Welche Hakengröße und wieviel Gramm für 25cm Gufis

Hey

Ich wollte mir mal endlich ein paar schöne große Gummifische für den Winter/Spätherbst zulegen und dachte da an 25cm Slottershads, die es bei Angel-Ussat gibt.
Nun meine Frage:
Wie groß soll ich da den Haken wählen? Eher klein, damit der "weich" bleibt und von Hechten geknickt wird?
Oder ganz groß?
Welche Größe bevorzugt ihr da?

Dann die 2. ebenso wichtige Frage:
Wie schwer den Bleikopf wählen? Ich Angel primär in einem sehr langsam fließenden Fluss (da reichen 5gr. für kleine Köder locker, wenn nicht Hochwasser ist) und in Seen.
Evt. im Winter noch an friesischen Poldern, aber das steht noch in den Sternen.

Wäre nett, wenn ihr mir helfen könntet, da ich noch nie so große Gufis gefischt habe.

Grüße
Colophonius

PS:
Reicht 1 Angstdrilling? Wenn ja, welche Größe?
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Welche Hakengröße und wieviel Gramm für 25cm Gufis

Hi, also joar, was willst Du denn mit den Gufis machen, jiggen oder einleiern?! Und in Welchen tiefen an was für einer Schnur mötest Du fischen?!
Also ich Fische so große Gufis am 10 /0er Haken mit in der Regel 2 Zusatzdrillingen 2/0 oder 3/0. Rechne aber auch immer damit, dass ein Wels einsteigt...
Aber Hakengröße 8/0 würde ich schon ansetzen, auch wenn es "nur" auf Hecht geht.

Da die Slottershads Spezial, die Du meinst eine seeeeehr Weiche Gummimischung haben, sollten die auch schon an relativ geringen Gewichten brauchbar arbeiten. In der Größe würde ich es zunächst mit 14g probieren. 10g Zum Durchleiern bei langsamster Geschwindigkeit sind aber auch top! Dann noch was um 20-24g dazu und dann solltest Du im Stillwasser eigentlich klar kommen.

Grundsätzlich würde ich von dem Slottershad Spezial aber abraten. Deren Poblem ist eben Ihre Weiche Gummimischung, wodurch sie schlecht am Haken halten und nach wenigen Bissen hinüber sind. Außerdem reagiert das Material mit dem Blei, färbt sich weiß und härtet an der stelle etwas aus.
Ich würde Dir ne 23er X-Tra Soft empfehlen, bei der solche Probleme nicht auftreten.

Womit schmeißt Du die Dinger?! Die 25er liegen doch ohne Kopf bestimmt schon um 120g oder?!

Grüße JK
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Welche Hakengröße und wieviel Gramm für 25cm Gufis

Hey

Ich wollte sie mit ner guten 17er Geflochtenen fischen. Rolle ist die Penn Atlantis und Rute eine von Savage Gear...
Meinst du echt, dass nen so langer Gufi soviel wiegt?
Ich hätte so auf 70-80gr getippt, sodass ich die mit 100gr Wg werfen könnte :/.

Danke für die Slottershad-Warnung, von welcher Marke sind die X-Tra Softs?

Wollte die ansich eher jiggen als einleiern, damit die schön grundnah bleiben.
Wenn die Köder zu schwer sind, fische ich sie notfalls an der Jerke :)

Danke aber schonmal
Colophonius
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Welche Hakengröße und wieviel Gramm für 25cm Gufis

Hi, die Xtra Softs sind von Shad Experts (wie die Kopytos) und wiegen 85g ohne Kopf. Die Slottershads Spezial sind im Kreutz deutlich breiter...

Grüße JK
 
AW: Welche Hakengröße und wieviel Gramm für 25cm Gufis

Dann nehme ich wohl eher die X-Tra Softs :) Danke dir, die dürften dann ja noch im Bereich des möglichen liegen. Zumindest an dem Fluss sind Gewaltwürfe nicht nötig, da man sonst am anderen Ufer landet ;)
 

er2de2

Krauler
AW: Welche Hakengröße und wieviel Gramm für 25cm Gufis

Schau mal auf der Angel-Ussat-Homepage nach unter:
--> Home
--> Gummiköder
...etwas herunterscrollen!

