Waller in Vereinssee

Virous

Wurmbader
Hallo liebe Boardies,
bin seit längerem dabei mir den Kopf zu zerbrechen, ob bei uns im Vereinssee mehrere Welse ihr unwesen treiben.
Zur Geschichte:
Ungefähr 1997 wurden 3 Welse mit ca. 60cm in unsreren Vereinssee gesetzt, allerdings unerlaubt und nicht abgesprochen mit den Vorstand.
Und vor etwa 3 Jahren wurde dann einmal ein Wels mit ca. 75cm gefangen. Meine Frage nun ist, ob das vermutlich schon "Nachwuchs" der damals gesetzten Welse ist, oder ob die Welse so schlecht abgewachsen sind, was ich aber eher für unwahrscheinlich halte. Und mit welcher Größe muss man bei den sich im Gewässer befindlichen Welsen rechnen?

Zum Gewässer ist zu sagen, dass es ungefähr 2 ha groß ist und in den letzten Jahren die Anzahl der "typischen" Köderfische wie Rotaugen, Rotfedern zwischen 10-20cm enorm abgenommen hat. Entweder man hat mit sehr kleinen zu kämpfen oder man fängt vereinzelt Exemplare um die 30cm. Es befinden sich auch Zander in dem Gewässer, allerdings nicht in übermäßiger Anzahl. #d

Evtl. hatte ja jemand von euch schon ein ähnliches Problem?

MfG und Petri an alle :vik:
 

JerkerHH

Active Member
AW: Waller in Vereinssee

Ich glaub das ist der Nachwuchs.... #6

haben ja lecker und viel zu essen bei euch... :)
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Waller in Vereinssee

Wieder mal ein Beispiel für die Ignoranz von irgendwelchen Hirnis,die meinen in
jede Pfütze müssen Waller rein!
Bei uns ist das genauso gelaufen und mittlerweile fängt man anstatt Zander,beim
Nachtangeln nur noch Wallerbabys.Wenn ich von solchen Besatzmaßnahmen Kenntnis
kriegen würde,gäbe es eine Anzeige und einen Vereinsausschluss obendrein.

Taxidermist
 
M

Mc Klappstuhl

Guest
AW: Waller in Vereinssee

Hi, wir habe auch 2 Teiche, wo definitv Waller vorhanden sind. Ich finde das sehr reizvoll, da die Welse enorm viel Spass machen anner Rute. Den Wels mit 75 würde ich auch als Nachwus titulieren. Ich denke ihr habt wie wir mind. 1-2 Welse 190 cm+ im Teich.

MfG
Malte
 

Lukas87

Member
AW: Waller in Vereinssee

Denke nicht, dass die in 11 Jahren so abwachsen! So um 1,50m würd ich schätzen, aber so um nen Meter sorgen die schon für Nachwuchs!
Das mit den fehlenden Köfis muss nich an Wallern liegen! Ein Beispiel für die Ignoranz der Angler, die denken, dass Waller übertriebene Fressmaschinen sind! Welse sind unter den Raubfischen wohl die besten Futterverwerter, mit 6-7Kg Futter pro Kg Körpergewicht! Vgl.: Zander zw. 13-18Kg!
Wird wohl eher am schwarzen Unterwassergeier liegen!

Ansonstgen geb ich dem Klappstuhl recht!

Wenns natürlich zuviel wird sollte entnommen werden! Aber erstmal Spass haben und versuchen geziehlt die Lage einzuschätzen, bevor man dem Wels wiedermal die Schuld für schlechten Bestand gibt!

MfG
 

Gardenfly

Active Member
AW: Waller in Vereinssee

Selbst wenn ihr kaum Zander fangt,heist das nicht das wenige drin sind.
Die und der Kormoran können ein Gewässer schnell verändern.
 

Virous

Wurmbader
AW: Waller in Vereinssee

Danke erstmal an alle, die so zügig geantwortet haben.
Hab erst gelesen, dass der Rückgang der Köderfische nicht umbedingt mit dem vorhanden sein zu vieler Welse zu tun haben muss...
Wie stellt man es nun am besten an, die Welse zu finden?
Der See hat einen Zulauf und einen Ablauf, wo bei die Tiefe von 0,5-2m relativ gleichmäßig abfällt. So ein typischer Vereinsteich eben...
Evtl. kann mir da ja noch wer Tips geben.
Vielen Dank schon mal im voraus.
Petri an alle
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Waller in Vereinssee

