Welche geflochtene?

Tomverl

Member
Hallo Boardies,

Eine gezielte Frage:
Welche geflochtene ( Hersteller und Durchmesser ) empfiehlt ihr wenn ich nur mit geflochtener und ohne Schlagschnur angeln möchte.

Ich habe folgendes hinter mir

Shimano Ultegra Rollen mit 0,17er Firerline und Mono Schlagschnur, danach 0,31er gelbe Dynema mit 0,60er Schlagschnur.

Bei der geflochtenen und der Mono stört mich einfach der Knoten der Schlagschnur, der Knoten hat gehalten, aber schon mal beim auswerfen einige Windungen der Hauptschnur mitgenommen.
Jetzt war ich eine Woche auf Fehmarn und wir hatten sehr viel Kraut und ich habe jetzt endgültig die Schnauze voll von dem Schlagschnurknoten.
Auch auf die Gefahr hin etwas weniger Wurfweite zu haben, werde ich jetzt ohne Schlagschnur Angeln.

Was meint Ihr welche Schnur in welchem Durchmesser?

Danke schon mal für eure Mühe.

Gruß Tomverl#h
 
AW: Welche geflochtene?

lieber ein wenig zu stark als zu schwach ! ... kenne mich mit brandungsangeln nicht so aus ( also welche stärke ) aber die Iron Line line ist eine sehr abriebfeste geflochtene !
 

Tomverl

Member
AW: Welche geflochtene?

Hallo Rosi,
Danke für Deine Antwort, nützt mir aber nichts, da ich viel im Anglerboard lese und deine Meinung sehr schätze :)wäre es toll wenn du mir trotzdem einen Tip geben könntest.
was meinst du, wie groß ist der Unterschied in der Wurfweite mit und ohne Schlagschnur, wenn mann eine optimale Wurftechnik hat? ( Die optimale Wurftechnik habe ich aber noch nicht)
Wenn ich eine 0,23 Firerline ohne Schlagschnur nehme, dann müsste ich doch immer noch eine akzebtabele Wurfweite erreichen, oder?

Gruß Tomverl
 
D

dorschiie

Guest
AW: Welche geflochtene?

darf ich mal fragen welchen knoten du benutzt?
also ich habe auch eine 16ner geflochtene und eine 0,60 mono auf meinen br. rollen und noch nie probs gehabt.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Welche geflochtene?

Eine geflochtene ohne großzügige Schlagschnur kann in meinen Augen nur Ärger geben beim Brandungsangeln. Keine geflochtene ist wirklich abriebfest.

Würde da auch lieber ne Mono verwenden.
 

Tomverl

Member
AW: Welche geflochtene?

Hallo Dorschiie,
0,31 Monofile mit 060er Schlagschnur und den Albright Knoten

Gruß Tomverl
 

degl

Well-Known Member
AW: Welche geflochtene?

Hi Tom,

ich nutze eine 0,12 Spro-PowerPro und davor eine 0,35 Corastrong als Schlagschnur..............geht ohne Probs.
Hatte ebenfalls das Problem, Geflochtene mit Monoschlagschnur hat nicht funktioniert#c

Wenn du keine Schlagschnur vorknoten willst,dann bist du mit ner 0,23 Fireline schon gut dabei.
Aber erhoffe dir nicht ein "zuviel mehr" an Wurfweite............;)

Wirklich weiter werfen,heisst sein Tackle optimal abzustimmen und meisst auch noch in den preislich höheren Regionen einzukaufen;)

gruß degl
 

Dorschgreifer

Well-Known Member
AW: Welche geflochtene?

Ich kann Dir nur empfehlen, nimm ne monofile Keulenschnur und Deine Probleme lösen sich in Luft auf. Da gibt es keine Knoten und Wurfweite büsst Du auch nicht wirklich ein, gerade wenn Du schreibst, dass Deine Wurftechnik noch nicht optimal ist, würde ich mir den Stress nicht antun.#d

Erst mal Wurftechnik optimieren und dann kannst Du mit anderen Varianten rumexperimentieren beginnen.;)
 

Tomverl

Member
AW: Welche geflochtene?

Hallo Degle, Danke für die Antwort, welchen Knoten benutzt du für die zwei geflochtenen?

Gruß Tomverl
 

Tomverl

Member
AW: Welche geflochtene?

Hallo Dorschgreifer,
Hört sich gut an, aber was machst du wenn der vordere Teil durch Muschelbänke verschlissen oder abgerissen ist?

Gruß Tomverl
 

Rosi

ostseetauglich
AW: Welche geflochtene?

Hallo Rosi,
Danke für Deine Antwort, nützt mir aber nichts, da ich viel im Anglerboard lese und deine Meinung sehr schätze :)wäre es toll wenn du mir trotzdem einen Tip geben könntest.
was meinst du, wie groß ist der Unterschied in der Wurfweite mit und ohne Schlagschnur, wenn mann eine optimale Wurftechnik hat? ( Die optimale Wurftechnik habe ich aber noch nicht)
Wenn ich eine 0,23 Firerline ohne Schlagschnur nehme, dann müsste ich doch immer noch eine akzebtabele Wurfweite erreichen, oder?

