Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

FelixSch

Member
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gekaufte Brandungsvorfächer deutliche Unterschiede in der Qualität aufweisen. Absolter Oberhammer dabei sind die Vorfächer der Firma SPRO.
Eigentlich jedes Vorfach, das ich von SPRO bisher ausgepackt habe, wies irgendwelche Unstimmigkeiten auf.
Meistens waren die Mundschnurlängen so falsch bemessen, dass sie nicht zu clippen waren. Jetzt hatte ich aber eines vor mir liegen, bei dem ist der Aufbau derart in die Hose gegangen, dass das ganze Vorfach für den Allerwertesen war. (Der Stopper saß nicht über dem Clip, sondern darunter und so ist der Clip auf der Hauptschnur hoch und runter gefahern, hat aber keinen Meter den Haken gehalten....)​
Nun meine Frage an euch: Habt ihr derartige Vorfächer auch schon in die Hände bekommen oder bin ich es alleine, der bisher immer die Montagsserien gekauft hat?
Und welche Firmen könnt ihr empfehlen?
 

JerkerHH

Active Member
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Moin Moin,

die Probleme hatte ich auch....

Ich bin aber mit allen Vorfächern so unzufrieden, dass ich nur noch selber Vorfächer binde...

Ich weiß dann halt was ich habe !!!

MfG
JerkerHH
 

FelixSch

Member
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Ich binde ja auch einige meiner Vorfächer selbst, aber mal ehrlich, vom Preis her sind die Dinger von Spro nicht zu schlagen. Auch nicht, wenn du selber knüpfst. Und wenn du die ersten Würfe an einem unbekannten Strand machst, hey, dann riskiere ich lieber ein Vorfach für 1,50 oder 2 €. Aber wenn ich schon eine Vorfach dran mache, sollte es auch funktional sein. Es geht ja noch nicht mal um Langlebigkeit. Aber wenn ich das Ding auspacke und dann schon nicht gebrauchen kann, dann kann ich das Blei auch alleine rausdonnern und mir die Kohlen sparen.
 
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Moin,
ich bind nicht grundsätzlich selber weil es günstiger ist. Ich binde selber weil ich dann weis das die Knoten und die Schnühre halten und passen.
Das gekaufte Zeug kommt nicht in meine Vorfachtasche.
 

Dorsch_Freak

Active Member
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

die besten vorfächer finde ich kommen von quantum.

möchte auch mal anfangen selber brandunngs und pilkvorfächer zu knüpfen. könnt ihr mir mal sagn was man dazu brauch?
 

big mama

Member
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Moin,
auch wir binden jetzt größtenteils selber. Die Kosten für nen gerissenes Vorfach mit Blei beim ersten Wurf sind und zu hoch. Und außerdem "platze " ich, wenn ich den Fang wegen eines gerissenen Vorfaches nicht an den Strand bekomme.
Das Binden in einer netten Runde mit Freunden macht echt Spaß#g.....
 
G

Gelöschtes Mitglied 11191

Guest
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

zerschneide ein gekauftes und gehe mit den teilen in ein bastelshop und das andere holst du dir im gut sortierten angelladen und dann viel spaß beim basteln...sitze auch gerade vorm pc und bastele mir vorfächer zum pilken mit der option von 2 beifängern.ich weiß das was ich selber mache hält wenigstens.
 

Micky

sexy und unwiderstehlich
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Gekaufte Vorfächer waren für mich zu meiner Anfangszeit des Brandungsangelns noch normal, da hat es ein 2,- Euro Vorfach z.B. von Zebco getan.
Da ich das Brandungsfischen mittlerweile deutlich verfeinert habe und mich auf verschiedene Einflüsse (Strömung, Wasserfarbe etc.) einstellen kann/muss, binde ich auch nur noch selber, weil ich mirzudem bei meinen eigenen Knoten und Schnüren sicher sein kann, dass das Material hält.
Wie schon geschrieben: Nichts ist unnötiger, als wenn ein Fisch verloren geht, dieser sich dann mit nem Vorfach im Maul quälen muss, nur weil das Material nicht mitgespielt hat.

