Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Guten Tag

Ich möchte euch gerne fragen welche Geberstange ihr mir für einen DF Geber empfehlt?

Von tite lok gibt es diesbezüglich 3 Varianten.

ne teleskopierbare mit oben gebogenen griff

die strong ausführung

und die high speed ausführung

mit stark variierenden Preisen.

Ich möchte den Echolotgeber auch gerne bei einer Fahrt von ca 20 kmh im Wasser lassen.

Welcher ist hierfür geeignet?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

PS bitte beachtet mein Thema bezüglich des x-135 von Lowrance

Ich schwanke beim Kauf nämlich noch zwischen dem 135 und dem 136df.

Mit freundlichen Grüßen
Nordisch555
 
Zuletzt bearbeitet:

a1er

Member
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Hallo Nordisch555,
bei schneller Fahrt hilft nur der High-speed.
Die anderen haben ein Gelenk zum hochklappen. Das gibt bei erhöhten Wasserdruck nach. Mit etwas Geschick läßt sich aber eine Strebe basteln, die zwischen Rohr (Verbindung mit Schelle) und der Klemme (Gewinde auf der Oberseite) ein Dreieck bildet und dadurch für Abstützung sorgt. Die Schelle ermöglicht die Anpassung an die Neigung des Motorspiegels.
Viel Glück
a1er
 

Toni_1962

freidenkend

Anhänge

  • 086711_140x140.jpg
    086711_140x140.jpg
    13,3 KB · Aufrufe: 192
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

a1er schrieb:
Hallo Nordisch555,
bei schneller Fahrt hilft nur der High-speed.
Die anderen haben ein Gelenk zum hochklappen. Das gibt bei erhöhten Wasserdruck nach. Mit etwas Geschick läßt sich aber eine Strebe basteln, die zwischen Rohr (Verbindung mit Schelle) und der Klemme (Gewinde auf der Oberseite) ein Dreieck bildet und dadurch für Abstützung sorgt. Die Schelle ermöglicht die Anpassung an die Neigung des Motorspiegels.
Viel Glück
a1er

Hallo

Ich habe die teleskop version ins auge gefasst weil ich sie günstig im Paket mit dem 136DF bekommen würde- taugt das Ding was?

Kann man das ding eigentlich auch an der Seitenbordwand befestigen? an meinem Heck des Bootes ist kein Platz. Wie sieht es dann mit Festigkeit der Geberstange aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

Toni_1962

freidenkend
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Ja habe ich ... kein Problem, wenn es fest angeschraubt ist, da es sehr stabil ist
PS: ich habe das X135 im Einsatz
 
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Toni_1962 schrieb:
Ja habe ich ... kein Problem, wenn es fest angeschraubt ist, da es sehr stabil ist
PS: ich habe das X135 im Einsatz

Das hat doch keinen DF Geber oder?

Der ist fast doppelt so schwer und breit so weit ich weiß und stellt somit ganz andere Anforderungen an eine Geberstange?

Bitte berichtigt mich falls ich falsch liege.

Mit freundlichen Grüßen
Nordisch
 

Toni_1962

freidenkend
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

die Geberstange kann man doch auch für das 136 DF nehmen .#c.. siehe meinen Link hierzu
 
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Toni_1962 schrieb:
die Geberstange kann man doch auch für das 136 DF nehmen .#c.. siehe meinen Link hierzu

Mir wurde bereits von diesem Model von einem Händler abgeraten.

Deswegen würde mich interessieren, welche PraxisErfahrungen ihr mit dem Teil im Zusammenhang mit einem DF geber gemacht habt?
 

makrele

Member
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Hallo,

ich kenne alle 4 Typen, wenn man das c114 auch dazu zählt.
Leider haben alle Typen ihre Vorteile aber vereinen sie nicht in
einer Stange.

Das schwächere, kurze von TiteLok würde ich generell nicht empfehlen.
Lieber ein paar Euronen mehr investieren.

Das teleskopierbare mit dem gebogenen Griff (von TiteLok) ist nicht
überaus stabil, aber halt nötig, wenn du ein Boot mit "hohem Rand"
hast, z.B.Dieselschnecke, Kleinkutter, da kann es sein, dass die
normale (kurze) nicht bis ins Wasser reicht.

Die Highspeed-Stange ist eigentlich die beste von der Stabilität her und
sie läßt sich auch im Winkel verändern, was durchaus sinnvoll und wichtig
ist. Aber manchmal passt ´halt die Klammer nicht ans Boot. Am ehesten
noch hinten neben dem Außenborder, hier besteht allerdings die Gefahr
von Störungen durch den Propeller.

Die c114 wiederum ist zwar eher dünn und auch nicht gerade lang, aber
sie hat eine weite Klammer oben, zur Befestigung auch an dickeren
Bootswänden, wo die anderen Stangen manchmal nicht hinpassen.

Wie gesagt, leider bietet kein mir bekannter Hersteller die ideale
Kombination an :r :c , eigentlich nicht zu verstehen, ist ´ne Marktlücke.

Sofern eine Befestigung am Boot möglich ist, ist auf alle Fälle die
"Highspeed" erste Wahl.

|wavey:
makrele
 
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Hallo makrele


Wie schaut es eigentlich damit aus, wenn ich die Geberstange an der Seite des Bootes befestigen möchte? Ich spreche von kleinen Booten 4,5 m mit max 10 PS.

Meinst du teleskopierbare macht das mit?

Sicherlich wird Sie stabiler sein, wenn sie "eingefahren" ist?

