Was habt Ihr Leckeres gekocht ???

rustaweli

AB-Matze
Genügsamkeit, vielen Lebensbereichen, ist eine Tugend welche immer mehr verloren geht!
Sehr lecker, machen wir auch oft!
Unser Minimax versteht es sogar immer wieder dieser Genügsamkeit trotzdem ein Hauch von Opulenz zu verleihen.


thumbsup

Zum Bolognese Thema - da erzählt Dir jedes liebe, regionale Mütterchen von Palermo bis Mailand was anderes und dazu geschmacklich überzeugend!
Mälzer sagte mal dass selbst eine schlechte Bolognese eine gute sei!
Ich kenne es so:
Hackfleisch, Zwiebeln, Knobi, Olivenöl, Knollensellerie, Karotten, Zucchini, geschälte Tomaten und eventuell noch etwas passionierte dazu. Schön köcheln lassen bis eingedickt. Gleich genug machen um am nächsten Tag eine Lasagne zu kredenzen. Nur nebenbei - da schlägt meine jede norditalienische Kommerzlasagne, egal in welchem "Restaurant"! Is so!
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Neee....

Die echte Bolo wird nich' aus Hack gemacht, sondern aus vielen Stunden mit ländlich gezogenen Formen der Tomate, Knoblauch, Zwiebeln, Kräutern etc.zusammen köchelndem Rindfleisch am Stück. .

Nachdem das Rindfleisch so zart geschmurgelt wurde, dass es mit der Gabel auseinander gezogen werden kann, wird eben Dieses gemacht.

Ein solcher Stunden/Tage im Kessel eingekochter "Sud" ist danach extrem "unwässrig" und eher von sehr dichter Konsistenz.

Die Aromen explodieren förmlich durch die Entwässerung der Masse...

Die Kunst der Ü 70-80 jährigen "Granden", der Dorf - Omas ist HEILIG.

Niemals würden Diese Hack verwenden, der langwierige Prozess, welcher sich in riesigen blechernen Kesseln über Stunden und Tage vollzieht,..

ist dörfliches Kulturgut.

Ungläubig zu bestaunen, wie ich meine, vor Jahren gesehen zu haben, auf arte...

R. S.
 

rustaweli

AB-Matze
Neee....

Die echte Bolo wird nich' aus Hack gemacht, sondern aus vielen Stunden mit ländlich gezogenen Formen der Tomate, Knoblauch, Zwiebeln, Kräutern etc.zusammen köchelndem Rindfleisch am Stück. .

Nachdem das Rindfleisch so zart geschmurgelt wurde, dass es mit der Gabel auseinander gezogen werden kann, wird eben Dieses gemacht.

Ein solcher Stunden/Tage im Kessel eingekochter "Sud" ist danach extrem "unwässrig" und eher von sehr dichter Konsistenz.

Die Aromen explodieren förmlich durch die Entwässerung der Masse...

Die Kunst der Ü 70-80 jährigen "Granden", der Dorf - Omas ist HEILIG.

Niemals würden Diese Hack verwenden, der langwierige Prozess, welcher sich in riesigen blechernen Kesseln über Stunden und Tage vollzieht,..

ist dörfliches Kulturgut.

Ungläubig zu bestaunen, wie ich meine, vor Jahren gesehen zu haben, auf arte...

R. S.
Bißl bin ich bei Dir, nur nicht beim tagelang aus Feinsten! Quatsch mit Soße was man uns heute weissmachen will, m.M.n! Rippchen 24h zubereiten, Bolo paar Tage, Pizzateig über Tage,... Glaube der Hasenpfeffer liegt in Wahrheit im Simplicissimus begraben. Gab kaum was und Kinder/Mann kamen von Schule und Feld. Also aus Mehl, Tomaten und was da war eben ne Pizza gemacht. Oder eben Nudeln mit Hackbällchen, bei Sparflamme halt die Bällchen zu Hack für mal 5 gemacht samt Soße. Einfach mal an früher denken, welche Hausfrau zelebrierte da Tage vorher Vorbereitungen neben Brot backen, Haushalt, Feld oder Gartenarbeiten. Wäsche noch von Hand, nähen, Löcher stopfen,.. Unsereins macht dann gern Wissenschaften draus und die Mütterchen ferner Länder lächeln sich geheim eins in ihren nachmittäglichen Backgammon Runden bei Espresso und Grappa mit Zitro Schuss.
 

Brillendorsch

Teilzeitangler
Genügsamkeit, vielen Lebensbereichen, ist eine Tugend welche immer mehr verloren geht!
Sehr lecker, machen wir auch oft!
Unser Minimax versteht es sogar immer wieder dieser Genügsamkeit trotzdem ein Hauch von Opulenz zu verleihen
Das stimmt werter rustaweli.
sehr oft sind es gerade die einfachen Gerichte, die uns das Leben versüßen. Ich zähle jetzt auch mal Eintopfgerichte dazu, obwohl diese besonders viel Arbeit machen.
Gute bäuerliche Küche ist und bleibt unschlagbar
 

zandertex

Well-Known Member
Frisch gefangen........geil.
Wir haben uns in ner kleinen Anlage für das Wochenende eingemietet.
 

Anhänge

  • 20240518_175618.jpg
    20240518_175618.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 90

rustaweli

AB-Matze
Je nachdem, gestern mehlierte ich, ohne Haut. Habe der Family endlich mal wieder eine Mitnahme zugesichert und passend zur ersten Pirsch auf Meister Esox gestern auch gleich ein Teil des Erfolges frisch verwertet.
Für die Soße aus der Karkasse frischen Fond gemacht und bißl was davon für kommende eingefroren, wie auch vom Hecht.
IMG-20240519-WA0004.jpg

IMG-20240519-WA0005.jpg

Aus dem Fond wurde gestern eine herrliche Senfsoße mit leichter Zitro Note.
IMG-20240519-WA0007.jpg

Zum Filet noch dies
IMG-20240519-WA0006.jpg

Das Filet mehlierte ich natur, nur etwas Salz u Pfeffer.

Hechtfiletstücke 'natur' auf gebratenen Petersilienkartoffeln mit Speck/Tomate sowie der Zitro Senfsoße.
IMG-20240519-WA0008.jpg

IMG-20240519-WA0009.jpg
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Je nachdem, gestern mehlierte ich, ohne Haut. Habe der Family endlich mal wieder eine Mitnahme zugesichert und passend zur ersten Pirsch auf Meister Esox gestern auch gleich ein Teil des Erfolges frisch verwertet.
Für die Soße aus der Karkasse frischen Fond gemacht und bißl was davon für kommende eingefroren, wie auch vom Hecht.
Anhang anzeigen 487499
Anhang anzeigen 487500
Aus dem Fond wurde gestern eine herrliche Senfsoße mit leichter Zitro Note.
Anhang anzeigen 487501
Zum Filet noch dies
Anhang anzeigen 487502
Das Filet mehlierte ich natur, nur etwas Salz u Pfeffer.

Hechtfiletstücke 'natur' auf gebratenen Petersilienkartoffeln mit Speck/Tomate sowie der Zitro Senfsoße.
Anhang anzeigen 487503
Anhang anzeigen 487504
Sag mal bitte, wie / ob es Allen geschmeckt hat.
Waren die Gräten noch drin?
Haut ganz ab oder nur geschuppt?

Schmeckt Euch Hecht vom Eigengeschmack her?

R. S.
 

rustaweli

AB-Matze
Sag mal bitte, wie / ob es Allen geschmeckt hat.
Waren die Gräten noch drin?
Haut ganz ab oder nur geschuppt?

Schmeckt Euch Hecht vom Eigengeschmack her?

R. S.
Für uns alle(!) einer der besten Speisefische überhaupt. Zumindest in der Größe meines Entnahmefensters und auch nur aus bestimmten Gewässern von mir.
Die Filetstücke waren ohne Haut und null Gräten und aus dem Rest, der Karkasse, wurde Fond. Also eigentlich komplett verwertet.
Aber Geschmäcker sind ja verschieden.
Mit Zander beispielsweise lockst uns nicht hinterm Ofen hervor.
 

Forelle74

Well-Known Member
Sag mal bitte, wie / ob es Allen geschmeckt hat.
Waren die Gräten noch drin?
Haut ganz ab oder nur geschuppt?

Schmeckt Euch Hecht vom Eigengeschmack her?

R. S.
Hecht mag ich auch.
Allerdings hab ich auch ne spezielle Größe wo er uns am besten schmeckt.


Wasser mag auch Ne Rolle spielen.
Hab mal am Anfang meiner hiesigen Angelkarierre nen 72ger aus nem Stausee mitgenommen.
Der hat so moddrig geschmeckt.

Ein bekannter hat oft Hecht gemacht und uns auch eingeladen.
Der war so gut das ich mich auch wieder ran getraut hab.
Hab schon paar aus meinen jetzigen Hausgewässern verwertet.
Und er war immer Einwandfrei, und lecker.


Mehliert ihr ihr Fischfilet vor dem braten, oder pur auf der Haut?

Meistens melieren wir.
Forelle mit Haut manchmal auch ohne Mehl

Grüße Michi
 
Oben