Wartung Angelrollen

blablabla

Active Member
Hi
ich bilde mir ein mal hier irgendwo gelesen zu haben, dass jemand die Wartung (fetten usw) von Angelrollen anbietet. Die Suchfunktion hat nichts rechtes ergeben. Ich hätte da zwei Kandidaten......#h
Gruss blablabla
 

Tjard1982

Member
AW: Wartung Angelrollen

Hi
ich bilde mir ein mal hier irgendwo gelesen zu haben, dass jemand die Wartung (fetten usw) von Angelrollen anbietet. Die Suchfunktion hat nichts rechtes ergeben. Ich hätte da zwei Kandidaten......#h
Gruss blablabla

Hi,

machs doch selber ;)
Einfach aufschrauben, altes Fett raus, neues Fett rein.. ggf. noch die Kontermutter der Achse nachziehn und fertisch. |kopfkrat
Die Außenteile (Bügel usw. ) pflegst mit WD40 oder ein anderes Öl was Wasser und das alte Fett verdrängt.. das solltest dann aber sparsam verwenden, nicht das die Rolle danach suppt. Und das dann ab und an wiederholen.
 

blablabla

Active Member
AW: Wartung Angelrollen

Ich weiss nicht ob ich das gut hinbekomme, bin feinmechanisch nicht so begabt. Es handelt sich um die shimano baitrunner US und ich denke freilaufrollen haben noch mehr bewegliche Kleinteile die ja alle wieder genau zusammengefügt werden müssen...
 

Wollebre

Well-Known Member
AW: Wartung Angelrollen

@blablabla

habe schon viele Rollen bis hin zu dicke Big Game Rollen gewartet, aber bisher nur eine Baitrunner. Die sind als Herausforderung zu bezeichnen. Wenn du das machst, nimm dir viel Zeit und gehe chronologisch vor. Nicht gleich alles auseinanderrupfen, sondern sektionsweise.
In einem amerikanischen Board habe ich eine sehr gute Wartungsanleitung mit viele Bilder für die Shimano Baitrunner 12000D gefunden die dir dabei helfen kann:
http://alantani.com/index.php?topic=3055.0

Viel Spaß
Wolfgang
 
AW: Wartung Angelrollen

Also das Warten der Angel rollen sollte schon so gemacht werden das es Sinn hat Und vor allen Dingen welche Rollen Kopfbremse ,Heckbremse oder Freilaufrollen den bei allen Typen sollte das da alte Fett raus und reinigen dann mit säure frein rollen fett fetten und wieder zusammen bauen Diachsen sollten dabei aber ausgebaut werden und auch Reingen und fetten auch bei Kopf Bremsen musst du die Brems scheiben reinigen und ganz minimal fett rein geben und wieder zusammen setzen mit etwas Begabung und Feinmechaniker werkzeug ist es locke rzu schaffen
lg
 
AW: Wartung Angelrollen

Falls da nichts schwerwiegendes mit ist, gehts i.d.R auch selbst..

Für die einfache Reinigung reicht es auch die Rolle einfach aufzuschrauben und mit Wasser erstmal das Fett vom Staub etc. zu befreien. Danach lässt du es erstmal grob ein wenig trocknen und sprühst dann WD40 hinein. Das Silikonspray verdrängt das Wasser und schmiert das Getriebe. Benutze für Aal z.Z eine Rolle, welche ich mal mitgenommen hab, da sie WOCHENLANG an einer alten kaputten DAM unbeaufsichtigt an einem Gewässer lag. Lief unsauber und die Rücklaufsperre flog ständig raus. Also aufgeschraubt, ausgespült, Rücklauf festgezogen und WD40 rein. Läuft nun Prima.
P.S Kann natürlich auch daran liegen, dass so eine alte Shakespeare doch deutlich weniger Schnickschnack hat, als eine Freilaufrolle..

Da s kannst du mit den alten Rollen machen wenn du willst selbst meine ganzen Quick Rollen Bj56-73 werden jedes jahr gereinigt und gefettet nie mit wasser wenn dann bitte mit Waschbenzin aus Pinseln denn die sind noch nicht wasser dicht gebaut aber Robust gegen die neuen modelle
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
AW: Wartung Angelrollen

@ Schuppi

kannst du das ganze auch mich Satzzeichen tippen? Ab dem Wort "Säure" ist mir der Faden entglitten....
 

Keine_Ahnung

Well-Known Member
AW: Wartung Angelrollen

Für die einfache Reinigung reicht es auch die Rolle einfach aufzuschrauben und mit Wasser erstmal das Fett vom Staub etc. zu befreien. Danach lässt du es erstmal grob ein wenig trocknen und sprühst dann WD40 hinein....

Also wenn es eh ne Schrott Rolle ist, kann man das gerne so machen. Wem aber etwas an seiner Rolle liegt wird weder versuchen mit Wasser altes Fett zu entfernen, noch wird er versuchen mit Öl versetztes Waschbenzin (WD40) zur Schmierung zu benutzen #d

Wurde aber hier schon öfter besprochen.
 

Wollebre

Well-Known Member
AW: Wartung Angelrollen

Also wenn es eh ne Schrott Rolle ist, kann man das gerne so machen. Wem aber etwas an seiner Rolle liegt wird weder versuchen mit Wasser altes Fett zu entfernen, noch wird er versuchen mit Öl versetztes Waschbenzin (WD40) zur Schmierung zu benutzen #d

Wurde aber hier schon öfter besprochen.


immer machen lassen.....
WD40 ist ein sehr guter Entfetter. Wenn das Zeugs in die Kugellager eindringt sind die bald hin.
 

