Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Honeyball

endlich EX-Mod
Langsam bin ich etwas verwirrt mit den Auftriebsnewtons etc.|rolleyes

Ich möchte mir als Ergänzung zu meinem Sundridge Schwimmanzug eine eigene Automatikweste zulegen, damit ich nicht immer abhängig bin von den klobigen Feststoffwesten, die es in den Angelcamps leihweise gibt.

Reicht da eine Weste der Auftriebsklasse 150 Newton für das kleine zierliche Honeybällchen wohl aus? (Eigengewicht knapp 100 KG + 19% MwST) |kopfkrat
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Der kriegsentscheidende Punkt ist dein letzter Satz. So ein Ding muss zum Träger passen und soll nicht wie ein Rüschenkragen sitzen. 150 N + Floater reicht. Aber der Floater trägt ja auch noch auf. Also unbedingt vor dem Kauf probieren.
 

Don-Machmut

Active Member
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

moin ich würde dir zum angeln immer ne Halbautomatik weste empfehlen .ist besser beim angeln wenn es mal regnet ..
die 150N sollte reichen
 

u-see fischer

Traurig ich bin
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Bin ebenfalls auf der Suche nach einer Automatikweste auf diesen Test gestoßen: http://www.yacht.de/yacht_tv/test_technik/westentest-entlarvt-deutliche-maengel/a72407.html

Wenn ich das richtig verstanden habe, lautet die Frage wohl eher: Soll die Weste ohnmachtsicher sein und den Verunfallten schnell in eine sichere (Rücken)Schwimmlage bringen oder soll die West als "Schwimmunterstützung" dienen?

Bei vollem Bewustsein ist eine 150N Weste wohl sicher, bei Ohnmacht möglicherweise nicht.

Bitte berichtigen falls ich falsch liegen sollte.
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Hi, was spricht gegen eine 270N-Weste außer evtl. ein geringfügig höherer Preis?

Gerade der zusätzliche Auftrieb durch den Floater kann doch sogar kontraproduktiv sein. Unter Umständen verhindert der, dass die Weste Dich in eine ohnmachtssichere Position bringt.

Bei allem was über normale Alltagskleidung hinaus geht (Wathose, Floater, Ölzeug) würde ich lieber zur 270er Weste greifen.

Grüße JK
 
Zuletzt bearbeitet:

Ossipeter

Active Member
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Hab emir letzten Monat eine neue gegönnt, nachdem die alte 15 jahre alt war. Es wurde eine AWN Premium II L 275N Set.
 

Vanner

Member
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Würde auch eher zu der 270N Weste raten, sie bringt dir Sicherheit in jeder Situation.
 

Dakarangus

Active Member
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Die Compass 24 profesional, koster nur 100€ und hat 275n. Ist eine Tochterfirma von einem bekannten Hersteller dessen name mir nicht mehr einfällt...

In Kombination mit einem Floater soll es eine 275n weste sein, da eine 150n weste zwar genug Auftrieb bieten würde, jedoch zu schwach ist um den Körper in eine ohnmachtssichere Lage zu drehen. Darum eine 275n Weste, die schafft das.

Dazu gab es einen Test in einer Segler Zeitschrift.
 

Ossipeter

Active Member
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Meinst du Secumar?
 

Jan77

For cods sake,eat more haddock
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

In Verbindung mit einem Floater sollte man immer zu einer 275N Weste greifen. Neue Modelle haben sogar 300N. NUR diese ermöglicht die Drehung in auf den Rücken. Der Auftrieb des Floaters mit 50N arbeitet gegen die Weste.

Eine 150N Weste reicht nicht! Und würde bei der Kombination Ohnmächtig + Bauchlage leider zum Ertrinken führen.

http://www.compass24.de/product/29860911/compass-professional-300-n-rettungsweste

Hier was günstig, gutes!!
 

dcpolo

Norwegen 2016
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Ich werde im Norge-Urlaub fast nur am Ufer angeln und dabei nur normale Kleidung tragen. Wegen rutschiger Steine und auf Aufforderung meiner Frau möchte ich mir aber auch eine Weste zulegen.

Da reicht dann aber ne 150N Automatikweste?
 

Jan77

For cods sake,eat more haddock
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Ja, reicht.

Wenn Du nicht gerade einen dicken Thermoanzug trägst......
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Danke für die vielen Tipps.
Dann werde ich mal sicherheitshalber zur 270N-Weste greifen und die vorher irgendwo anprobieren.
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Die Weste ist okay- zum Anbieter haste PN;)
 

Stuffel

zum Löschen vorgemerkt
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Langsam bin ich etwas verwirrt mit den Auftriebsnewtons etc.|rolleyes

Ich möchte mir als Ergänzung zu meinem Sundridge Schwimmanzug eine eigene Automatikweste zulegen, damit ich nicht immer abhängig bin von den klobigen Feststoffwesten, die es in den Angelcamps leihweise gibt.

Reicht da eine Weste der Auftriebsklasse 150 Newton für das kleine zierliche Honeybällchen wohl aus? (Eigengewicht knapp 100 KG + 19% MwST) |kopfkrat
Wie hier ja schon geschrieben solltest Du zu einer min. 275N Rettungsweste greifen!! Gerade wenn es darum geht Floater + Rettungsweste.
Die "Tipps" aus Post 2 und 3 von wegen 150N würden reichen solltest Du und alle anderen Leser ganz schnell vergessen!!

Aber auch wenn es wie hier gefragt ums Uferangeln geht, die Ersparnis von einer 150N zu einer 275N Rettungsweste ist nicht so hoch als das man nicht gleich zum 275N Rettungsweste greifen sollte.

Die hier genannte Hausmarke von Compass24 wird von Marienepool hergestellt.

Für ca. 100,-€ bekommt man eine, zertifizierte, 275N Rettungsweste. Sowohl Comapss24 als auch AWN sind da mit ihren Hausmarken gut aufgestellt. Wenn man mehr ausgeben möchte so kann man sich bei den Premiumherstellern wie Secumar oder Kadematic bedienen.

Was jedoch bei jeder Automatikrettungsweste beachtet werden muss. Sie muss/sollte alle zwei Jahre gewartet werden. Ob man da selber macht oder von einem Profi (Fachhändler) vornehmen lässt muss jeder für sich entscheiden.
 
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Wie hier ja schon geschrieben solltest Du zu einer min. 275N Rettungsweste greifen!! Gerade wenn es darum geht Floater + Rettungsweste.
Die "Tipps" aus Post 2 und 3 von wegen 150N würden reichen solltest Du und alle anderen Leser ganz schnell vergessen!!

Aber auch wenn es wie hier gefragt ums Uferangeln geht, die Ersparnis von einer 150N zu einer 275N Rettungsweste ist nicht so hoch als das man nicht gleich zum 275N Rettungsweste greifen sollte.

Die hier genannte Hausmarke von Compass24 wird von Marienepool hergestellt.

Für ca. 100,-€ bekommt man eine, zertifizierte, 275N Rettungsweste. Sowohl Comapss24 als auch AWN sind da mit ihren Hausmarken gut aufgestellt. Wenn man mehr ausgeben möchte so kann man sich bei den Premiumherstellern wie Secumar oder Kadematic bedienen.

Was jedoch bei jeder Automatikrettungsweste beachtet werden muss. Sie muss/sollte alle zwei Jahre gewartet werden. Ob man da selber macht oder von einem Profi (Fachhändler) vornehmen lässt muss jeder für sich entscheiden.
#6 So und nicht anders sollte es sein.
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Welche Automatikweste würdet ihr empfehlen?

Mit 150N ist ein Schwimmen in Ansätzen möglich mit 275N bleibt es beim treiben lassen mit Wind und Strömung.

Auch das sollte berücksichtigt werden.
 
Oben