Verkaufsberatung für den Nachlass meines Vaters

Paddipuh

Member
Mahlzeit und Petri Heil, liebes Anglerboard!

Ich habe die Suche schonmal bemüht und nach "Verkaufsberatung" gesucht, aber was nennenswertes gefunden habe ich nicht.
Von daher hoffe ich, dass ich keinen von euch auf den Deckel bekomme für meine Fragen die nun kommen...
Und zwar ist mein Vater verstorben und ich habe seinen Nachlass übernommen. Er war leidenschaftlicher Angler und hat sofern ich das beurteilen kann eine Menge Zeit und Geld in sein Zubehör gesteckt.
Das möchte ich nun veräußern, habe aber gemerkt, dass eine realistische Preiseinschätzung durch meine laienhaften Kenntnisse einfach sehr schwierig sind.
Ich habe schon zweimal einige Teile aus dem Konvolut (Zubehör wie Kescher, Sitzkiepen, Futter, Bissanzeiger, Kleidung, Ruten komplett mit Rollen, nur Ruten, nur Rollen), welches er mir hinterlassen hat, verkauft nach dem Pay What You Feel Prinzip. Das erste mal war ich damit sehr zufrieden (ca 40-50€ pro Rute inkl Rolle), das zweite mal gar nicht (15€-20€ pro Rute inkl Rolle).
Dann habe ich gegoogelt und gemerkt, dass einige von den Sachen doch eventuell doch noch etwas Wert sein könnten.
Versteht mich nicht falsch, ich möchte damit kein Vermögen verdienen, ich möchte aber einen fairen Preis für beide Seiten und vor allem, dass die Sachen in gute Hände kommen. Am Ende des Tages ist nämlich ein gutes Geschäft ein gutes Geschäft für beide Seiten.

TL;DR: Mein Vater ist verstorben, ich möchte seine Angelsachen verkaufen und weiß nicht, was das alles Wert ist.

Jetzt meine Frage: sind solche Beratungen hier im Forum erlaubt und kann mir jemand dabei helfen?
Ich habe Fotos und eine Tabelle (hängt an)
Die Ruten sind fast alle in gutem bis sehr gutem Zustand (manchmal steht sein Name drauf), die Rollen meist etwas dreckig und sehen benutzt aus, scheinen aber zu funktionieren.

Ich wäre sehr dankbar für Hilfe.
Und nein, ich habe mich am Angeln probiert und es hat mich nicht gepackt, von daher möchte ich nicht mit seinem Zubhör voll durchstarten ;-)

Danke und Grüße,

Patrick
 

Anhänge

  • Tabelle_Angelzubehör.png
    Tabelle_Angelzubehör.png
    37,3 KB · Aufrufe: 443

Professor Tinca

Posenangler
Teammitglied
Die besten Preise erzielst du mit Auktionen(ebay zB)mit einer ehrlichen Beschreibung. Da bekommste das was die Leute bereit sind auszugeben.
Musst aber die Artikel versenden.

Die Preise können je nach Zustand stark schwanken. Es bringt nichts dir Sammlerpreise für die Artikel zu nennen und dann steht der Kram monatelang bei Kleinanzeigen oder sonstwo drin und niemand will sie, so wie es dort Gang und Gebe ist.
 

Paddipuh

Member
Versenden ist kein Problem, geht ja im HT Rohr oder so.
Hab eher schlechte Erfahrungen mit ebay gemacht um ehrlich zu sein.
Vllt schaut sich ja jemand mal die Tabelle an und erkennt das ein oder andere Teil...
 

Captain_H00k

Well-Known Member
Mach es via Auktion bei Ebay.
Paar Sachen springen einem schon ins Auge,aber da ist jetzt nach meinem Empfinden nix bahnbrechend wertvolles dabei.
Also keine Angst,wirst schon faires Geld dafür bekommen.
Und im Zweifelsfall die Artikel auch selber einfach mal ergoogeln,oder mit anderen Angeboten vergleichen.
 

Hecht100+

Heavy Heiner
Teammitglied
Hi
Stell mal Bilder ein....
Denke hier wirst du auch was los....
Nur zur Erinnerung, Verkaufsabsichten nur über die Kleinanzeigen und nur Nutzer mit einer Gesamtbeitragszahl von mindestens 25 Beiträgen können Kleinanzeigen aufgeben!
Alle anderen Verkaufsabsichten werden wir in diesem Thread hier löschen müssen.
 

nostradamus

Well-Known Member
Nur zur Erinnerung, Verkaufsabsichten nur über die Kleinanzeigen und nur Nutzer mit einer Gesamtbeitragszahl von mindestens 25 Beiträgen können Kleinanzeigen aufgeben!
Alle anderen Verkaufsabsichten werden wir in diesem Thread hier löschen müssen.

Zuerst ging es mir um die Preisbildung.
Kann mir dann vorstellen, dass jemand Interesse hat an Sachen... .
Kleinanzeigen habe ich nichtmal dran gedacht...
 

Forelle74

Well-Known Member
Mahlzeit und Petri Heil, liebes Anglerboard!

Ich habe die Suche schonmal bemüht und nach "Verkaufsberatung" gesucht, aber was nennenswertes gefunden habe ich nicht.
Von daher hoffe ich, dass ich keinen von euch auf den Deckel bekomme für meine Fragen die nun kommen...
Und zwar ist mein Vater verstorben und ich habe seinen Nachlass übernommen. Er war leidenschaftlicher Angler und hat sofern ich das beurteilen kann eine Menge Zeit und Geld in sein Zubehör gesteckt.
Das möchte ich nun veräußern, habe aber gemerkt, dass eine realistische Preiseinschätzung durch meine laienhaften Kenntnisse einfach sehr schwierig sind.
Ich habe schon zweimal einige Teile aus dem Konvolut (Zubehör wie Kescher, Sitzkiepen, Futter, Bissanzeiger, Kleidung, Ruten komplett mit Rollen, nur Ruten, nur Rollen), welches er mir hinterlassen hat, verkauft nach dem Pay What You Feel Prinzip. Das erste mal war ich damit sehr zufrieden (ca 40-50€ pro Rute inkl Rolle), das zweite mal gar nicht (15€-20€ pro Rute inkl Rolle).
Dann habe ich gegoogelt und gemerkt, dass einige von den Sachen doch eventuell doch noch etwas Wert sein könnten.
Versteht mich nicht falsch, ich möchte damit kein Vermögen verdienen, ich möchte aber einen fairen Preis für beide Seiten und vor allem, dass die Sachen in gute Hände kommen. Am Ende des Tages ist nämlich ein gutes Geschäft ein gutes Geschäft für beide Seiten.

TL;DR: Mein Vater ist verstorben, ich möchte seine Angelsachen verkaufen und weiß nicht, was das alles Wert ist.

Jetzt meine Frage: sind solche Beratungen hier im Forum erlaubt und kann mir jemand dabei helfen?
Ich habe Fotos und eine Tabelle (hängt an)
Die Ruten sind fast alle in gutem bis sehr gutem Zustand (manchmal steht sein Name drauf), die Rollen meist etwas dreckig und sehen benutzt aus, scheinen aber zu funktionieren.

Ich wäre sehr dankbar für Hilfe.
Und nein, ich habe mich am Angeln probiert und es hat mich nicht gepackt, von daher möchte ich nicht mit seinem Zubhör voll durchstarten ;-)

Danke und Grüße,

Patrick
Hallo
Am schwierigsten ist was zu beurteilen was man nicht sieht.
Bei Fotos kann man wenigstens den groben Zustand erkennen.
Und vor allem ob was fehlt.
Oder ob alles Original ist oder rum gemurkst wurde.