Mit freundlichen Grüßen
Andreas
 

Karstein

Uuuund tschüss.
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

@ Andreas: kein Problem, wir hatten die kleine Tite Lok auch manches Mal an der Seitenbordwand. Ist aber nichts für hohe Geschwindigkeiten. Und nimm vorsichtshalber ein paar Brettchen und zusätzliche Zwingen mit, falls die Bordwand dicker als der Zwingenbereich der Tite Lok Stange ist, hatten wir auch schon öfters.

Seit 7 Wochen haben wir eine von einem Bekannten angefertigte V4A Stange, die in Funktion und Festigkeit besser als jede Tite Lok ist:

05%20Geberstange.jpg


05%20Zwingen.jpg


Haben auch einen Doppelfrequenzgeber an unserem Lowrance 336 LMC. ;)

Gruß

Karsten
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Karsten_Berlin schrieb:
@ Andreas: kein Problem, wir hatten die kleine Tite Lok auch manches Mal an der Seitenbordwand. Ist aber nichts für hohe Geschwindigkeiten. Und nimm vorsichtshalber ein paar Brettchen und zusätzliche Zwingen mit, falls die Bordwand dicker als der Zwingenbereich der Tite Lok Stange ist, hatten wir auch schon öfters.

Seit 7 Wochen haben wir eine von einem Bekannten angefertigte V4A Stange, die in Funktion und Festigkeit besser als jede Tite Lok ist:

05%20Geberstange.jpg


05%20Zwingen.jpg


Haben auch einen Doppelfrequenzgeber an unserem Lowrance 336 LMC. ;)

Gruß

Karsten

Hallo danke erst mal für den Tip und die Beruhigung mit der Teleskopvariante die nen größeren Durchmesser hat, vielleicht keinen Fehlgriff gemacht zu haben.

Könntest du mir vielleicht noch zeigen, wie ihr die Stange an der Außenboardwand fest gemacht habt?

Ich hoffe bloß, dass das Echlolot 136 DF ausreichend ist für Norwegische Gewässer und das es auch in einheimischen Boddengewässern etwas taugt.

Nicht das ich mir bald schon wieder was anderes holen muß um auch in 300 m Tiefe noch was zu erkennen.
Theoretische Werte von 760m sind gut und schön.
Bloß wie sieht es in der Praxis aus?
Wenn der Fjord z.B. total trübe ist, weil über die Flüße bei starken Regenfällen soviel Sedimente hineingespült worden sind?

Werden eigentlich Quallen vom Echolot als Fischsymbol bzw. Fischsichel angezeigt?

Oder werden Sie aufgrund ihres hohen Wasseranteils ignoriert?

Gruß Andreas
 

makrele

Member
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Hallo,

die "Teleskopierbare" ist schon o.k. für ein kleineres Boot. Ob Du die
Stange nun an der Seite oder hinten anbringst, ist letzlich egal.
Hinten dürfte sie, insbesondere mit dem DF-Geber stabiler sein.
Mußt halt schauen wo Du sie am besten montieren kannst.

@Karsten

scharfes Teil :m
wenn ich das auf dem Foto richtig erkenne, habt ihr die Schraubzwingen
direkt an die Stange geschweißt?
Warum habt Ihr die Stange so lang gemacht(nach oben). Hat das eine Funktion?

Gruß
makrele
 
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Vielleicht sitz ja da oben auf der Stange die GPS Antenne oder was für eine Technik ist das?

Oder ist das für das andere Sonar?
 

jkr

Member
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Hi
ich habe auch das 136 DF und bin sehr zufrieden. Aber das mit der Geberstange ist echt ein Problem. Bei 20 Knoten wird hier schon alles recht instabil. Ich habe erst die teleskopierbare und danach die Highspeed getestet. Beide haben mich nicht ueberzeugt. Werde mir wohl selber son Ding basteln muessen.
mfg
Jan
 

tidecutter

Hossa! Hossa!
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

@ karsten

die sieht ja garnicht aus, wie die tite lock. sieht eher wie edelstahlselbstbaustange.

ich hab auch ne tite lock und würde die nicht wieder kaufen. aus meiner sicht einfach zu instabil. bei jeder leicht schnelleren fahrt - wirklich leicht - ist schrauben angesagt. die flattert dann im wasser wie ein lämmerschwanz und die messungen kannst du vergessen.
bau dir selbst eine. ist wahrscheinlich auch günstiger. hab ich auch gemacht - allerdings deutlich stabiler.
 

Jirko

kveite jeger
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

hallo nordisch #h

hab zwar den vorgänger der c114 (teleskopierbar), kann mir aber kaum vorstellen, daß die weitaus stabiler sein soll. bin der gleichen meinung, wie TC: wenn du´s richtig passend machen möchtest, solltest du dir für dein x-136er DF ne eigene geberstange basteln, da der geber schon nen satten halt bei fullspeed braucht... und ob dieser von der neuen c114 realisiert wird, daran kann ich nicht so recht glauben #h
 
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Könnt ihr bitte schnellere Fahrt definieren?

Mein Einsatzgebiet für das Lot sind Boote bis 10 PS
und dafür sollte sie doch reichen?

(TiteLock teleskopierbar)
 

ralle

Leichtangler
Teammitglied
AW: Welche Geberstange von Tite Lok für DF Geber?

Habe mir für meinen DF Geber auch ne Tite Stange gehabt und hab aber nach dem 1. benutzen gemerkt das es so nicht funktioniert. Wacklig schwabblig usw.

Habe mir dann eine Halterung aus V4 Stahl gemacht , welches fast an jedes Boot paßt . Egal ob seitlich oder am Heck. Absolut stabil auch bei hoher Geschwindigkeit.
Werde bei Gelegenheit mal ein Bild reinstellen.
 
Oben