Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

Thomas9904

Well-Known Member
Fiel mir auch gerade wieder auf beim Thema um Profiliga:
Wilde vs. Hänel - Duell der Zanderspezies

Dropshot ist ja eine Sache, die viele Angler begeistert, weil man im Vergleich mit Gufi/Twister ja recht schweres Blei nehmen kann und trotzdem Bisse mitkriegt.

Bei den ganzen Events sieht man aber kaum mal jemand mit Dropshot unterwegs, alle nur mit Gufis, Wobblern etc..

Woran liegts??
 
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

Vielleicht weil man mit Dropshot nicht ganz so schnell, viel Strecke machen kann? Nur ne Idee.
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

So ist es - da geht es um Strecke machen bzw. schnell die aktiven Fische am Spot zu finden und zu beangeln. Hin und wieder schwenkt einer mal um und beharkt einen Spot mit diesen "Low& Slow" Methoden akribischer.
 

hecht99

3x99cm, noch keinen Meter
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

Isaiasch hat in einigen Partien der Profiliga damit gefischt (weil du ein Beispiel aus der herausgezogen hast)

Fürs Dropshotten muss man halt genau wissen, wo sich Zander und Barsch aufhalten. Außerdem ist gerade im Stillgewässer im wärmeren Wasser die Köderpräsentation oft einfach zu defensiv. Ein weiterer ausschlaggebender Punkt ist die Wassertrübung. In der größten Suppe fangen die minimalen Bewegungen oft einfach schlechter als Aktion Shads beim Faulenzen oder Jiggen.

Ein weiterer Punkt ist, dass gerade bei Wettkämpfen, bei denen auch Hechte in die Wertung kommen, für Bissfestigkeit gesorgt werden muss. Und eine bissfeste Dropshotmontage schaut zum Beispiel im klaren Wasser nicht wirklich filigran aus!

Dropshot setze ich mittlerweile fast nur noch in der kalten Jahreszeit ein, wenn ich ein tieferes Loch gezielt auf Zander abkitzel. Den Rest des Jahres verstaubt die Dropshotrute in der Garage...
 

Gast

Gesperrter User
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

Dropshot ist weniger cool, eben weniger männlich.
Ich mag Dropshot :q
Hat mir an so manchen schwierigen Spots, gerade im Winter, doch noch den Dickbrarsch gebracht.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

Isaiasch hat in einigen Partien der Profiliga damit gefischt (weil du ein Beispiel aus der herausgezogen hast)
ach guck (ich gucks ja nicht, deswegen wusst ichs nicht ;-) ))
Danke!

Mein Gedanke war, dass zumindest derjenige, an dessen Heimgewässer das stattfindet, die Spots ja so gut kennen sollte, das DS eigentlich Sinn macht.

Und er dann einen Vorteil gegenüber dem "Auswärtsspieler" hätte durch gezieltes "Spotbeackern" ..
 

hecht99

3x99cm, noch keinen Meter
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

In großen Gewässern, die normal vom Boot aus befischt werden, einen genauen Spot vom Ufer mit Dropshot zu erwischen, ist gar nicht soooo einfach.

Außerdem überwiegt denke ich das oben geschilderte Problem mit der Köderführung im wärmeren Wasser und der Hechttauglichkeit.

Isaiasch hat damit im übrigen meistens im Fließgewässer geangelt, wo die Strömung für zusätzliches Köderspiel sorgt!
 