2tes Problem:
Von einigen Ruten oder Rollen gibt's Modelle Jahrelang im Programm.
Zb.
Die Top Fish Serie von Cormoran gabs von ca. Mitte der 90ger bis jetzt.
Desweiteren gibt's da gute und schlechte Serien.
Auch Reiseruten die sehr kurz in der Teilung sind.


Und drittens.
No Name Rute sagt ja mal nix.
Da kann man blind tippen .

Ich will nix schlecht reden ,aber ein paar Bilder wären hilfreich.
Ich schau auch mal alles in Ruhe durch wenn ich Zeit habe.
Dann sag ich hier vielleicht was zu dem ein oder anderen Artikel.

Gruß Michi
 

bic zip

Well-Known Member
die Rollen meist etwas dreckig und sehen benutzt aus, scheinen aber zu funktionieren.

Erstmal Herzliches Beileid zu deinem Verlust.

Nun zum fettmarkierten Absatz:
Verkauf besser nur an Selbstabholer sonst ist Stress vorprogrammiert, da Du keine Ahnung hast und nicht abschätzen kannst ob die Rollen nun vernünftig funktionieren oder halt nur irgendwie, wie eine Kaffeemühle, laufen (und du denkst das gehört so)
 

Schilfsänger

Well-Known Member
^Jep, am besten alles nur per Abholung. Bei den überwiegenden Schnorrern oder auch Weiterverkäufern auf KLeinanzeigen lohnt sich die Arbeit gute Fotos und Beschreibungen anzufertigen nicht (mehr).
 

Floma

Well-Known Member
Du kannst bei eBay über die erweiterte Suche nach abgeschlossen Auktionen suchen. So siehst du die "Submissionsergebnisse". Da eBay eine große Reichweite hat und sich der Preis quasi live bildet, hat das doch einiges an Aussagekraft bzgl. des Wertes.
 

Thomas.

Heckbremser
Mahlzeit und Petri Heil, liebes Anglerboard!

Ich habe die Suche schonmal bemüht und nach "Verkaufsberatung" gesucht, aber was nennenswertes gefunden habe ich nicht.
Von daher hoffe ich, dass ich keinen von euch auf den Deckel bekomme für meine Fragen die nun kommen...
Und zwar ist mein Vater verstorben und ich habe seinen Nachlass übernommen. Er war leidenschaftlicher Angler und hat sofern ich das beurteilen kann eine Menge Zeit und Geld in sein Zubehör gesteckt.
Das möchte ich nun veräußern, habe aber gemerkt, dass eine realistische Preiseinschätzung durch meine laienhaften Kenntnisse einfach sehr schwierig sind.
Ich habe schon zweimal einige Teile aus dem Konvolut (Zubehör wie Kescher, Sitzkiepen, Futter, Bissanzeiger, Kleidung, Ruten komplett mit Rollen, nur Ruten, nur Rollen), welches er mir hinterlassen hat, verkauft nach dem Pay What You Feel Prinzip. Das erste mal war ich damit sehr zufrieden (ca 40-50€ pro Rute inkl Rolle), das zweite mal gar nicht (15€-20€ pro Rute inkl Rolle).
Dann habe ich gegoogelt und gemerkt, dass einige von den Sachen doch eventuell doch noch etwas Wert sein könnten.
Versteht mich nicht falsch, ich möchte damit kein Vermögen verdienen, ich möchte aber einen fairen Preis für beide Seiten und vor allem, dass die Sachen in gute Hände kommen. Am Ende des Tages ist nämlich ein gutes Geschäft ein gutes Geschäft für beide Seiten.

TL;DR: Mein Vater ist verstorben, ich möchte seine Angelsachen verkaufen und weiß nicht, was das alles Wert ist.

Jetzt meine Frage: sind solche Beratungen hier im Forum erlaubt und kann mir jemand dabei helfen?
Ich habe Fotos und eine Tabelle (hängt an)
Die Ruten sind fast alle in gutem bis sehr gutem Zustand (manchmal steht sein Name drauf), die Rollen meist etwas dreckig und sehen benutzt aus, scheinen aber zu funktionieren.