Wohoo

New Member
AW: Wartung Angelrollen

Servus,
Hab mir Letzte Woche fürs Mittlere Spinnfischen eine Shimano Rarenium 4000er kommen lassen.
Jetzt nach 2x Fischen hört man immer noch leichtes kratzen ?...
Nun meine Frage, ist dies bedenklich? Lösungsansätze?

Danke
Gruß Michi|bla:
 

Wohoo

New Member
AW: Wartung Angelrollen

Hab diese Geräusche anfangs darauf geschoben das diese Rolle noch nie gefischt wurde, sprich erst "eingefischt" werden muss.

Michi
 

Wohoo

New Member
AW: Wartung Angelrollen

So danke für die Antworten :)
Ne hab sie Denk ich zum regulären Preis gekauft, werd sie jetzt noch ein paar mal Fischen und wenn sich nichts ändert Wird die Rolle eingeschickt #d
 

Wollebre

Well-Known Member
AW: Wartung Angelrollen

gewisse Schleifgeräusche sind selbst in den teuren SW zu hören.
Habe lange herumgedoktert um der Ursache auf den Grund zu gehen. Bin mir jetzt sicher das es an der Gehäuselegierung liegt in der die Reibunggeräusche des Getriebes und der Rücklaufsperre übertragen werden. Etwas mindern kann man das wenn das Getriebe ordentlich gefettet und die Rücklaufsperre gut geölt ist.
Diese Schleifgeräusche waren früher in der FA Serie nicht vorhanden, erst ab der SW die eine andere Legierung haben. Die ganz neuen 2013er Modell kurbeln wiederum so gut wie lautlos. Haben lt. Schimano auch wieder eine neue Legierung bekommen. Aus welcher Legierung die Rarenium sind, kann ich leider nicht beantworten.

Da alle Shimanorollen (wie viele andere auch) werksseitig sehr mager gefettet/geölt sind, sollte das vor dem Ersteinsatz behoben werden. Besonders wenn im Salzwasser gefischt wird. Die Viskosität des Fetts sollte der Rollengröße angepaßt sein und dient nicht nur der Schmierung, sondern auch der Geräuschdämpfung. Darun auch die Gehäuseinnenseiten einfetten. Aber mit dem Fett nicht übertreiben!!!
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Wartung Angelrollen

Aus welcher Legierung die Rarenium sind, kann ich leider nicht beantworten.

Hallo Wolfgang,
keine Legierung,ist Plastik!

Jürgen
 

Wollebre

Well-Known Member
AW: Wartung Angelrollen

@ Jürgen,
Ferndiagnosen sind nicht einfach. Bei einer neuen Rolle sollte ein mangelhaft gefettetes Kugellager ausgeschlossen werden, obwohl das auch schon erlebt. Kann aber auch an nicht optimaler Getriebejustierung liegen. Aber meist ist es mangelhafte Schmierung. Da gibt es keinen Unterschied zu 50 oder 1000 € Rollen. Das Zeugs scheint einfach zu teuer zu sein, oder das Montageband läuft so schnell das man das nicht gewissenhaft machen kann.....
Ich halte es jedenfalls so, das jede neue Rolle sofort nach dem Kauf zerlegt, entfettet und neu gefettet/geölt wird. Spiel des Getriebezahnrads/Ritzel wird kontrolliert und gegebenenfalls mit Distanzscheiben korrigiert. Auch wird darauf geachtet das alle Schrauben ausreichend fest angezogen sind. Auch werden die Bremsscheiben kontrolliert. Oft sind die Metallscheiben vom Stanzen leicht nach innen gewölbt. Das muss mit Schmirgelpapier geglättet werden. Die Scheiben müssen glatt aber nicht spiegelblank sein. Bremsscheiben aus Filz, Teflon, Fiberglas oder sonstigem nichtidentifizierbaren Material fliegen sofort raus und werden gegen gefettete Carbonscheiben ersetzt. Nach solch einer Überarbeitung brauchte keine Rolle mehr zum Händler retourniert retourniert werden.
Wer das nicht selbst machen kann, sollte damit zu seinem Händler gehen, oder einen kompetenten Buddy fragen.

Bei mir kommen schon seit viele Jahre nur noch Alurollen und keine Plasterollen mehr ins Programm, da die nicht ausreichend Verwindungssteif sind. Selbst beim Pilken auf die kleinen Ostseedorsche haben sich schon Getriebe verabschiedet. Auch kann in das Material kein Gewinde für Schloßschrauben geschnitten werden. Die Führungen für die "Holzschrauben" können leicht überdreht werden, und bei einem starken Drill können sich die Schrauben lockern. Sollte das mal passieren und Schrauben nicht mehr richtig halten, kann kann man sich provisorisch helfen. Einen schmalen Streifen Messingfolie ausreichender Stärke zuschneiden und in das Gewinde stecken. Dann hat die Schraube wieder für einige Zeit Halt.

Gruss
Wolfgang
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Wartung Angelrollen

@Wollebre, wie schön für dich, dass du dies auch alles kannst, aber meinerseits geht es schon damit los, dass ich mir passende Werkzeuge zusammen leihen muss.
Und wenn ich ne Rolle aufmache, hast du ja gesehen was dabei rauskommt!
Ich werde an keiner teuren Rolle mehr rumfummeln, sonder das lieber jemand überlassen, der es kann, so jemand wie dich z.B.!

Jürgen
 
Oben