was haltet ihr für den besten Zanderköder?

was haltet ihr für den besten Zanderköder?

  • Gummifische bis 11cm

    Stimmen: 177 40,4%
  • Gummifische ab 11cm

    Stimmen: 89 20,3%
  • Gummifisch mit Schaufelschwanz

    Stimmen: 105 24,0%
  • Gummifisch mit Gabelschwanz

    Stimmen: 40 9,1%
  • Twister bis 9cm

    Stimmen: 36 8,2%
  • Twister ab 9cm

    Stimmen: 12 2,7%
  • Wobbler bis 10cm

    Stimmen: 43 9,8%
  • Wobbler ab 10cm

    Stimmen: 19 4,3%
  • Spinner

    Stimmen: 12 2,7%
  • Blinker

    Stimmen: 11 2,5%
  • Köderfisch

    Stimmen: 167 38,1%
  • Sonstige wie Fliege, Jerks, usw.

    Stimmen: 8 1,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    438

Jirko

kveite jeger
hallo boardies #h

unser mitglied uer bat mich um mithilfe, diese umfrage hier einzustellen... mok i gerne jan ;)...

hier sein anliegen:

Hallo Zanderspezis,

ich möchte mal hier ne Umfrage unter der Zanderspezis starten,

welcher Köder ist der beste oder auch, was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Dabei soll es nicht um die Farbe des Köders gehen, da es ja von Gewässer zu Gewässer unterschiedlich ist, wer will kanns ja trotzdem im Posting mit angeben

Ich möchte einfach nur mal wissen,

mit welchem Köder wird hauptsächlich gezielt am meisten auf die Glasaugen geangelt u. gefangen
 

Silverstar

MitGlied
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Natürlich den Gummifisch bis 11cm mit dickem Schwanz
 

Dorsch888

Rautenliebhaber
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Bin für Köderfisch 10-12cm--Rotauge#6
 

Forellenhunter

Der vom Boot aus angelt
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Köderfisch, schlank, ca. 7-10cm lang( Gründling, Elritze...) entweder an Posenmontage oder an der Grundangel auftreibend.#6

Gruß
Sören
 

vertikal

Active Member
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Hi Jan,

wenn du mit dem "besten Zanderköder" denjenigen meinst, auf den die meisten Zander gefangen werden können, dann gilt das sicherlich für die Winterangelei mit Vertikalködern, z. B. mit den Doppelschwänzen wie Fin Fish von Mann's oder denjenigen von Lunker City.

Da die Zander sich im Winter gerne zu größeren Gruppen zusammenrotten, sind mit dieser Methode beachtliche Stückzahlen zu fangen, immer vorausgesetzt, man hat ein Boot und kennt sich mit dem Vertikalfischen etwas aus.
Wenngleich bei dieser Methode viele kleinere Zander gefangen werden, sind mitunter auch recht kapitale Größen dabei. Der schwerste im letzten Winter in unserem Boot gefangene Zander wog gute 13 Pfund.

Nach dem Ablaichen im Frühjahr verstreuen sich die Zander in der Regel wieder in kleinere Trupps. Jetzt kommt die Zeit des Schleppens mit schlanken und kleineren Wobblern. Auch auf Spinner können die Stachelritter gefangen werden. Der 12er Gummifisch geschleppt und geworfen ist auch immer einen Versuch wert.
Die Köderfischangelei lasse ich hier mal unberücksichtigt, da ich sie mir vor einigen Jahren abgewöhnt habe. Das aktivere Fischen mit Kunstködern, jederzeit ohne vorbereitende Maßnahmen (Köfi's fangen) möglich, hat's mir echt angetan.

Im Herbst dürfen die Wobbler und Gufis dann auch deutlich größer werden, da Zander dann für größere Brocken einen guten Appetit entwickeln. Und im Winter geht's dann wieder vertikal auf die Jagd.

So gibt es eigentlich nicht den "All-Round-Super-Zanderköder", sondern man muß die Köder und die Methoden schon der jeweiligen Jahreszeit (und darüber hinaus mit Sicherheit auch dem jeweiligen Gewässer) anpassen.

Meint VERTIKAL
 

Ziegenbein

Geht ab wie auf CrAcK
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Gummifisch bis 11cm (Schaufel-schwanz)

Twister bis 9cm
 

MobyDicky

Sperreangler
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

:m ... KöFi : z.B. Gründling oder Rotauge
 
W

Wedaufischer

Guest
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Für mich sind Köfis unter der Pose oder auftreibend auf Grund immer noch das Maß aller Dinge. Im Frühsommer eher klein (5-7cm) und zum Herbst (7-15cm) größer werdend.
Sofern sich die Möglichkeit vom Boot bietet, sind geschleppte Wobbler und/oder Gufis sehr gut. Am Rhein verwende ich zum aktiven Spinnfischen meist Gufis oder Twister. Im Buhnenbereich eher flach bis mitteltief tauchende Wobbler. Passiv kommt dort der Köfi auch wieder zum Einsatz. Auch WHK's wollen leben. ;)
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Da sich das je nach Jahreszeit und Gewässer sehr unterscheidet, kann ich da keinen richtigen Favoriten nennen.

Bei Kunstködern sind zum einen Gufis in verschiedenen Größen und Aktionen gut, aber unteerschiedlich: Im Winter benutze ich gerne (sehr) große Gufis die schon bei langsamer Bewegung gut laufen, in den wärmeren Monaten eher "härtere" Mischungen in kleineren Größen -tagsüber!

Nachts sind (fast) immer große Köder (Gufi/Wobbler) in dunklen Farben die eine gute Druckwelle machen erfolgreich.