Woran sollte der Rückgang der Weißfische,die du Köderfische nennst,denn sonst liegen,außer ihr habt noch zu den Wallern ein Kormoranproblem!
Am Neckar z.B. werden wegen dem hohen Wallervorkommen,mittlerweile kaum noch
Weißfische gefangen und manche Vereine besetzen inzwischen schon Weißfische.
Aber der Neckar ist im Vergleich zu solch einem kleinen Vereinsteich,ein dem Waller
entsprechendes Gewässer.
Aber ich glaube ich rede hier gegen Wände,wenn ich solche Wallerfreunde wie einen
Lukas 87 höre!
Zu deinem Vereinsteich würde ich raten:Ablassen,Waller raus und Neubesatz mit dem
Gewässer entsprechenden Fischen.
Aber selbst dann,ist es nicht ausgeschlossen,das sich des Nachts irgendwelche Wallerterroristen anschleichen und ihren Lieblingsfisch besetzen,weil sie wohl der Ansicht
sind,diesen Fisch halt in jeder Deutschen Pfütze haben zu müssen,um Fotos vom Wallerreleasen machen zu können!

Taxidermist
 

Virous

Wurmbader
AW: Waller in Vereinssee

Ja, es ist schon so gut wie beschlossen, dass der Teich abgelassen wird um die Waller zu entnehmen. Ist wohl ich auch die einzig richtige Entscheidung um Gewissheit zu haben, was sich überhaupt so tummelt in dem Gewässer. :)
 
AW: Waller in Vereinssee

warum soll immer der wels am allen schuld sein ?? wenn ich ein wenig zurückdenke und mir ins gewissen holen was am neckar abgegangen ist da war auf mehreren kilometern alle 10 meter ein angler und jeder weisfisch würde entnommen . und wenn du taxi... jetzt sagst das war nicht so ist es gelogen . der mensch sollte sich mal an die eigene nase packen . wenn es so schlimm währe das im neckar keine köderfische mehr sind wie kommt es dan das es kein wels sterben gibt oder die welse die momentan im neckar gefangen werden so gut genährt sind . währe nicht genügend nahrung vorhanden währen sie ja abgemagert was ja nicht so ist .
 

Virous

Wurmbader
AW: Waller in Vereinssee

Ja ok, aber man kann wohl auch nicht ein geschlossenes Gewässer von 2ha mit dem Neckar vergleichen ;)
In einen Fluß hat es wohl die Natur viel leichter sich ihr Gleichgewicht zu schaffen, als in so einen Teich.
Aber das ist wohl jetz auch nicht der eigentliche Sinn des Threads ;)
 

Sylverpasi

Lofotenstipper
AW: Waller in Vereinssee

Ja, es ist schon so gut wie beschlossen, dass der Teich abgelassen wird um die Waller zu entnehmen. Ist wohl ich auch die einzig richtige Entscheidung um Gewissheit zu haben, was sich überhaupt so tummelt in dem Gewässer. :)

Das ist dann ja wohl selbstredend, dass das dokumentiert wird für uns... FILM und FOTO!!!:vik::vik::vik:

Weitermachen...#6
 

mike_w

Member
AW: Waller in Vereinssee

Habt ihr schon Termine fürs Ablassen bzw. hältst du uns auf den aktuellen Stand?
Ideal wäre eine exakte Fischbestandsangabe.

Damit könnten wir endlich mal Gewissheit haben. Diese ewigen Streitereien von verschiedenen Ansichten und gutem Halbwissen (Taxidermist und Lukas87), wären damit vom Tisch.

Wieviel Waller und Zander verkraftet ein 2ha Tümpel, auch wenn der Waller der wesentlich bessere Futterverwerter ist? 2, 5,10,100 Waller???
Wieviel frisst ein 30kg Waller (1,6m) pro Jahr? 20kg, 40kg, 60kg, 100kg???
Wieviel legt so einer zu? Von welchen Parametern (Temperatur, Futterangebot) hängt dies ab?
Grüße vom Rhein

C&R
 

Virous

Wurmbader
AW: Waller in Vereinssee

So viele Fragen auf einmal :D Aber ich werde mich bemühen und bald ein Buch herausgeben :D
Ne Käse, ich denke das er im Herbst abgelassen wird. Aber ich werde auf alle Fälle alles festhalten und auch dann die Ergebnisse ins Forum stellen! :)
Außer ich hab das Glück und ich fange mal einen... Bis jetz hatte ich nur mal einen beim Karpfenangeln mit Mistwurm dran. Da hatte ich jedenfalls keine Chance ;)
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Waller in Vereinssee

@Walleangler,Genau das habe ich auch schon überlegt,wovon leben die Waller im Neckar
überhaupt? Die einzige Erklärung für mich ist,das die sich an Krebse und die noch reichlich
vorhandenen Rapfen halten.Die ja genau genommen auch nichts in den Gwässern nördlich
des Donauraums zu suchen haben.
Mit den Wettangel Exessen am Neckar,wie es in früheren Zeiten wohl war,muss ich dir
vollkommen recht geben.
Aber hier geht es ja nicht um den Neckar,sondern um ein 2ha Kleinstgewässer,in dem
ein Großfisch wie der Waller einfach vollkommen deplatziert ist.Natürlicherweise kommt
dieser Fisch nur in großen Strömen vor so wie in großen Seen.
Es gibt ja inzwischen kaum noch Wallerfreie Gewässer in Deutschland und das ist nicht
nur des "natürlichen Verbreitung"(von natürlich kann man da eigentlich auch nicht reden) in den letzten Jahrzehnten zu verdanken,sondern irgendwelchen Ignoranten,die vor lauter Drillfreude intakte Gewässer mit der Fischart zerstören.
In dem von mir befischten Baggersee,ist der Hecht und Zander rückläufig und zu allem
Übel haben Angler wohl vor ein paar Jahren noch Rapfen,aus dem nahen Rhein(vermutlich Köfis) eingeschleppt.
Und das in einen super Schleien und Hechtsee,dem Niedergang dieses Gewässers tatenlos
zuzusehen fällt mir schwer!Nur weil man diesen Hypefisch werbewirksam überall haben
will und den Leuten die Langzeitfolgen offenbar egal sind.Das allerschlimmste ist ja noch,
dass die Hypeangler diese Fische in der Regel nicht mal entnehmen und sich dabei auch noch besonders toll vorkommen!

Taxidermist
 
F

Forellenzemmel

Guest
AW: Waller in Vereinssee

Aber selbst dann,ist es nicht ausgeschlossen,das sich des Nachts irgendwelche Wallerterroristen anschleichen und ihren Lieblingsfisch besetzen,weil sie wohl der Ansicht
sind,diesen Fisch halt in jeder Deutschen Pfütze haben zu müssen,um Fotos vom Wallerreleasen machen zu können!

Taxidermist


Moin Ausstopfer#h,

Du bist zuweilen sehr direkt in "Deiner" Art - aber wo Du Recht hast... #q

Stefan
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Waller in Vereinssee

@Forellenzemmel,Es freut mich,dass ich nicht ganz allein mit meiner Meinung dastehe,allerdings offensichtlich in der Minderheit!
Du musst dir nur den Beitrag von einem Klappstuhl (der wird sich wohl zu recht so benannt haben)durchlesen,dann wird die Motivation wohl der meisten "Wallerhunter" klar.

Taxidermist
 
AW: Waller in Vereinssee

an den meisten gewässern ist es nun ja leider so das die meisten laichebiete ( pflanzenbewuchs usw.) entfernt werden . auch in einen see von 2 ha würden nicht so große probleme durch wels besatz auftreten wenn genügen Versteck möglichkeiten für andere fische vorhanden währen , diese werden ja noch entfernt da mann dort ja mal eine montage verlieren kann . alles immer auf den waller zu schieben ist nicht richtig , wenn es gar so schlimm währe dürften in spanien am ebro oder auch italien am po keine anderen fische mehr vorkommen . auch kenne ich gewässer von ca. 3 ha die ein sehr großes welsvorkommen haben dort fängst du die gesamte palette an fischen von aal bis zander . nur liegt in diesen auch mal der ein oder andere baum und genügend pflanzenFelder sind vorhanden . ich kenne auch gewässer die mal sehr gut für schleien waren aber jetzt ?? und dort ist nicht ein wels drinn . solange der mensch fische die laichfähig sind immer bis aufs übelste aus einen gewässer entnimmt kann nun mal nix mehr nachkommen .
 
F

Forellenzemmel

Guest
AW: Waller in Vereinssee

@ Taxidermist

... naja, die "Motivation" beim Wallerangeln - da sind wir uns doch einig...

Jetzmal eine Frage an die Beteiligten: Wer von Euch verwertet einen gefangenen Wels???|supergri

Wird wohl keine Antwort kommen... (ich hoff ich irre mich da)

Stefan
 
AW: Waller in Vereinssee

klar verwerte ich auch waller aber nur die kleineren bis ca. einen meter . einen von 2 metern könnte ich keiner vernüftigen verwertung zuführen . aber die fängt man ich deutschland ja auch nicht jeden tag .
 
Oben