Welche Montage funktioniert bei extremen Strömungen

Hallo ich Angel an der Spree, leider habe ich jetzt das Probleme das durch das Hochwasser die Spree extrem an Strömung zugenommen hat#q#q#q und ich damit keine Erfahrungen in Sachen Montagen habe#c.

Jede Montage die ich heute versenkt habe, ist nach ca. fünf Minuten abgedriftet,:c ein andres Problem ist das am Grund Dreck im Sinne von Wasserpflanzen, Schlamm und anders zeug herumliegt:v und jedes Mal wenn ich den Köder einziehe irgendwas dran baumelt bzw. nur wenn die Montage im Wasser liegt sich der Dreck vom (Boden) an den Hacken verfängt.

Meine Montagen:

1.Hauptschnur > Stopper , Perle, Blei (40g),Perle, Wirbel, Vorfach

2. Hauptschnur > Stopper , Perle, Blei (2 OZ),Perle, Wirbel, Vorfach Unterwasserpose, Perle, Stopper

Was mache ich falsch bzw. Welche Montage funktioniert bei solch einer extremen Strömung

Ich habe kein Zielfisch, da es meine erste :vik:Herbstsaison:vik: ist und ich nicht weiß was zu der Jahreszeit in der Spree Beißt.


Beste grüße
FishHunterExtrem#h
 

daci7

Grobrhetoriker
AW: Welche Montage funktioniert bei extremen Strömungen

Ich hab keine Erfahrungen mit der Spree, aber dafür mit dem Rhein. Dort benutze ich meist die simpelste Montage, natürlich auch wegen der Strömung:
Hauptschnur, Blei (80g++, je nach Strömung), Perle, Wirbel Vorfach. Es kann von Vorteil sein den Köder mittels Auftriebskörpern vom Grund anzuheben, zb. wenn viele Krabben vorhanden sind.
Wichtig ist die Rute steil nach oben zu stellen, so dass möglichst wenig Schnur dem Strömungsdruck ausgesetzt ist.
Das Blei sollte natürlich als Durchlaufblei Montiert sein, entweder direkt auf die Schnur gezogen oder mittels Anti-Tangle-Boom montiert. Ich bevorzuge Tellerbleie oder Schlittenbleie, da diese flach auf dem Boden liegen und somit auch weniger Strömungswiederstand bieten.

Viel Erfolg weiterhin!

Achja, zur Zeit kann man im Prinzip alle Fischarten fangen, die im Sommer auch zu finden sind.
Manche sond jetz mehr manche weniger aktiv als im Sommer, aber fangbar sind alle. Bei Friedfischen würd ich mit der Feederrute Brassen und Rotaugen jagen und bei den Raubfischen nen Köfi auf Grund legen für Zander und Hecht.

#h
 

ToxicToolz

... ... ... ... ... ...
AW: Welche Montage funktioniert bei extremen Strömungen

Ich kenne das Problem an der Spree udn Daci7 hat es schon gut auf den Punkt gebracht. Irgendwann war ich dann auch mal jenseits der 80g angekommen und konnte dann halbwegs gut angeln.

Köderfisch auf Hecht, Zander und Wels sollte eigendlich gut gehen. Welche Ecke Du genau gefischt weis ick ja nich, ick rede jetzt mal von Neu Zittau.
Dort übrigens auch dat Problem mit Grünzeug ohne Ende an der Grundmontage.

Mit der Spinnrute hast Du dort gut Erfolg auf Hecht, Rapfen und gute Barsche.


Gruß Toxe
 
AW: Welche Montage funktioniert bei extremen Strömungen

bin gestern mit neuen Montagen an die Spree gegangen und siehe da es klappt kein Kraut bleibt hängen kein Dreck am Köder und die Montage bleibt dort wo ich sie ausgesetzt habe, hatte erst 80g genutzt das reichte nicht bin dann auf 100g umgestiegen und es blieb alles an Ort und Stelle. Leider konnte ich keine erfolge in Sachen Biss verzeichnen aber ich bin froh das die Montagen erst mal passen.

vielen dank für eure Ratschläge
 
Oben