Wenn die Zander in der Strömung stehen sind auch Spinner (Größen 3 - 5) die man natürlich je nach Tiefe vorbleien muss und gegen die Strömung einwirft und mit der Strömung gerade so schnell zieht dass sich das Blatt dreht überraschend erfolgreich - trotz der ganzen Gummiwelle.

Genauso gut gehen oft Effzetts in kleineren Größen wenn man die leicht "pilkmäßig" führt, bevorzugt kupferfarben (in meinen Fluß), vor allem im Sommer tagsüber.

Nicht vergessen sollte man auch Streamer, egal ob mandie an der Fliegenrute (wo von Tiefe und Rückraum her möglich) oder an mit dem Sbiro anbietet.

Und bei den Naturködern fehlt mir der in meinen Augen beste Köder:
Fetzen oder kleiner Fetzenzopf.
 

Kangoo

Member
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Hallo !!!

Definitiv kleine max. 10cm lange schmale Köderfische. Idealerweise Plötzen.

Gruß Kangoo
 

Debilofant

Porzellanladen-Beauftragter aD
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Hi Leute,

habe für Köderfisch gestimmt, was meine Meinung aber nur halbrichtig wiedergibt.

Für Stromzander ab 7 Pfd. - wie auch schon von Thomas 9904 vermisst - ist m.E. mit Abstand der Fetzenköder die Nr. 1, nach Möglichkeit von Rotaugen!
Aber auch ganze Ukelei oder kleine Güstern bringen gute Zander, letztere auch schon mal ´nen deutlich größeren Zander.

Für die "Masse" und den Zanderkindergarten läufts wohl auch noch mit Twistern und Gufis vor allem im Frühjahr ziemlich gut, aber das Durchschnittsgewicht liegt halt um einiges unter dem der mit Naturködern gefangenen.

Tschau Debilofant #h
 
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Tausendprozentig Köfi am System!
Ist unschlagbar!
Muss aber ein ganz frischer fisch sein!
gruß kingfisher
 
U

uer

Guest
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

#h an alle zanderspezis

erstmal - mein besonderen dank gilt #h jirko, der mir diese umfrage ins board wegen meine unzureichenden kenntnis gestellt hat,

nun @alle

das der köfi der favorit wird, konnte ich mir schon fast denken, ist ja eigentlich auch logisch, ist es doch die natürliche nahrung der glasaugen u. beim ansitzangeln selbstverständlich,
meine frage sollte sich eigentlich mehr auf das aktive fischen beziehen, hab ich aber leider vergessen dazu zu schreiben#q

der hintergrund zu dieser umfrage ist eine diskusion bei mir,

nachdem einige sich ja das video von pb - auf biegen und brechen- angekuckt haben soll es nun der blinker sein der die erfolge brinngt, aber wenn ich mir hier die umfrage bis jetzt so anschaue - blinker, spinner #d

ich selber bin ja auch der meinung - gummifisch bis 11cm u. schaufelschwanz ist im algemeinen der beste kunstköder, wobei ja auch die sogenannten finn shads super sein sollen, nur leider habe ich bis jetzt noch nicht ein glasauge damit gefangen u. das vertikalangeln hab ich noch nicht betrieben,

fangen die denn wirklich nur bei dieser angeltechnik|kopfkrat ,braucht man(n) bestimmte jigköpfe oder ne andere angeltechnik wie bei gufis mit schaufels. |kopfkrat
wenn ich mir die aktion zwischen den gufis mit schaufels. oder den finn shads ankucke, der finn shad hat ja sogut wie gorkeine aktion

ich stimme für gummifisch mit schaufelschwanz bis 11cm #6

:s
 
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

HI,

@uer:
Mit Gummifischen mit Gabelschwanz fange ich ausgesprochen gut.
Ich fische ziemlich genau im Verhältnis 50:50 Gabel/Schaufelschwanz und kann nicht sagen, der eine fängt besser als der andere. Ich hatte schon Tage, an denen mir ein Zander den Schaufelschwanz abgebissen hatte und ich (aus Faulheit) weitergefischt habe - und weiter Zander auf den "Stummel" fing!
Dabei muss ich sagen, dass ich auch kein Vertikalangeln betreibe, sondern den Jungz ganz "normal" von Land aus nachstelle.
Ich glaube eher, dass die Köderführung ausschlaggebend ist. Wenn die Jungz in Beißlaune sind, ist es ohnehin recht egal, was da am Bleikopf hängt ;)
 

Herbyg

Member
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Hallo,

hmmm... was ich bei dem Umfrageergebnis nicht verstehe ist, dass ich da nicht auf 100 % sondern auf sage und schreibe 175,53 % komme, wenn ich die Prozentzahlen addiere. ;+ ;+ ;+

Gruß
Herby...
 
Zuletzt bearbeitet:

len

Member
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

schönen 5 cm Barsch ;)
 

Profi

Member
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Viele Jahre hab ich fast nur mit Gummifischen den zandern nachgestellt- mit guten Erfolgen.
Erst vor ca 2 Jahren hab ich den PB Turbotail neu entdeckt. Ich fange heute damit wesentlich besser als mit den Shads. Bevorzugt in E und F.

Beim normalen Twistern ist es DER Köder. Damit konnte ich bis jetzt jeden alt aussehen lassen.

Kunstköder sind in jedem fall der natur haushoch überlegen, finde ich.

MfG Eric
 

Adrian*

Faulenzer
AW: was haltet ihr für den besten Zanderköder?

Turbotail sämtliche größen!!!! Kopytos,Mann's,Attractor,Slottershad S in 8cm und größer....
 
Oben