Welche Größe als Spinnrolle?

lukas1995

Spinnangler
Hallo zusammen,
ich möchte mir jetzt die Shimano exage fc kaufen!
Doch soll ich lieber die 2500 oder die 4000 kaufen?
Ich angel damit an der Ruhr auf Hecht und Zander mit Wobblern und Gummiködern!
Als Rute wollte ich mir die Shimano forcemaster ax Spinning in 2,70m mit einem Wg von14-40g kaufen. Passend dazu eine 0.23 Power pro in gelb!
Was haltet ihr davon?
Danke für eure Antworten
Lg
Lukas1995
 

sevone

Sportfischer
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

Für das Wurfgewicht der Rute ist eine 2500er vollkommen ausreichend.
Die Schnur ist für deinen Einsatzzweck jedoch deutlich überdimensioniert.
Ich kenne die PowerPro zwar nicht, allerdings wäre mir eine (angegebene) Tragkraft von 15KG zu heftig. Die 13er PP sollte da vollkommen ausreichen, die trägt 8KG.
 

Michael_05er

Zu selten am Wasser
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

Ich würde die 4000er Rolle nehmen. 2500er ist meiner Meinung nach ein bißchen klein wenns gezielt auf Hecht und Zander gehen soll.

Passend dazu eine 0.23 Power pro in gelb!
Das finde ich eher "unpassend", auf Hecht und Zander würde ich eine 0,13er oder 0,15er Power Pro nehmen.

Die Rute kenne ich nicht, kann also nix dazu sagen.

Grüße,
Michael
 

apostal86

Member
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

Nimm die 4000er, aber die PPro is wirklcu bissl sehr dick, hab genau den Durchmesser zum Jerken und Schleppen und das hast ja nich vor...als 12er / 14er sollte die dicke reichen
 

sevone

Sportfischer
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

Ich halte die 2500er nicht zu klein, um gezielt Hecht und Znader zu befischen.
Ich selbst fische seit 5 Jahren ohne Probleme eine 2500er TwinPower FA an einer wesentlich stärkeren Rute (Drachko Prestige Generation 2 - 80Gramm).
Die 4000er macht nur Sinn, wenn man mehr Schnureinzug will.
 

Ein_Angler

Schönwetterangler
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

Ich würde auch die 2500er nehmen wollen, weil sie besser zur Angel passt, nimm aber besser die 20- 50g Version. Nur wenn der Hecht das Zielobjekt Nr.1 ist und öfter beangelt wird, würde ich die 4000er nehmen.
 
R

RuhrfischerPG

Guest
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

Mal beide an den Stecken schrauben und schauen was sich im Handling
besser macht.Tendiere da eher zur 2500er.
Würde jedoch auch Ein_Angler beipflichten und die Rute eine Nr.grösser wählen.In der Ruhr(BO ?) auf Zander..?DAS nenne ich Optimist.
 

hechtomat77

Member
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

Ich würde die 2500er nehmen aber auf alle Fälle dünnere Schnur aufspulen. Du machst dir sonst die Rolle kaputt!

Einmal Hänger gelöst= Spulenachse verbogen!


Gruss

Stephan
 

Angelsepp83

Member
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

Einmal Hänger gelöst= Spulenachse verbogen!

Sowas macht man ja auch nicht!|znaika:

Schließe mich Ruhrfischer an. Funktionieren sollte beides. Probiere vorher mal wie die unterschiedlichen Größen des Wunschmodells die Balance und das Handling deiner Combo beeinflussen. Schließlich liegen da fast 100g Gewichtsunterschied zwischen.
 

greys

Member
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

hallo erstmal #h, war nicht mal früher die sog. echte "3000" größe für "normal" hecht und zander die opt. größe.
aufs getriebe / übersetzung kommt es an und nicht wie in z.b. vielen foren aufs gewicht usw..
warum kannst du heute noch, mit einer quick finessa 330 oder abu 44 die 40 jahre alt sind -- noch fischen --- ganz einfach... sie waren aus ganzmetall und hatten ein schweres metall getriebe.
ergo: nehme lieber z.b. die caldia 3000 x ( echte 3000 ) gegen eine rarenium 3000 die in wirklichkeit eine 2000 er ist denn auf die 50 gr. kommt es doch nicht an.
oder sehe ich hier etwas falsch.
weiterhin würde ich zu einer 12/14 geflochtene mit einem mono - vorfach greifen.
greys
 
Zuletzt bearbeitet:

Angelsepp83

Member
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

aufs getriebe / übersetzung kommt es an und nicht wie in z.b. vielen foren aufs gewicht usw..
Ich finde schon das 100gr. was ausmachen. Dabei meine ich aber auch nicht, das die Rolle so leicht wie möglich sein soll. Es kommt auf die Rute an und natürlich auch auf die Bedürfnisse und Vorlieben des Benutzers|supergri

ergo: nehme lieber z.b. die caldia 3000 x ( echte 3000 ) gegen eine rarenium 3000 die in wirklichkeit eine 2000 er ist denn auf die 50 gr. Ich nehme mal an dieses Bsp. soll nur deine These etwas veranschaulichen

weiterhin würde ich zu einer 12/14 geflochtene mit einem mono - vorfach greifen. Ja und nein! Monovorfach zum Hechtfischen|kopfkrat
greys

Es wurde explizit nach einer Shimano Exage FC gefragt.

Gruß und Petri
Seppel
 
A

Algon

Guest
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

Hallo,

zur Rute passt die 2500er.
Zum zu beangelnden Fisch passt die 4000er.
Die Rute, mit einer 2500 würde ich für Barsch nehmen.
Eine andere Rute(60g) mit der 4000 für Hecht und Co.

MfG Algon
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Buds Ben Cêre

ehemals Singvogel
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

Was bitte schön ist eine 12/14-Geflochtene???
|kopfkrat
 

Brikz83

shot dropper
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

wahrscheinlich ist der Bereich der Stärke von 12 bis 14 gemeint
 

thomsen3

Member
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

ich bevorzuge ne 2500er sollte es alllerdings gezielt auf grosshecht oder wels gehn würde ich dann zur grösseren raten
 
S

Stxkx1978

Guest
AW: Welche Größe als Spinnrolle?

ich habe auf meiner 2,10m 40-80gr auch ne 2500 drauf.
habe auch noch 4000er und mich langsam runtergeschraubt!sowohl in rutenlänge als auch rollengrösse.
man merkt das gewicht und die länge bei grossen und tief laufenden wobblern die grossen widerstand im wasser haben sehr.bei gummi fischen ist der widerstand nicht so gross,da kann man auch mit ner 2,70 rute und ne 4000er rolle angeln.da kann man ermüdungsfrei mit fischen!

das gewicht sollte man aber WENN man stundenlang aktiv am wasser ist,(und so möglicherweise auch mal nen urlaub verbringt) so gering wie möglich halten!

LG
Daniel
 
Oben