Vertikalangeln ohne E-Motor

Mendez

Member
Moin,
bei uns sind an sämtlichen Gewässern Motore auch E verboten. Wenn ich mit dem Ruderboot zu einer meinen Stellen paddle sehe ich oft auf meinem Echolot Fischsignale wo ich denke, oh da steht was interessantes. Natürlich wäre sinnvoll mal anzuhalten und das vertikal abzufischen. Nur frage ich mich wie am besten. Sofort Anker werfen ist nicht sinnvoll, weil ich entweder den Fisch damit erschlage oder ganz einfach verscheuche. Wie macht ihr den das in so einer Situation. Denn meistens hat man Wind und/oder Strömung.
Ich dachte vielleicht wieder etwas drüber paddeln, so 10 m weiter den Anker setzen und so weit Ankerleine geben bis man wieder drüber ist. Wenn sie nicht zukurz ist. Wir haben meist nur 15-20 m Ankerleine an Bord. Wie stoppt ihr das Boot ohne die Fische zu verscheuchen? Ich denke man verpasst einige interessanten Möglichkeiten und wenn ich schon eh ein Echolot habe sollte man es auch weitestgehend nutzen.
 

Raubfischzahn

Raubfischfandung Dez.1-Bezirk0
AW: Vertikalangeln ohne E-Motor

Das wesentliche beim Vertikalangeln ist, dass du dich über die Stellen drüber driften lässt(oder wenn erlaubt mit Elektromotor und immer kleine schübe) Also vergiss den Anker und wenn du ne Stelle gefunden hast, dann setzt dich am besten ein paar Meter davor, sodass du langsam über die Stelle drüber driftest.
#h
 

Tomasz

Well-Known Member
AW: Vertikalangeln ohne E-Motor

Belly-Boot wäre da eine super Alternative#6.
Aber ich fahre auch oft mit der Ruderboot zum Vertikalangeln und wenn ich beim Wind-Driften Fisch gefunden habe, lasse ich vorsichtig den Anker runter und fange trotzdem weiter. Gerade Barsch macht der Anker und der dadurch aufgewirbelte Gewässerboden so richtig neugierig. Jedenfalls hatte ich noch nie den Fall, das nach dem Ankern beim Vertikalangeln das Beißen plötzlich nachließ. Klingt erstaunlich ist aber so. Im flachen Wasser bei weniger als 1,5m mag das anders sein, aber bei >3m spielt das nach meiner Erfahrung keine Rolle.

Gruß

Tomasz
 

Steph75

Yabai
AW: Vertikalangeln ohne E-Motor

Mmhm. einfach mit dem Wind treiben lassen, ist so ne Sache. Das problem ist einfach das schon bei recht leichten Wind das Boot viel zu schnell abdriftet und keine vernüftige Köderführung mehr möglich ist. Wenn schon kein E-Motor erlaubt, sehe ich als einzige sinnvolle Möglichkeit einen Driftstop zu verwenden. Hat man sich eine interessante Stelle "erpaddelt" noch etwas weiter genau in den Wind rein fahren, dann Driftstop raus und direkt über den Spot treiben lassen....
 

FisherMan66

überarbeitet
AW: Vertikalangeln ohne E-Motor

Driftstop???? Meinst Du nen Driftsack?
Wäre auch meine Idee gewesen.
 

Mendez

Member
AW: Vertikalangeln ohne E-Motor

Driftstop, wußte gar nicht, dass es so was gibt. Kannte nur Driftsack. Verlangsamt das Boot aber mehr als ein Driftsack. Genial. Werde mal ordern. Danke.
 

Steph75

Yabai
AW: Vertikalangeln ohne E-Motor

Driftstop, wußte gar nicht, dass es so was gibt. Kannte nur Driftsack. Verlangsamt das Boot aber mehr als ein Driftsack. Genial. Werde mal ordern. Danke.

Ja, den gibts.....
Der Driftstop von Profi-Blinker. Das einzig wirklich geniale was jemals von Roland Lorkowski entwickelt wurde. Ich hab das Teil in Schweden beim Hechtangeln verwendet und war schlichtweg begeistert. Selbst bei starken wind verlangsamt das teil das Boot auf langsamste Schrittgeschwindigkeit. Ich hab den Driftstop zwar noch nicht zum vertikalen eingesetzt, da ich das beschriebene E-Motor Problem nicht habe, dürfte aber funzen......
 

hans

Member
AW: Vertikalangeln ohne E-Motor

Moin Mendez, das machst du schon richtig, rein in den wind soweit es geht anker runter und dann ankerleine geben bis du über den fischen stehst, je mehr wind desto besser dann pendelst du über der stelle hin und her, habe damit oft schon sehr guten erfolg gehabt, ruhig mal ne halbe stunde auf einer stelle bleiben, weil zander auch umherziehen, auch die beissfaulen bodenlieger mögen es gerne wenn der köder öfter verbeikommt.
Habe schon gehört das welche einen IKEA-treibsack haben, soll auch gehen, zum probieren ob einem das gefällt reicht so eine einkaufstasche allemal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben