Weißfische im Main ?

selbolder

New Member
Ersteinmal ein Petri Heil an alle Mainfischer,

Ich bin neu hier und hab noch nicht soviel Erfahrung beim Angeln.
Meine Prüfung hab ich 2003 bei Wili Löser abgeschloßen und danach einpaarmal im Jahr am Main in Höhe Hainburg geangelt und auch Weißfische / Barsche gefangen.
Ich war letzte WE nach ca 2 Jahren endlich mal wieder am Wasser , und was hab ich gefangen ? GRUNDELN , GRUNDELN nichts als Grundeln.
Mit Maden + kleiner Haken = kleine Grundel
Mit Tauwurm + großer Haken = große Grundel
Ich kannte die garnicht , hab die dann gegooglet und mich hier im Forum über diese Plage informiert.
Gibt es eine Möglichkeit , diese Fische zu umgehen und doch den einen oderen Weißfisch oder Barsch zu überlisten ?|kopfkrat
Ich Angel am liebsten auf Grund mit 100 gr. Blei und Maden/Tauwürmer als Köder.
Lohnt es sich am Main mit Pose auf Weißfische zu gehen , oder ist die Fließgeschwindigkeit zu hoch ?
Oder sollte ich es doch mal mit Wobbler, Gummifisch o. ä. versuchen ?
Und was mich noch brennend interessiert , eignen sich diese verflixten Grundeln als KÖFI ?
Und wenn nicht , was nehmt Ihr als KÖFIS ?
Bin für jeden Tip dankbar
Gruß
Corinna
 

Backfire

ewiger Anfänger
AW: Weißfische im Main ?

Da sollten wir uns eigentlich schonmal über den weg gestolpert sein.
Ich angel immer in Klein-Krotzenburg am ende vom Ostring (auf der Wiese).
Grundeln kann man halt nicht vermeiden. Ich fang immer erst abends an, da schlafen die meisten Grundeln.
Ansonsten, versuch es mal am Altarm, da ist der Grund schlammig, das mögen die Grundeln nicht.

edit: wenn rechts eine blaue A-Klasse steht, dann bin ich das. Da darf man ruhig näher treten. Nur nicht nachts anschleichen. Da könnte ich etwas paranoid reagieren, und ruckzuck haste ein Nudelholz oder ne Machete an der Fontanelle. ;)

nochn edit: Im Prinzip eignen sich Grundeln gut als Köderfisch. Nur, lass jeden Köderfisch auftreiben. Alles was auf Grund liegt wird innerhalb kürzester Zeit zerfetzt.
Ich hänge eine ganz kleine Wasserkugel 15cm hinter den Köfi, bei einem 120cm Vorfach.
 
Zuletzt bearbeitet:

feederking1979

New Member
AW: Weißfische im Main ?

Da sollten wir uns eigentlich schonmal über den weg gestolpert sein.
Ich angel immer in Klein-Krotzenburg am ende vom Ostring (auf der Wiese).
Grundeln kann man halt nicht vermeiden. Ich fang immer erst abends an, da schlafen die meisten Grundeln.
Ansonsten, versuch es mal am Altarm, da ist der Grund schlammig, das mögen die Grundeln nicht.

edit: wenn rechts eine blaue A-Klasse steht, dann bin ich das. Da darf man ruhig näher treten. Nur nicht nachts anschleichen. Da könnte ich etwas paranoid reagieren, und ruckzuck haste ein Nudelholz oder ne Machete an der Fontanelle. ;)

nochn edit: Im Prinzip eignen sich Grundeln gut als Köderfisch. Nur, lass jeden Köderfisch auftreiben. Alles was auf Grund liegt wird innerhalb kürzester Zeit zerfetzt.
Ich hänge eine ganz kleine Wasserkugel 15cm hinter den Köfi, bei einem 120cm Vorfach.[/QUOTE

Sag doch gleich ein Wels Vorfach mit u-pose
 

selbolder

New Member
AW: Weißfische im Main ?

Hallo Backfire,
Vielen Dank für deine freundliche Antwort.
Das mit der Wasserkugel ist ne prima Idee . Werd ich das nächste Mal gleich ausprobieren. Ich bin meistens in der Nähe der Rampe gegenüber von Groß-Krotzenburg zufinden.
Hast du einen Rat für mich , sollte ich den KÖFI in der Flußmitte oder doch eher in Ufernähe platzieren ?
VG
Corinna
 
AW: Weißfische im Main ?

Nur, lass jeden Köderfisch auftreiben. Alles was auf Grund liegt wird innerhalb kürzester Zeit zerfetzt.
.
Funktioniert auch beim Feederfischen, lass den Köder an einem min. 70cm Vorfach auftreiben und siehe da die Grundeln werden deutlich weniger. Somit haben auch Weißfische eine Chance was zu fressen, denn da sind sie schon.
 

Conchoolio

Unterwasserfallensteller
AW: Weißfische im Main ?

Man kann sich auch eine ruhige Stelle suchen und mit der Pose angeln. Auch gibt es immer wieder Stellen, an denen kaum Grundeln anzutreffen sind. Andere sind wieder völlig verseucht. Wenn ich auf Weißfische gehe, würde ich nur nachts gehen. Da ist es nicht ganz so schlimm mit den Biestern. Von auftreibenden Ködern halt ich gar nichts, denn Barben und Brassen fängt man hast am Grund besser.
 
Oben