Wasserpest

feko

Well-Known Member
Hallo,in den vergangenen Jahren sind in einigen Seen im Ruhrgebiet wie diesem baldeneysee,Toepper see usw massiv Rotfedern ausgesetzt Worden,um eben diese Wasserpest einzudämmen.
Laut Presse soll es am Baldeneysee ganz gut geklappt haben.
Hat jemand mehr infos dazu?
vg
 

Gü.a.Pa.

Member
AW: Wasserpest

@ feko

Nur mit Rotfedern - Besatz wird man die Wasserpest nicht eindämmen können !

Ursachen sind meist Phosphate die durch einschwemmungen aus der Landwirtschaft in das Gewässer gelangen!
 
Zuletzt bearbeitet:

feko

Well-Known Member
AW: Wasserpest

Tja,so ist das wohl,war trotzdem ein guter Versuch der Bewirtschafter dort.
Hätte mich da auch über Erfolgsmeldungen gefreut.
 
AW: Wasserpest

Tja,so ist das wohl,war trotzdem ein guter Versuch der Bewirtschafter dort.
Hätte mich da auch über Erfolgsmeldungen gefreut.

Eventuell mal in z.B. den Artikel unten reingucken!?
Biomanipulation find ich immer ganz interessant, deswegen hab ich mal grad gesucht. Bei Gelegenheit werd ich mir den mal zu Gemüte führen...zumindest das abstract klingt als wäre Problem und Ansatz zumindest in gewissem Maße ähnlich.

Transition of a lake to turbid state six years after biomanipulation: Mechanisms and pathways.
E. van Donk*,; R.D. Gulati**.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Wasserpest

Die ganze Wupper ist auch von Blaualgen "regiert".
Was macht Mutter Natur nur mit unseren ach so lieben Gewässern?;-P
 
Oben