Welche feederrute für den Rhein

Artur0

Member
Guten Tag liebe Anglerfreunde ;)

Ich weiß, zu dem Thema gibs zwar schon Beiträge aber da war nichts mit dabei was mir gezielt weitergeholfen hat daher dieser neue Beitrag.

ich angel (feeder) nun seit knapp über einem Jahr am Rhein bei Köln. Ich hab eine alte brandungsrute mit 100g im Keller gefunden und hab diese immer benutzt. Mir war klar das diese Rute nicht die beste ist für den Rhein und so war sie auch. Nun ist ein neues Jahr angebrochen und ich möchte mich endlich vernünftig ausrüsten. Nun zu meiner Frage: wenn ich überwiegend im buhnenfeld und an der strömungskante fische und nur ab und an vor habe im Hauptstrom zu angeln welche Rute würdet ihr mir empfehlen ?
ist eine mit WG 180 g geeignet oder eher nicht ? Mich verwirrt ein wenig der Gedanke, dass wenn ich in einem ruhigen buhnenfeld mit beispielsweise 50g Körbe angel, mir eine Rute mit 180g den Biss noch vernünftig anzeigt bzw. ob ich den Korb noch gut rauswerfen kann. Also kann ich mit 180g auch leichtere Körbe (50-80g ) auch noch gut rauswerfen oder net ? Ich Bandana mich schon mal vieeeeeelmals bei euch !

lg artur
 

hanzz

Master of "steht noch nicht fest"
Guten Tag liebe Anglerfreunde ;)

Ich weiß, zu dem Thema gibs zwar schon Beiträge aber da war nichts mit dabei was mir gezielt weitergeholfen hat daher dieser neue Beitrag.

ich angel (feeder) nun seit knapp über einem Jahr am Rhein bei Köln. Ich hab eine alte brandungsrute mit 100g im Keller gefunden und hab diese immer benutzt. Mir war klar das diese Rute nicht die beste ist für den Rhein und so war sie auch. Nun ist ein neues Jahr angebrochen und ich möchte mich endlich vernünftig ausrüsten. Nun zu meiner Frage: wenn ich überwiegend im buhnenfeld und an der strömungskante fische und nur ab und an vor habe im Hauptstrom zu angeln welche Rute würdet ihr mir empfehlen ?
ist eine mit WG 180 g geeignet oder eher nicht ? Mich verwirrt ein wenig der Gedanke, dass wenn ich in einem ruhigen buhnenfeld mit beispielsweise 50g Körbe angel, mir eine Rute mit 180g den Biss noch vernünftig anzeigt bzw. ob ich den Korb noch gut rauswerfen kann. Also kann ich mit 180g auch leichtere Körbe (50-80g ) auch noch gut rauswerfen oder net ? Ich Bandana mich schon mal vieeeeeelmals bei euch !

lg artur

Also meiner Ansicht nach vollkommen ok.
Ich fische mit einer 200 WG Rute oder einer 150 WG Rute. In der Regel mit 60-80g Körben auch maximal an der Strömungskante.
Futter ist ja auch noch drin.
Keine Sorge, auch Bisse von kleinen Rotaugen oder Grundeln wirst du mitbekommen.

Für mich ist ein 60g Korb wirklich am angenehmsten zu werfen. Das geht wunderbar mit beiden Ruten. Da liege ich mit Futter ja ca. in der Mitte des angegebenen Wurfgewichts, wo sich die meisten Ruten ja am wohlsten fühlen.

Edit:
Die 150g Rute habe ich mir letzten Sommer geholt
Gibt es auch in anderen WG Klassen. Bin für den Preis vollends zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andal

Teilzeitketzer
Das auf den Ruten angegebene Gewicht bezieht sich auf alles, meistens noch abzüglich einer gewissen Toleranz. Das angegebene Gewicht auf den Körben benennt lediglich das Bleigewicht. Da kommen dann noch Korb und Futter dazu...

Von daher bist du mit 150 - 200 gr. am Rhein gut beraten. Die Bissanzeige kommt eh über die Spitzen und nicht über den Rutenblank.
 

Artur0

Member
Ihr seit ja schneller als der Blitz mit antworten, klasse ! Vielen Dank für die Antworten :) also sagt ihr, dass ich mit 180wg gut beraten bin auch wenn ich mit 80g Körben im buhnenfeld unterwegs bin ?
 

Artur0

Member
Kleine Ergänzung: bin natürlich auch mit schweren Körben unterwegs. Entscheide ich dann immer je nach Pegel, Strömung und Platz
 

hanzz

Master of "steht noch nicht fest"
dass ich mit 180wg gut beraten bin auch wenn ich mit 80g Körben im buhnenfeld unterwegs
Absolut

bin natürlich auch mit schweren Körben unterwegs
Für mich sind z.B. 150g Körbe + Futter an der 200g Rute grenzwertig. Macht mir auch keinen Spaß.
Wenn du z.B. große 150g Körbe mit viel Fassungsvermögen hast, bist du mit Futter Ruck Zuck bei 200g Gesamtgewicht, welches geworfen werden will.

Aber bis 120g Körbe werfe ich auch manchmal. Die Körbe sind aber recht klein und nicht solche riesen Teile.
Ist aber meist nicht notwendig, da der Rhein die letzten Jahre in der Zeit wo ich hauptsächlich mit der Feederute am Rhein unterwegs bin, nicht so viel Wasser führt und die Strömung nicht stark ist. Da komme ich mit 60g Körben an der Kante klar.
 

Artur0

Member
Alles klar super vielen Dank ! :)
Welchen Unterschied würde es den geben wenn ich beispielsweise eine Rute habe mit 180g wg und ich werfe mit 50g

oder

ich hab eine Rute mit 100g wg und werfe ebenfalls mit 50g :annoyed
 

Andal

Teilzeitketzer
Alles klar super vielen Dank ! :)
Welchen Unterschied würde es den geben wenn ich beispielsweise eine Rute habe mit 180g wg und ich werfe mit 50g.
In der Praxis macht das so gut wie keinen Unterschied. Höchstens den, dass du im Drill mit feinen Vorfächern und schwereren Ruten nicht so viel Gas geben soltest, was auch überhaupt nicht nötig ist. Dafür bist du beim Wurf stabiler bei der Sache.
 

Artur0

Member
Ah verstehe :)
Also wäre dann ja eigentlich eine Rute mit 200 g wg besser oder ? Falls es an sich kaum einen unterschied macht und ich mit einer solchen Rute und einem 50g Korb besser werfen könnte oder versteh ich das falsch ?
 

Andal

Teilzeitketzer
Das ganze jetzt an einem einzigen aufgedruckten Wert festzumachen, halte ich für recht gewagt. Ohne jetzt "ultra" in der Fahrrinne zu fischen, komme ich mit 150 gr. WG max. sehr gut aus. Mit 180 gr liegst du gut im Mittel. Ruten mit 200 gr. und mehr sind dann doch recht rustikale Stangen.
 

Artur0

Member
Also halt ich mal fest: mit 180g wg und ca 4,20 m Länge und höchstwahrscheinlich noch drei Wechselspitzen bin ich gut bedient was Hauptstrom, strömungsskante und buhnenfeld angeht ? Möchte halt am
Liebsten etwas universell unterwegs sein und nicht all zu viele Ruten kaufen...
 

Artur0

Member
Und noch ne Frage am Rande des Wahnsinns: bezüglich Rolle lasse ich mich noch im Laden beraten aber was Schnur angeht wollte ich ne 0,30 Mono. Ist die in Ordnung auch für den Hauptstrom und buhne oder zu dick/ zu dünn ?
 

hanzz

Master of "steht noch nicht fest"
Und noch ne Frage am Rande des Wahnsinns: bezüglich Rolle lasse ich mich noch im Laden beraten aber was Schnur angeht wollte ich ne 0,30 Mono. Ist die in Ordnung auch für den Hauptstrom und buhne oder zu dick/ zu dünn ?
Ich hab ne 0,26er drauf.
Aber mit 0,30 bist du bestens gerüstet.
Besorg die ne Rolle mit hohem Schnureinzug.
 

hanzz

Master of "steht noch nicht fest"

Artur0

Member
Ah Okey verstehe :) aber wenn die schon so lange druf ist nehme ich mal an das du damit wenig Probleme hast richtig ? Weil ist es dann nicht so das ich dann auch lieber eine 0,28 nehmen sollte damit sich der Wasserwiederstand verringert ?
 

hanzz

Master of "steht noch nicht fest"
Ah Okey verstehe :) aber wenn die schon so lange druf ist nehme ich mal an das du damit wenig Probleme hast richtig ? Weil ist es dann nicht so das ich dann auch lieber eine 0,28 nehmen sollte damit sich der Wasserwiederstand verringert ?
Eigentlich gar keine Probleme.
Wirst mit ner 0,28er auch hinkommen
Dachte du hast noch ne 0,30er rumliegen.
 

Artur0

Member
Nené will mir mal was gönnen, da ich vor ca einem Jahr nach Köln gezogen bin und der Rhein mein heimatgewässer wurde :laugh2 aber auf jeden Fall ein Riesen Dankeschön für eure Tipps und eure Ratschläge. Top kameraden ! angler2
 
Oben