Ich wäre sehr dankbar für Hilfe.
Und nein, ich habe mich am Angeln probiert und es hat mich nicht gepackt, von daher möchte ich nicht mit seinem Zubhör voll durchstarten ;-)

Danke und Grüße,

Patrick
auch erstmal Herzliches Beileid.
Ich habe mir auch mal die Liste angeschaut, bei den Ruten sind die Shimano Twin Power und die Daiwa Monocarbon interessant, aber hängt auch stark vom zustand ab (Name auf der Rute ist nicht so gut) ob noch alles im guten (besser sehr guten) zustand ist und ob die Original Futterale dabei sind usw.
Bei den Rollen ist eine dabei die eventuell die 100€ grenze knacken könnte, und zwar die Baitrunner 6500, da gibt es aber auch verschiedene Modelle von (A, B oder ohne was)
der rest der Rollen liegt dann auch je nach zustand und Model irgendwo bei 5 für Bastelbuden bis 60-70€ in Top zustand
ist aber alles nur meine Meinung
 

Schilfsänger

Well-Known Member
Das wäre am besten, schränkt aber den Käuferkreis zu sehr ein, was wiederum den Preis drückt(meine Erfahrung).
Besser sind eine ehrliche Beschriebung und gute Detailsfotos. Dann klappt das auch online.

Wenn Du versendest kriegste ja bei Rollen nicht mal mehr die Versandkosten eingepreist, selbst wenn da noch Garantie druff ist. Bei Ruten gleich gar nicht. Abholen geht immer, (irgendwann) wenn die Kohle nicht so dringend benötigt wird. Letztens erst hat jemand seine Olle die auf auf der 9 nach Berlin unterwegs war angefunkt, und mal schnell zwei Ruten abholen lassen. So läuft das meistens, Käufer aus der Umgebung gibt es ganz selten.
 

Lajos1

Well-Known Member
Nur zur Erinnerung, Verkaufsabsichten nur über die Kleinanzeigen und nur Nutzer mit einer Gesamtbeitragszahl von mindestens 25 Beiträgen können Kleinanzeigen aufgeben!
Alle anderen Verkaufsabsichten werden wir in diesem Thread hier löschen müssen.
Hallo,

das geht schon, da machst Du einen neuen Klimathread auf und Paddipuh soll sich mit mir anlegen, da kriegt er so viel Contra da hat der die 25 Beiträge schnell beieinander :laugh2 :laugh2 :laugh2.

duck und wech

Lajos
 

hanzz

Master of "steht noch nicht fest"
Hallo,

das geht schon, da machst Du einen neuen Klimathread auf und Paddipuh soll sich mit mir anlegen, da kriegt er so viel Contra da hat der die 25 Beiträge schnell beieinander :laugh2 :laugh2 :laugh2.

duck und wech

Lajos
Einfach von allem ein Foto machen und hier posten
Rein zur Bewertung.
Da sind die Beiträge schnell zusammen.
Bin mir sicher, dass hier der ein oder andere einen relativ guten und fairen Preis für z. B. Stradic und Baitrunner zahlen wird.
Alles schön sauber machen und ablichten.
 

Waldknorz

Hells Angler
Verkauf mit Versand wird bei Steckruten schnell zum Problem. Das größte DHL Paket misst z.B. 120cm x 60cm x 60cm. Was größer ist benötigt in der Regel Speditionsversand und der kostet dann schnell mehr als die gebrauchte Rute.
Diagonal bringt man ca 140cm in ein Paket mit dem Maßen 120cm x 60cm x 60cm. Das reicht für 2,70m Steckruten vielleicht gerade noch so. Ab 9', 10', 300cm und mehr ist dann eh der Ofen aus, da geht nur noch der Speditionsversand.

PS.: Mein Beileid.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben