Voll in der Strömung? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Wie schon die Überschrift sagt,wo fischt ihr im mittleren Naturfluss am liebsten auf Waller? Bevorzugt ihr ruhigere Strömungen oder geht ihr lieber voll in die Strömung.Bezw.was sind eure Lieblingsplätze? Aussenkurven/Flachwasserzonen/Sandbänke/Bäume im Wasser...etc.

Wo habt ihr bessere erfahrungen gemacht,in etlichen Video's sieht man Wallerdrills in brutalster Strömung,mich würde mal inter.wo habt ihr die besten erfahrungen gemacht,bezw.wo gab es bei euch die meisten Bisse.

Man fischt ja mal hier mal da,und merkt sich ja so das ein oder andere.




lg#h
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: Voll im Power? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Er steht schon in Strömung, aber nicht direkt drin, sondern eher darunter und kauert sich an den Boden. Alles Andere kostet viel zuviel Energie. Probiers aus, manche Waller stehen hinter Wehren, manche unter nem Baum, manche liegen am tiefsten Fleck, ....
 

Norman B.

Carpe noctem!
AW: Voll im Power? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Genau diese Frage würde mich auch interessieren.
Ich habe an einem Fluss einen Bereich der sehr langsam fließt, der allerdings auch nur bis 2m tief ist. Dort habe ich schon des öfteren Waller rauben sehen.
Dann gibt es einen Abschnitt des Flusses der recht schnell strömt, der allerdings auch bis 6m tief ist. Dort ist mir mal ein Waller auf die Karpfenangel eingestiegen den ich nicht mit dem Gerät halten konnte.
Was ist dem Waller prinzipiell lieber, der flache langsam fließende Bereich oder doch eher der tiefe schnell fließende?
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: Voll im Power? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Die Stellen an denen er einfach an Futterfisch kommt.
 

Norman B.

Carpe noctem!
AW: Voll im Power? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Gut, die gibts an beiden Bereichen zur Genüge.
Also entnehme ich dass es dem Waller wahrscheinlich egal ist, hauptsache fressen!?
 

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: Voll im Power? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Egal nicht, aber man kann es nicht pauschal sagen.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Voll im Power? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Meine persönlichen Erfahrungen (nicht allgemeingültig):
Wallern macht Strömung nix aus...

Liegen die am Boden, flitzt dank Körperbau die Strömung schlicht drüber weg, die brauchen da nicht viel, um sich zu halten..

Im Rhein hatte ich vor Jahren mal ne interessante Erfahrung gemacht, als ich mit anderen da zum Angeln mit war.

Mitten in der Fahrrinne, platt eben um die 7 - 8 m tief, keinerlei Struktur, Strömung wie Sau, dazu aber auf der gleichen Strecke Buhnen, Hafeneinfahrten etc. kamen beim klopfen immer wieder Waller direkt aus der Fahrrinne hoch - was immer die da suchten.

Im Neckar sitzen die zum einen direkt an der Kante Schüttung zum Fluss, oder in Kehrwassern etc. wie von Seele beschrieben, zum anderen aber auch mitten in der Strömung.

Es gibt eine Stelle, da kann man die regelmäßig aus einer Engstelle mit richtig Strömung fangen, wenn die da im Frühjahr anfangen, zum laichen flußauf zu ziehen..

Das ist dann aber zeitlich befristet..
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Voll im Power? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Genau diese Frage würde mich auch interessieren.
Ich habe an einem Fluss einen Bereich der sehr langsam fließt, der allerdings auch nur bis 2m tief ist. Dort habe ich schon des öfteren Waller rauben sehen.

Und damit ist die Frage, wo in diesem Fluss die Köder hingehören auch schon beantwortet.
 

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Voll im Power? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Andal machts wieder einfach^^

Waller geht dahin, wo er einfach Futter bekommt.
Wo er sich rumlümmelt, wenn er nicht raubt lässt sich nicht pauschal sagen.
Aber wo er zum fressen unterwegs is, isses immer sinnvoll ne Rute hinzulegen.

Wenn wir am Main fischen, gehen wir meistens direkt hinter den Turbinenauslass der Staustufe (da, wos erlaubt is).
Dann suchst du dir ne Stelle, wo extrem viel und starke Verwirbelungen sind. Die kommen durch größere Hindernisse, die da direkt in der Strömung liegen wie große Steine z.b.
Dann mim Boot deinen Stein mit Abreißleine kurz vor oder direkt auf die verwirbelung gelegt, dann liegt dein Köder, wenn dus richtig machst direkt an dem Hindernis.
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Voll im Power? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Weil es auch nicht wirklich kompliziert ist. Peter Stone hat es zwar schon vor vielen Jahtzehnten niedergeschrieben, aber für viele Angler scheint es immer noch die große Unbekannte zu sein.

Vor dem Angeln musst du gründlichst beobachten. Dann wirds auch was mit dem Fisch!
 

Norman B.

Carpe noctem!
AW: Voll im Power? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Dass die Fische dort gefangen werden können wo sie rauben versteht sich von allein. Darauf zielte meine Frage aber nicht ab, sondern eher welche Gewässerstrecke Waller grundsätzlich bevorzugen, tief mit viel Strömung oder flach mit wenig Strömung.
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Voll im Power? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Dann finde heraus, wann und wo sich zu den unterschiedlichen Jahreszeiten die Brassen, Rotaugen, Döbel, Barben, Nasen und so weiter und so fort aufhalten. Dementsprechend weißt du dann auch wo die Raubfische sind.

Kein Lebensraum ist so dynamisch, wie eben ein Fluss. Da gibt es kein grundsätzlich, außer dass das Wasser talwärts fließt und selbst da kann es Ausnahmen in den Gezeitenzonen, oder in Staubereichen einmündender Gewässer geben.
 

Norman B.

Carpe noctem!
AW: Voll im Power? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Wie gesagt, potentielle Beutefische sind in beiden Abschnitten mehr als genug vorhanden, zu jeder Jahreszeit. Ich kenne den Fluss schon recht lange und kenne seine Eigenheiten da ich teilweise nur an diesem angeln war, daher weiß ich auch wie dynamisch und launisch dieser sein kann.
Allerdings weiß ich vom Wesen des Wallers noch zu wenig.

Oftmals hört man dass Waller tiefe Abschnitte/Löcher usw. bevorzugen. Wieviel Wahrheitsgehalt dahinter steckt kann ich nicht beurteilen, daher meine Frage.
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Voll in der Strömung? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Ich gebe dir jetzt mal ein Beispiel:

Ende April 2012, Mittellauf des Po, Region Mantua, kurz vor der Laichzeit der Waller (dort legen sie ab 17°C langsam los.)

Abends und Nachts wurde mit abgespannten Montagen direkt am Ufer gefischt und gefangen. Vormittags wurde gerne vertikal direkt in der Hauptrinne gejigt und gefangen. Nachmittags beim Schleifen über realtiv flachem Grund am Gleithang wurde auch gefangen.

Die Streckenlänge betrug dort ca. 7,5 km.

Was willst du da grundsätzlich beantworten, außer dass die Waller binnen 24 Stunden ziemlich unterwegs sind, um sich den Magen vollzumachen. Sicher waren nicht alle Waller auf der gleichen Spur. Der eine so, der andere anders. Weil es Individuen sind.

Umso mehr kriege ich regelmäßig das große Kopfschütteln, wenn so Fragen daherkommen, wie "wo sind bei mir die großen Waller?". Lernt das Angler ABC auswendig, die Basics, wie man das so schön auf neudeutsch nennt und dann wird das schon mal was. Irgendwann, wenn die Erfahrung und das Wissen zum Fisch und zum Wasser passen!

Ned bös sein, wenn ich jetzt etwas krätzig rüberkommen sollte, aber Angeln ist halt mal, wenn es denn erfolgreich sein soll, auch eine Sache der Erfahrung und Erfahrungen muss man selber machen. Das geht mir nicht anders. Wenn ich zum ersten mal an Normans Fluss stehe, habe ich dort auch keine Erfahrungen und muss mir das selber zusammenbuxeln, bis ich halbewegs einen Überblick habe, wo was geht, oder gehen könnte. O.k.!? ;)
 

Norman B.