Gruß Tomverl

Moin Tom, ich habe dich wohl falsch verstanden. Du wolltest einen Tipp für geflochtene Schnur, die man zum Brandungsangeln verwenden kann. Auch die 23ger Fireline rubbelt sich ganz fix an der ersten Muschel durch. Sie steht ja unter Spannung. Das blöde daran ist, du siehst das nachts nicht. Es sind nur kleine Faserchen. Du kannst natürlich Glück haben und immer auf einer Sandbank landen. Dann fasert nichts, blos sollte man seinen Strandabschnitt dann genau kennen. Schon 10m weiter sind vielleicht wieder scharfe Muscheln. Ich habe 20ger Fireline an einer Bootsrute, das ist ein ganz schöner Strick. Ne 23ger wird viel Platz auf der Spule brauchen und als Beginner würde ich immer eine Keulenschnur verwenden. Deshalb habe ich so geantwortet.

Es ist natürlich etwas ganz anderes, wenn du Brandungsangeln gehst bei Sonnenschein und wenig Welle. Dann kannst du eine Aalrute verwenden und mit der 16er Fireline 60g Blei reinwerfen. Die Fireline ist eine ziemlich robuste Schnur und es ist ja hell.

Ich bin von einer optimalen Wurfweite weit entfernt:q Viel wichtiger ist für mich der richtige Ort zum richtigen Zeitpunkt. Alles Andere wäre mir zu anstrengend.;)
 
Zuletzt bearbeitet:

degl

Well-Known Member
AW: Welche geflochtene?

@Tomverl,

den Albrightknoten und die dünne min 10 X um die Schlaufe#6

Da die Spro-PowerPro nicht ganz so glatt wie dei Fireline ist komm ich damit aus(Fireline 15 X um die Schlaufe;))

gruß degl

P.s. den Vorschlag von Rüdiger(Dorschgreifer) ist in deinem Fall nur zu Unterstützen,denn gerade im Dunkeln ist doch schon Wurferfahrung notwendig um auch relativ sicher mit Geflechtschnur zu werfen.
 

Tomverl

Member
AW: Welche geflochtene?

Hallo Degl,
eine abschliesende Frage noch, welchen Durchmesser der Schnur für Haupt und Schlagschnur?

Gruß Tom
 

Dorschgreifer

Well-Known Member
AW: Welche geflochtene?

Hallo Dorschgreifer,
Hört sich gut an, aber was machst du wenn der vordere Teil durch Muschelbänke verschlissen oder abgerissen ist?

Gruß Tomverl

Also ich habe damit keine Probleme. Geflecht ist bei Muschelbänken wesentlich anfälliger als monofile Schnur.

Wegen verschlissener Schnur durch Muschelbänke hatte ich noch keinen Materialverlust. Den einzigen Materialverlust, den ich kenne, habe ich durch Abrisse wegen Hakern.

Als Lösung bietet es sich bei Abrissen der forderen Schnur an, Tapertips oder normale stärkere Schnur vorzuknoten, oder gleich eine komplett neue Keule aufzuspuhlen. Auch beim Anknoten von monofiler Schnur muss ich sagen, dass der Knoten bei weitem nicht so stört, als wenn man bei Geflecht anknotet.

Ich für meinen Teil fische in der Brandung ausschließlich mit monofiler Schnur. Bei Abrissen ersetze ich die komplette Keulenschnur, weil ich auf keinen Meter Schnur verzichten möchte, da ich sehr weit werfe und auch viel Wert auf Weite lege.

Ich würde an Deiner Stelle erst einmal versuchen irgendwo beide Varianten von Schnüren zu werfen und dann zu entscheiden, was Dir am meisten liegt. Mir konnte bis jetzt noch Keiner Belegen, dass die geflochtene Vorteile in der Brandung gegenüber der monofilen Schnur bringt, außer in der Bisserkennung.
 

Rosi

ostseetauglich
AW: Welche geflochtene?

"Mir konnte bis jetzt noch Keiner Belegen, dass die geflochtene Vorteile in der Brandung gegenüber der monofilen Schnur bringt, außer in der Bisserkennung."

Hi Dorschgreifer, mir auch nicht. Was sicher daran liegt, Daß wir unter Brandung alle etwas anderes verstehen. Kann es bei 3bft schon Brandung sein? Im Ententeich fische ich sehr gern mit Geflecht und Brandungsangelvorfach.
Richtige Brandung rauscht und die Wellen haben weiße Kämme. Dann lieber Keulenschnur.
 
D

dorschiie

Guest
AW: Welche geflochtene?

so ist das richtig rosi.
aber es kommt auch wieder rum auf die ruten an.
wenn bei starker brandung mit einer weichen rute gefischt wird habe ich viel bewegung darin.und damit eine schlechtere bisserkennung.
ist die rute härter , haben die wellenbewegungen nicht so den einfluss auf die ruten .
also wäre dann die biss erkennung dann besser.
und dann ist es egal ob geflecht oder mono auf der rolle ist oder nicht.
es ist wie immer nur eine glaubens frage ob geflecht oder mono.
ob das eine oder andere mehr weite bringt ist doch irgend wo egal.
der fisch steht doch immer da wo er will.
 

degl

Well-Known Member
AW: Welche geflochtene?

@TomVerl

Schlagschnur:0,35 Corastrong

Hauptschnur:012 Spro-PowerPro

Standardmässig fische ich eine 0.30 Mono+0,60 Schlagschnur;)

gruß degl
 

Tomverl

Member
AW: Welche geflochtene?

Hallo Leute,

Danke erst mal für eure Bemühungen

Gruß Tom
 
Oben