Was ist das für eine Rolle?

Patrick S.

Angler mit Leib und Seele
Hallo Kameraden,

letztens bin ich bei meinem Schwiegervater auf eine Rolle gestoßen und konnte mir keinen Reim drauf machen, was denn das für eine Rolle ist. Klar schnell ein paar Bilder gemacht, denn ich bin mir sicher das ihr mir weiterhelfen könnt.

Dafür schon mal recht herzlichen Dank.

PICT0205.JPG

PICT0206.JPG

PICT0207.JPG

Das ist die Rolle...nun bin ich aber mal gespannt...|kopfkrat
 
AW: Was ist das für eine Rolle?

WOW !!!!

Da hast du ja was super antikes gefunden. Eine sehr frühe Stationärrolle mit einem interessanten Schnurbügel. So etwas habe ich noch nie gesehen. Ein Kumpel von mir hat viel alten Angelkram von seinem Opa bekommen. Doch dein Fund ist echt was besonderes. Gib das gute Stück bloss nicht für ein par läppische Euros ab. So etwas bekommst du nie wieder. Ab in den Schaukasten damit und weiter vererben.

Viel Spass mit dem guten Stück.
 

Patrick S.

Angler mit Leib und Seele
AW: Was ist das für eine Rolle?

Mal schaun, ob sie was wert ist oder nicht, frage doch mal bitte deinen Kumpel.

Leider gehört die Rolle nicht mir, sondern meinem Schwiegervater.
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Was ist das für eine Rolle?

Was steht da genau drauf?

Ist ne recht typische 30-50er Jahre rolle. Das Gehäuse erinnert stark an ne DAM Quick, aber die ist es wies aussieht nicht (bilder aber sehr klein) Ob die was wert ist entscheidet sich danach, obs dafür viele Sammler gibt, nach dem Zustand und natürlich wie selten sie ist.

Just Monsters
Holger
 

Patrick S.

Angler mit Leib und Seele
AW: Was ist das für eine Rolle?

Also auf der Rolle steht der Name : NEULAC. Sagt mir nichts...
 

Geraetefetischist

Der Pappenheimerkenner
AW: Was ist das für eine Rolle?

Ist wohl ein Ostdeutsches Produkt aus der nähe von Dresden.

(Keine ahnung, obs schon ein ostdeutsches ist, oder noch vorkriegsgerät, wie gesagt, die Bauart kann man so 30er bis mitte 50er einsortieren. 1939-1945 wird auch kaum was derartiges entstanden sein in D, und vorm Krieg waren Stationäre in D eher unbeliebt, weil hier erst nach dem Krieg Nylonschnüre aufkamen und mit den alten Seidenschnüren hatten Statiopnärrollen ziemliche probleme wegen Drall und Trocknungsnotwendigkeit. Ich würd daher eher auf späte 40er bis mitte 50er Jahre tippen.)

Just Monsters
Holger
 

Patrick S.

Angler mit Leib und Seele
AW: Was ist das für eine Rolle?

Ok das Ding ist nicht viel wert...laß es 80 Euro sein, aber ich oder besser mein Schwiegervater will dies ja auch nicht verkaufen..ist halt ein Stück Geschichte.

Ich danke euch für eure zahlreichen Tipps...
 
Oben