Dort gibt es einige Ratschläge bzgl. Gummiköder sowie eine Tabelle für die Größenauswahl der Hakengröße für entsprechende Gummifische

(Quelle: http://www.angel-ussat.de)
 

Anhänge

  • Hakengroessen.png
    Hakengroessen.png
    73,4 KB · Aufrufe: 343
AW: Welche Hakengröße und wieviel Gramm für 25cm Gufis

Moin

kann dir auch nur von den Slottershads abraten.
Die sind zwar schön weich und laufen deshalb prima, auch mit recht geringen Bleigewichten, aber haltbar ist was anderes...
Ich hatte mir die Tage auch 2 Stk in 25cm bestellt, quasi auf Probe. --> durchgefallen!
Klasse sind natürlich der schöne Lauf und die Riesige Silhouette. Sind schon echte Groß-Hecht-Happen.
Mal im Vergleich: 25er Slotti und 23er XtraSoft

http://img709.imageshack.us/i/cimg3130n.jpg/]
cimg3130n.jpg

Das Teil ist schon deutlich massiger.

Fische Großgummis übrigens immer mit den Jigs de grade rumliegen, denn es kommen eh 2 Drillinge ran, einer im Kopfbereich und einer weiter hinten....

Leider kamen die Teile in der Verpackung geknickt hier an, und auch gestrecktes Hinlegen über 2 Tage änderte nichts an der deformierten Form.
Da man die so nicht hätte fischen können, kam die altbewährte Methode: kurz in kochendes Wasser tauchen und gestreckt auslegen. Dummeweise fiel nach 10sek im Wasserbad der Schwanz ab#d
Hab den dann wieder angeschweißt mit dem Feuerzeug, aber das sind für mich dann keine ausgereiften Köder, zumal die Dinger spätestens nach dem ersten Biss entsorgt werden müssten.....

http://img821.imageshack.us/i/cimg3139.jpg/]
cimg3139.jpg


Wohlgemerkt war das Teil noch keinen Tag am Wasser (Lauftest im Teich...), und schon hinüber. Bei 3€ pro Gummi ists keine gute Geldanlage. Kauf die die XtraSoft...

Greez
 

Kark

Raubfisch-Junkie
AW: Welche Hakengröße und wieviel Gramm für 25cm Gufis

Trotz der zwei Angstdrillinge finde ich die Größe der verwendeten Jigs auf den Bildern deutlich zu klein....
 
AW: Welche Hakengröße und wieviel Gramm für 25cm Gufis

...teilweise kneife ich den Jighaken sogar ab...
Dieser soll dann den Fisch gar nicht haken sondern nur den Gummi festhalten. Auf dem Bild sind 6/0er Jigs zu sehen, auch wenn die etwas verloren wirken.


Früher hatte ich auch große Jighaken in Verwendung, 9/0er oder 10/0er.
Aber 1. finde ich die Gummis laufen besser mit kleinen Haken, wenn quasi keine Metallachse über die Hälfte der Länge für Versteifung sorgt und
2. gabs auch den einen oder anderen Totalausfall bei den (kleineren) Hechten, wenn der 9/0er Sichelhaken 3-4cm tief im Gaumen saß oder zum Auge wieder rauskam...

Beim Zanderfischen nehme ich bei 15cm Gummis oft nur 2/0er oder 3/0er Haken, was sich auf die Fehlbissrate nur positiv ausgwirkt hat (oder müsste man sagen negativ :))
Zumal die allermeisten Bisse ohnehin im Kopfbereich erfolgen (Ausnahme sind vorsichtige Schwanzbeißer oder die "Muttis", die eh den ganzen Lappen wegschlabbern).

Auch wenns beim Slotti im Bild so ausschaut als würde der Haken verschwinden, liegts vielleicht an der Perspektive. Der schaut ab dem 2. Knick, also ab der Hälfte des Hakenbogens, aus dem Köder.
In Verbindung mit 2 robusten Drillingen (VMC Black oder Owner ST41) gibts eigentlich fast keine Fehlbisse und weniger erfolgreiche Suizidversuche beim Hechtnachwuchs.

Greez
 

Kark

Raubfisch-Junkie
AW: Welche Hakengröße und wieviel Gramm für 25cm Gufis

Hätte ich echt nicht gedacht dass es sich um 6/0 Haken handelt...die wirken tatsächlich etwas verloren.
Deine Argumentation hört sich aber sehr plausibel an :m
 
Oben