Was kann ich mit der Gerätezusammenstellung fangen? Anfängerfrage

Dieses Thema im Forum "Angeln Allgemein" wurde erstellt von mizieg, 11. Oktober 2018.

  1. mizieg

    mizieg New Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Leute,

    ich bin neu hier im Forum, lese aber schon seit länger Zeit mit, und bin ganz angetan, von der Diskussionen, Ratschlägen und Meinungen.
    Ich muss gestehen, dass ich noch überhaupt keine Erfahrung mit dem Angeln habe, und auch keine "Bezugspersonen" habe die ich mal fragen könnte, deshalb würe ich mich über Antworten freuen.

    Mein Vorhaben, vielleicht 2 mal im Monat, vozugsweise angeln im kleinen Fluss, ab und an mal im See. Zielfische Hecht, Forrelle, Karpfen, Waller, Aal

    Ich habe von einem Bekannten eine "kleine" fast neue Ausrüstung bekommen, diese musste er aus persönlichen Gründen abgeben.
    Was kann ich damit fangen, und was würdet ihr mir noch empfehlen, in Bezug auf Rute, Rolle und Schnur?
    -Paladine Sortimente, Hecht; Karpfen; Forelle

    Ich habe bekommen, was kann ich damit fangen bzw. für was geeignet?:

    Schnur: WFT Trout clear 200m Monofile Schnur 0,25 7.10 kg
    Rute: Spro Strategy Method Monster Type 3.30m WG 25-55 g
    Rolle: Cormoran CorCraft-BR 5PiF 2500 5.09 :1

    -Nur nebenbei Paladine Sortimente, Hecht; Karpfen; Forelle, habe ich auch bekommen ;-)


    Über Antworten wäre ich sehr dankbar....

     
  2. Christian.Siegler

    Christian.Siegler Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Februar 2018
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    234
    Hallo mizieg,
    Herzlich willkommen im Forum!
    Deine Ausrüstung eignet sich ganz gut zum leichteren Ansitzangeln.
    Eine Einschränkung solltest Du jedoch machen - das ist definitiv nicht das Richtige für Waller!
    Aber für mittlere Hechte und Karpfen kann man damit schon was anfangen.
    Auch für Zander und Aal eignet sich das Gerät.
    Mit Deiner 0,25er Schnur musst Du aber ein wenig schauen, dass Du nicht in hindernissreichen Abschnitten fischst!
    Ansonsten achte auch etwas darauf, dass Deine Montagen inkl. Köder nicht zu schwer werden und zum Wurfgewicht der Rute passen!
    Beste Grüße und Petri!
     
  3. mizieg

    mizieg New Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    vielen Danke für die super schnelle erste Antwort.... jetzt weis ich schon wieder mehr ;-)

    Verstehe ich das richtig, ich kann die Angel für alle meine Zielfische, ausser Waller, benutzen? -auch zum blinkern auf Raubfische?
    -Könnte ich dann an der Angelhauptschur einen Karabiner machen, und je nach dem die Montage hinhängen?

    -da die Schnur noch nicht auf der Rolle ist, gibt es evtl. noch eine Schnur-Alternative die für mein Vorhaben besser geeignet wäre?

    -wenn ich mir noch eine zweite Angel (Rute, Schnur, Rolle) besorgen würde, was sollte ich als Einsteiger nehmen um für meine Zielfische bestmöglichst aufgestellt zu sein. -sollte Qualitativ gute Mittelklasse sein.
    Mir ist auch bewust, dass ich mit 2 Angeln nicht "Profihaft" augestellt bin, aber für die ersten Versuche und um Erfahrung zu sammeln, sollte es doch reichen....
     
  4. Dorschbremse

    Dorschbremse Urlaub ist grundsätzlich zu kurz Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    5.450
    Zustimmungen:
    326
    Ort:
    Rinteln
    Eine Kombi fürs Ansitzen haste ja- sofern Ambitionen zum Spinnfischen (blinkern) da sind würde ich als nächstes eine geeignete Spinnrute (womit fortwährendes auswerfen /einkurbeln Spaß macht bzw nicht ermüdend ist) anschaffen....
     
  5. Minimax

    Minimax Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    2.693
    Hallo Mizieg,
    willkommen im Forum, was Du da hast ist, wie Christoph schrieb, eine klassische Allroundrute (11´, ca.1.25lbs: kommt nie aus der Mode;)), mit einer größenmäßig passenden Rolle einfacher Qualität mit dem Bonus eines Freilaufs.
    Für Große Exemplare Deiner Zielfische ist die Kombi sehr leicht, für kleine und mittlere Exemplare -und fast alle anderen Fische- ist gut geeignet. Für Waller ist sie wie Christop schreibt ungeeignet. Das gilt auch fürs Gewässer:
    an kleinen Flüssen und Seen fühlt sie sich wohl, ist aber nichts für Talsperren oder große Ströme.
    Um die Allroundfähigkeiten deiner Kombi besser ausschöpfen zu können, würde ich mir beim Angelhändler eine etwas dünnere 0,20er Schnur aufspulen lassen, Marke egal. Eine Etwas dünnere Schnur ist geschmeidiger, leichter, d.h. Du kannst auch etwas leichtere Montagen ausbringen, bist unaffälliger unterwegs und vor allem ist eine solche Schnur auch fürs Posenangeln geeignet, so dass Du auch mit einer breiteren Methodenpalette arbeiten kannst.
    Weitere Angeln:
    Wenn Du gut leichtes Grundangeln, Method Feedern und Mittleres Posenangeln damit betreiben kannst ist eine Seite. Spinnangeln mit Blinker und co. ist eher nicht so gut möglich damit (ginge theoretisch auch). Wenn Du das sehr gerne machen möchtest, könntest Du dich in Richtung Spinnkombo umsehen.
    Fürs Ansitzangeln auf größere Exemplare Deiner Zielfische könntest Du eine ähnliche Kombinatione wie DU sie hast in schwerer Wählen, mit Wurfgewichten über 60 g, und einer Hauptschnurstärke um die 0,30- Alles sehr gewässserabhängig.

    Der Plan einen Wirbel ans ende der Hauptschnur und dann daran ganz unterschiedliche Montagen zu hängen wird sicher nicht gut Funktionieren- da muss man schon jeweils dedizierte Montagen benutzen.
    Ich empfehle, erst mal mit dieser Kombi loszuziehen, evtl. mit 0,20er Schnur, und mit leichtem Grundblei oder besser noch Pose zu gucken was beisst, unabhängig von Zielfischen. AM besten ists, DU holst dir Rat zu Stellen, Ködern und Montagen bei einem Erfahrenen Kollegen vor Ort,

    herzlich,
    Minimax
     
  6. Christian.Siegler

    Christian.Siegler Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Februar 2018
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    234
    Ich denke auch, dass Du erst einmal mit Deiner jetzigen Kombo losziehen solltest. Einfach erstmal ans Wasser. Die ersten Ausflüge verschaffen dir dann Klarheit und Du wirst schon merken, was Du noch brauchst.
    Wenn Du einen Bekannten oder Kumpel hast, der schon angelt, dann schnapp Dir den und macht gemeinsame Sache! Aber falls nicht, ist es auch nicht tragisch. Erfahrungen kannst Du auch alleine sammeln!
    Eine Anschaffung der zweiten Kombo würde ich Dir erst zu einem späteren Zeitpunkt empfehlen. Oft ist es so, dass man am Anfang alle Hände voll zu tun hat mit Knoten, Montagen, Werfen, Einkurbeln und - wenn es gut läuft - auch dem Drillen und Versorgen von Fischen!
    Was aber auf jeden Fall noch Sinn macht, ist ein ordentlicher Kescher! Der ist wichtiger, als die zweite Rute!
     
  7. zokker

    zokker Mecklenburger Seenplatte

    Registriert seit:
    4. Mai 2010
    Beiträge:
    5.562
    Zustimmungen:
    651
    Ort:
    MSE
    Hallo mizieg, willkommen im Forum.

    Mal eine ganz dumme Frage: hast du einen Fischereischein?
     
  8. mizieg

    mizieg New Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hi habe den Schein vor ein paar Jahren aus Blödsinn mit nem Kumpel gemacht, hatte aber nie was Eigenes uns war eigentliche nie am Wasser...

    Meinst du eine der beiden Montagen?

    [​IMG][​IMG]
     
    Stulle gefällt das.
  9. Minimax

    Minimax Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    2.693
    Genau, genau, das sind zwei Grundlegende Standardmontagen, mit denen sich viel anfangen läßt. Für Posenangeln im Fluss brauchst Du noch diese:
    http://www.simfisch.de/wp-content/uploads/2016/06/posenmontage-fluss.png (Hab mal einen Link zur gleichen Seite gesetzt- solltest Du auch machen, ich weiss nicht genau ob man hier fremde Bilder als Anhang einstellen darf)
    Die Varianten sind natürlich unendlich, aber damit geht schon mal einiges. Zur Bequemlichkeit kannst Du statt Fluovorfach auch fertiggebundene Vorfächer, die du mit einem Karabiner am Wirbel tauschen kannst, verwenden.

    Oh, was Du übrigens noch fürs Grundangeln brauchst, ist irgendeine Art von Bissanzeiger da dein Rutenmodell keine Zitterspitze wie etwa Feederruten hat. Da reicht schon ein Stück Alufolie über der Schnur vor der Rolle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2018
  10. mizieg

    mizieg New Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hättet ihr trozdem mal ein Empfehlung für eine Telekop-Spinnfischen-Rute die man Universal, evtl. Methodenübergreifend, benutzen könnte; Mit welche Rolle und welcher Schnur?
    Wenn möglich konkrete Modele/Bezeichung/Ausführung.

    Über die genauen Montagen und Köder, werde ich mich dann selber einlesen... ein Buch habe ich schon bestellt.....

    Dann hätte ich alles zusammen und bin vorab mal gerüstet.... Bin selbst mal gespannt wie alles ausgeht ;-)
     
  11. Minimax

    Minimax Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2014
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    2.693
    Bei den Spinnsachen bin ich nicht sehr firm, aber es wird generell viel in die Richtung hier im Forum gefragt und von den vielen kompetenten Spinnfischern hier gern beraten und geantwortet- am besten wäre es, mal mit Hilfe der Suchfunktion zu ermitteln, da wirst Du bestimmt fündig. Wenn Du einen eigenen Thread aufmachst, dann schreib unbedingt dazu, welche Gewässer und welche Zielfische etc. dann kriegst Du erfahrungsgemäß schneller und präziser Hilfe.
    hg
    Minimax
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden