Auch hier war die Rute meiner Meinung nach überfordert. Das angegeben WG der Rute sollte eigentlich ausreichen um den Toppie verführerisch zu führen. Es ging zwar nach einiger Zeit den Lauf des Toppies so zu gestalten wie es mit der Bass 180 ( bestückt mit Curado das war mein Vergleichstackle) mögl. ist, aber irgendwie hatte ich immer den Eindruck dass die Kistler nicht straff genug ist um den Toppie richtig zu führen.. Die Rute befand sich beim Toppie stets an ihren Grenzen!



Turus Ukko:



Der Turus hat ein Gewicht von ca 25gr. Auch das merkte man schnell J Beim Auswerfen funktionierte alles noch recht prächtig, aber das „Twitchen“.... meine Güte die Rute krümmte sich bei jedem noch so kleinen „Schlag“ ganz gewaltig. Auch hier galt wie bei dem Real Bait: Einholen ja aber alles andere kann man vergessen. Nun, auch der Turus in der Größe, liegt ja außerhalb des WG der Rute, von daher soweit so gut!!!!!!





Perlmuttspinner:



Die 10 und 7 gr schweren Spinner liesen sich eigentlich nur gut werfen. Auch hier war der Wiederstand der rotierenden Blätter für die Rute zu hoch. Eine schnelle kurze Beschleunigung des Köders war zwar möglich erforderte jedoch auch die Reserven der Rute. Es war dabei völlig egal ob es sich dabei um ein Weidenblatt oder ein Ahornblatt am Spinner handelte.

Die leichtgewichtigen 4gr Spinner könnten zwar geführt werden, dafür aber nicht weit genug geworfen werden. Dies denke ich liegt aber eher an der Multi J



Twister und Gummifisch:



Die Wurfweite war hier natürlich sehr gut. Obwohl es sich um einen nur 10cm Kopyto 4-L handelte (schmaler und fast runder Körper auf einen 10gr Erie Kopf montiert) war das Jiggen eine Katastrophe!!!!! Die Kistler bog sich bis zum 4ten Ring total durch!!! Nur bei voller Konzentration merkte man das auftitchen des Böders am Grund. Bei einem PB Twister war es etwas besser aber auch nicht das gelbe vom Ei!!!!!





Rat-L-Trap 14gr.





Wurfeigenschaften ebenfalls hervorragend. Obwohl dieser Köder in das angegeben Spektrum der Rute passen müsste war auch hier beim twitchen schnell Feierabend. Selbst beim Vertikalfischen mit diesem Wobbler stieß die Kistler an ihre Grenzen.



Vertikal Jig 10-14gr.:



Da gab es meines Erachtens nichts auszusetzen. Die Vertikal Jigs bringen auch nicht soviel Wiederstand im Wasser auf um die Rute in Verlegenheit zu bringen.







Cycaden 14gr.



Geworfen sowie vertikal eingesetzt. Wurfweite war ebenfalls super. Beim Einholen war auch hier die Rute zu schwabbelig. Die Cycaden erzeugen durch die Bauweise doch einen erheblichen Widerstand im Wasser. Diesen müssen sie aber Erzeugen um ihren vollen Reiz auszuschöpfen. Vertikal blieb das Fischen mit den Cycaden durchaus im Rahmen.





Wakasagi und Charlie.





Hierauf war ich besonders gespannt. Schließlich holte ich mir diese Rute ja um gerade solche Köder zu fischen. Die Wurfweite war durchaus positiv einzuschätzen. So um 35-40m. Nun gings ans Twitchen. Der Illex war in meinen Augen sehr gut zu führen, beim Charlie merkte man gewaltig den Wiederstand der Tauchschaufel Das führen beider Köder gestaltete sich recht ordentlich. Die Charlie waren sehr gut mit kurzen „trockenen“ Schlägen zu führen, um den Ködern eine länger Flucht einzuhauchen, war es nötig die Rute nicht zu „schlagen“ sondern den Köder ziehender weise zu bewegen. Beim Illex, der über keine Tauchschaufel verfügt muß ich sagen war die Führung echt klasse.





Fazit:



Abschliesend bleibt für mich zu sagen, dass die Kistler nicht die Rute ist die ich mir fürs twitchen vorgestellt habe. Jeder Köder, der über mehr Wiederstand im Wasser verfügt (Tauchschaufel, Bauweise, u.ä) bringt die Rute schnell an ihre Grenzen.. Dies mag daran liegen, dass ich erstens sehr gerne stramm fische und somit den Test nur subjektiv beurteilen kann und zum anderen, dass scheinbar bei Kistler für „Crankbaitruten“ die Auffassung gilt, dass Crankbaits von den Räubern eingesaugt werden und die Fische somit weniger Wiederstand spüren wenn die Rute weich genug ist. Dies ist natürlich auch eine Logik! Leider konnte ich keinen Anbiss verzeichnen um zu sehen wie die Rute bei einem Anschlag reagiert. Für mich ist die Rute jedoch zum twitchen eindeutig zu weich und nicht schnell genug. Mir ist die Rute einfach nicht straff genug. Zum Vertikalfischen werd ich sie wohl einsetzen, zum Twitchen jedoch nur mit Ködern der Illex und Charlie klasse. Selbst bei einem Reefrunner in 10cm mit kleiner Tauchlippe war lediglich ein vernünftiges fischen nur in Form des normalen Einholens möglich!!!!

Die Rute ist durchaus zum twitchen mit kleinen schlanken Oberflächenködern, die über keine Tauchschaufel verfügen geeignet, auch zum Vertikalfischen mit Zockern oder Kosak ist sie nicht schlecht. Das war es aber auch schon. Ich habe mir mehr davon versprochen. Die Bass Tour in 180 schlägt meines Erachtens die Kistler um Längen. Auch wenns dabei manchmal bei kleinen Ködern an Wurfweite mangelt. Ich werde aber bei Gelegenheit mal die Daiwa auf die Bass Tour bauen, dann werden wir mal sehen inwieweit sich der Unterschied zur Kistler relativiert. Die Daiwa verträgt durchaus einige Gramm weniger als die Curado. J

So Leute das wars vorab, für Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.

Wie gesagt jeder hat ja nen anderen Geschmack!!!!!!
 
Oben