Verunsicherung beim Thema Gewicht (Jigkopf und Dropshot)

Sboarder

New Member
Hallo Ihrs!
Endlich soll es für mich ja als Wiedereinsteiger wieder mit dem Angeln losgehen. Hier im Forum wurde mir sehr nett bei der Auswahl einer Ruten-Rollen-Kombo geholfen. Das leichte Spinnfischen auf Barsch soll es werden und als Location ist der Bad Honnefer Hafen angestrebt. Ein mehr oder weniger stilles Gewässer. Über die Tiefe kann ich noch keine Angaben machen, aber ich tippe, daß es dort nicht dramatisch tief sein wird. Max 5m.
Nun hänge ich bei der Auswahl der Jigköpfe. Als Köder würde ich 7,5 bis 10cm Gummifische verwenden wollen. Aber welches Jigkopfgewicht wähle ich da?
Dann habe ich mich in das Thema reingewühlt und tatsächlich wenig Infos gefunden, sonst würde ich ja hier nicht fragen, bin dann aber auch über das Dropshot-Rig gestolpert. Das wäre doch jetzt für den Rest der kalten Jahreszeit mit Sicherheit auch eine Option, gell? Aber auch da: Welches Gewicht wähle ich dort? Und die Hakengröße ist da ja auch für mich unklar. Laut Dr.Catch brauche ich für die Gummifische die Größe 2/0 oder sogar 3/0. Beim Dropshot sieht das völlig anders aus.
Gib mal bitte Deine persönliche Meinung kund. Herzlichen Dank!
 

Michael.S

”Und eines Tages kommt hoffent
Als Jigköpfe verwende ich nur noch die Cheburashka , wunderbare Sache , der Köder ist beweglicher als bei den starren Jigköpfen , vom Gewicht kann ich jetzt nichts sagen da ich meist auf Barsch gehe und da 3,5 cm Köder bevorzuge , hier im Kanal reichen mir da 5 - 7 gramm , es lohnt sich aber von den Cheburashka einige größen vorrätig zu haben , mit diesem Set ist man schon gut bedient fürs erste https://www.amazon.de/Angel-Berger-Cheburashka-Flex-Heads-Sortiment/dp/B07X2QPTN7/ref=sr_1_9?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=Cheburashka&qid=1581583803&sr=8-9
 
Zuletzt bearbeitet:

Bronni

Active Member
Ich befische ähnliche Gewässer und meine Bandbreite liegt zwischen 5 und 14g. Überwiegend nutze ich 7 bzw. 10g Köpfe, es hängt von mehreren Faktoren ab, Wetter, Köderform und natürlich von der Lust der Barsche/Zander. Es gibt immer wieder Tage, da mögen sie überbleite Köpfe (besser Tungsten), ich starte in der Regel mit 7-10g und teste es aus.

Ähnliches gilt auch bei Dropshot, 7-10g Gewichte reichen in der Regel vollkommen aus.

Die Größe bzw. Form der Haken können auch hier wieder unterschiedlich sein. Ich selbst nutze meistens die Standard-Haken der Gr. 1. Du findest im Netz gefühlte tausend Filme über das Dropshotten, da kann man sich sehr gut informieren.
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
Moin, 5 - 14g für die Jigs wäre auch meine Empfehlung gewesen.thumbsup
Nur beim Dropshot tendiere ich zu mehr Gewicht, ich würde mich da am optimalen WG der Rute orientieren und mich auch nicht scheuen 30g oder so hin zu hängen.

Grüße JK
 

Deep Down

Well-Known Member
Mit Jigköppen zwischen 5-14gr biste bis 5m und geringer Strömung ausreichend aufgestellt. Da schliesse ich mich jkc an.
Sicherheitshalber kannste noch 17er und 21er kaufen.
 

trawar

Active Member
Sagt mal wollt ihr die Fische erschlagen?
In einem fast stillen Gewässer mit einer tiefe von 5m. Bei Ködern von 7,5 bis 10cm braucht man für Barsch und Zander nicht mehr als 10gr. gerade jetzt in der Zeit würde ich sogar bis auf 5gr. Köpfe runter gehen. Hängt naturlich auch von der Köder form ab. Mag sein dass die auch mal überbleite Köder Mögen aber meine Erfahrung sagt mir das wir dafür die falsche Jahreszeit haben.
Kenne die Rute nicht aber ich Angeln DropShot in der Regel bis zu 18gr. Und wenn das in der Strömung nicht halten sollte dann Angel ich da nicht mit DropShot.
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
Jo, 5 bis 14g wurde doch mehrfach geschrieben. Darin sind 5 bis 10g doch enthalten. :roflmao
Ich fische teils auch gern den Kopyto Classic mit 8cm an 22g, auch zu der jetzigen Zeit im Stillwasser bei 4m Tiefe.
Muss man aber mögen und habe ich bewusst nicht empfohlen, funktioniert aber manchmal.:cool:
 

Tommi-Engel

Tommi mit "i" ..nicht mit "y"
Beim Jiggen soltest Du Dein Kopfgewicht so wählen, das Du eine Absinkphase von 3 -5 Sekunden hast.
Beim Dropshot kannst Du ruhig schwerer nehmen. Umso einfacher ist das. Ich würde mit ca. 20g anfangen.
 

Sboarder

New Member
Danke für all Eure Antworten!!!!!!!!!!
Dann werde ich mich zum Shop aufmachen. Wenn die Zeit haben können die ja auch noch mal beratend zur Seite stehen, aber 5 bis 14g ist ja schon eine Ansage. Dropshot ruhig etwas mehr.
 
Oben