Leech

Member
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

Ja, richtige Teufelskerle jagen den Barsch mit ner ordentlichen Wal-Harpune!
Anfänger.
Ich habe jetzt schon nordkoreanische Sprengköpfe im Einsatz.
#c

Außerdem überwiegt denke ich das oben geschilderte Problem mit der Köderführung im wärmeren Wasser und der Hechttauglichkeit.
Hechttauglichkeit ist glaube ich tatsächlich das größte Problem.
Allerdings kann man dem wirklich Abhilfe schaffen, indem man Haken auf ein Stahlvorfach zwischen zwei Perlen und Klemmhülsen schiebt.
Siehe hier - führt zu etwas "weniger Spiel", weil etwas steifer, dafür hechtsicher. :)
https://www.doctor-catch.com/de/raubfischangeln/drop-shot-rig-hecht
 

Leech

Member
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

Naja, auf Hecht kannste ja weiter Blinker/Wobbler/Gufi normal einsetzen. Stärke vom DS ist ja vor allem Barsch und Zander
Ändert nichts an der Tatsache, dass ein extrem hungriger Hecht im Hechtgewässer überbeißt. Und dann ist dein barsch- und zanderfestes Flurocarbon auch nichts mehr wert.
Das mühsam gebundene Vorfach ist weg (es sei denn du kaufst sie fertig), der Hecht hat den Haken im Maul und du hast den Salat.
Alles vermeidbare Umstände.

Und das man auf Hecht weiter mit Blinker usw arbeiten kann bestreitet wohl kaum jemand, Thomas. :)
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

;-))
Da sind wir dann mal gespannt....

[youtube1]u-ke9HFQEXc[/youtube1]
https://www.youtube.com/watch?v=u-ke9HFQEXc

Wenn ich gezielt auf Hecht gehe, kein Thema, beim gezielten Barsch- oder Zanderangeln muss die Hechtgefahr schon arg groß sein, dass ich beim DS mit Stahl anfangen würde (an meinen Gewässern muss ich mir da eh keine Gedanken machen ).....
 

Leech

Member
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

;-))
Da sind wir dann mal gespannt....

[youtube1]u-ke9HFQEXc[/youtube1]
https://www.youtube.com/watch?v=u-ke9HFQEXc
Du brauchst mir nicht die Meinung anderer Leute zu schicken.
Was ich geschrieben habe, ist mein persönliches Vorgehen beim Dropshotten (wenn es denn mal zum Einsatz kommt), um Verluste zu minimieren.
Ich hab keine Lust auf irgendwelche Eventualitäten.
Und ich denke im Bezug darauf werden auch die "Experten" verschiedene Meinungen haben. Insofern..
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

Klar - aber Du angelst ja auch keine Liga oder Wettbewerb..

Das war ja die Frage, warum die nicht mehr DS einsetzen.

Und Dietmar angelte da ja mit..

Ich glaube, dass da bei Hechtgefahr gegen erhöhte Fangmöglichkeit Barsch/Zander eher die erhöhte Fangmöglichkeit zählt....
 

Leech

Member
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

Klar - aber Du angelst ja auch keine Liga oder Wettbewerb..

Das war ja die Frage, warum die nicht mehr DS einsetzen.

Ich glaube, dass da bei Hechtgefahr gegen erhöhte Fangmöglichkeit Barsch/Zander eher die erhöhte Fangmöglichkeit zählt....
Wäre mal spannend, da so eine Art "Quote" zu haben, ne?
"Wie viel fängt Angler A pro Wurf, in welchem Zeitraum mit welcher Methode?"
Leider fehlt diese Statistik. |bigeyes
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

Vielleicht weil es die absolut stinklangweiligste Art des Spinnfischens ist... #t
 

Franz_16

Mitglied
AW: Warum angeln die "Experten" nicht mit Dropshot?

Vielleicht weil es die absolut stinklangweiligste Art des Spinnfischens ist... #t
Wenns wirklich drauf ankommt - z.B. in so einem Wettbewerb würde ich auch auf einem Bein stehend auswerfen - wenns irgendwas bringt.

Von daher finde ich die Frage warum da ganz selten zum DS-gegriffen wir schon sehr spannend.

Es stimmt aber, dass Dietmar recht oft DS geangelt hat - zumindest er scheint dazu Vertrauen zu haben. Gefangen hat er auch und ist auch 2x ins Finale eingezogen. So wirklich viel schlechter kann DS dann eigentlich ja auch nicht sein.

Wie gesagt, interessante Frage ;)
 
Oben