Carpe noctem!
AW: Voll in der Strömung? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Mit dem ersten Teil Deiner Antwort kann ich doch etwas anfangen! Selten habe ich mal gelesen dass überall gefangen wird.
Somit wird auch klarer dass ich selbst probieren muss am Fluss. Und genau das werde ich auch machen.

Zum zweiten Teil:
Ich habe bewusst nicht danach gefragt wo die großen Waller stehen werden. Das kann niemand beantworten der vor Ort nicht selbst Erfahrung gesammelt hat.
Ich denke die Basics habe ich seit ein paar Jahren. ;)
Nur gezielt auf Waller habe ich es bisher nicht probiert, und daher die Frage nach der Erfahrung anderer. Denn ein solches Forum ist ja dazu da Erfahrungen zu teilen, nicht wahr?
 

Andal

Teilzeitketzer
In stillem Gedenken
AW: Voll in der Strömung? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Der zweite Teil war auch eher allgemein adressiert.

Aber ich kann dich beruhigen, wenn ich mich an einen neue Angel-, oder Fischart annähere, dann geht es mir auch nicht anders. Basics plus gesundes Selbstvertrauen und dann geht die Post ab. ;)

Letztes Jahr stand ich auch zum ersten Mal vor dem Fjord, wie der Depp vorm Berg. Da sagt ich mir, was im kleinen Süßwasser nicht falsch ist, dass kann im großen Salzwasser nicht ganz und gar verkehrt sein. Und siehe da, ich hab mich ganz schnell selber reingewuzelt und die Fische haben es mir gedankt. Anders geht es halt nicht.

Man hat mich zwar anfangs für vollkommen bekloppt erklärt, als ich mit der Schwingspitzrute auf Plattfische angetreten bin. Aber sehr schnell haben sie auch kapiert, dass ihre Brandungsruten im Fjord viel zu derbe waren. Auch unkonventionelles Vorgehen kann bei einer solchen Annäherung manchmal sehr erfolgreich sein, was sich grundsätzlich auf so gut wie alle Angelarten übertragen lässt.
 
AW: Voll in der Strömung? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

...Selten habe ich mal gelesen dass überall gefangen wird....

Das hat er nicht gesagt. Bedenke ausserdem, dass verschiedene Strategien zu verschiedenen Zeiten angewendet wurden: Aktives fischen auf passive Fische an Standplätzen und passives Fischen auf aktive Fische an Fressplätzen (oder dem Weg dorthin).
 
AW: Voll in der Strömung? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

Moin

Erfahrungen sind da,ich Angel ja schließlich schon nen paar Jahrzehnte.

Das man das nicht zu 100% sagen kann ist mir auch klar,mir ging es eher darum wo ihr bessere erfahrungen hattet.Sprich voll im power oder ruhig.

Ich kenne diesen fluß seit Jahrzehnten,habe bereiche wo 1gr liegen bleiben,und ich habe bereiche wo 250-300gr blei wegfliegen,tiefen von 0-7m alles dabei.

Da ich aber mit Stein fische ist das egal mit dem blei,mir ging es darum wie sind eure erfahrungen,also wo habt ihr mehr bissausbeute gehabt,eher im ruhigen oder in brutalster Strömung.
Und meinetwegen auch gewisse Hotspots erwähnen (muss aber nicht).

Keine Wissenschaft draus machen,nur abwägen wo gab es mehr bisse.


lg#h
 
AW: Voll in der Strömung? Oder eher ruhig?Wo steht der Waller lieber?

pauschal kannst de mal sagen im frühling und sommer eher im flachen,im herbst und winter eher tief!
dann gibts da aber auch wieder abweichungen!
wenns im frühling nachts noch recht kalt wird stehen se eher auch im tieferen,wenn im sommer der sauerstoff knapp wird,dann in der strömung weil da mehr vorhanden ist!!!
geh einfach los zu verschiedenen tages-und jahreszeiten und an verschiedenen stellen und du wirst deine erfahrungen sammeln!!!
 
Oben