Grundsätzlich sind die gekauften Vorfächer aber nicht so schlecht wie sie teilweise gemacht werden. Sofern keine Gewaltwürfe erforderlich sind um an den Fisch zu kommen, reichen die allemal aus. Verarbeitungsfehler sind ärgerlich, aber wie häufig kommt das denn bitte vor?
 

FelixSch

Member
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Na ja, ich habe auch bisher nur die schlechten Erfahrungen mit denen von SPRO gemacht, die anderen gingen jeweils eigentlich in Ordnung. Allerdings sind dies auch nur die von Zebco gewesen und die haben bisher immer gepasst, die von SPRO eigentlich noch nie.
Aber es gibt ja noch weit mehr als diese. ich denke dabei zum Beispiel an Dieter Eisele, die ja wirklich hochpreisig sind.

Aber wenn ich das richtig raushöre, seid ihr in der Mase auch nicht so begeistert von den Fertig-Dingern.
 
M

Mc Klappstuhl

Guest
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Hi Leudde,

also ich muss mich mal als "Fertigvorfachangler" outen. Ich angel immer mit gekauften Vorfächern, da ich finde, dass die selbst gemachten einfach die Ladenpreise übersteigen und die Qualität auch nicht schlecht ist.

MfG

Malte
 

petripohl

5sec. zum Kühlschrank
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Moin Moin,
auch wenn ich nicht auf jahre lange Erfahrung zurückgreifen kann kurz meine Erfahrungen. Neben meinen ersten Eigenkreationen |kopfkrat habe ich gute Erfahrungen mit Zebco gemacht. Super :vik:sind die Systeme aus dem Hause Greys (allerdings auch im Preis:() - sind sehr schlicht gehalten, dafür aber Qualitativ sehr hochwertig. Habe aber auch einige Spro Artige VERknüpfungen :v erworben.
Gruß Malte
 

lumppumper70

blaubarschbube&Meerjungfrauman
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

moin moin,
auch ich knüpfe meine vorfächer grundsätzlich selber,habe aber auch mit gekauften angefangen...|supergri
als Tipp für angler,die noch nicht so wissen,wie sie es anstellen sollen: in jedem gut sortiertem Angelladen gibt es die blauen Bücher "Der Angelführer". Eins von dieser reihe nennt sich "Brandungsangeln Ostsee",kostet ca.10 EUR. kann man ungesehn investieren,super Tipps für Vorfächer zum Nachbauen,Knotenkunde,und und und
 

FelixSch

Member
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Ich weis, von den Dingern bekomme ich alle Jahre wieder eines von einem Freund zum Geburtstag. Ich habe jetzt Meerforellenangeln, Brandungsangeln, Fehmarn, Ost-Küste SH und Hamburg. Mal schauen, was ich das nächste Jahr bekomme ;)
Die Dinger sind echt was wert.
Wenn ich selber baue dann habe ich mit aller regelmäßigkeit zwei Probleme:
  1. Ich kann zwar die Länge der Mudschnüre selbst hervorragend bestimmen, aber wenn der Knoten dann sitzt, sind sie doch immer ein gutes Stück zu kurz. Im zweiten oder dritten Anlauf klappt es dann meist ganz gut, aber aufs Mal eigentlich nie!
  2. Meine Hauptschnur habe ich eine meiner Meinung nach recht softe 80er Schur gewählt. Allerdings habe ich immer Probleme, einen gut aussehenden und vor allem engen und haltenden Knoten zwischen BleiClip und Schnur herzustellen. Ich habe immer das Problem, dass ich nicht weiß, wie ich die verdammte Schnur und vor allem den Clip so halten soll, dass ich genügend Zug zustande bekomme. Vielleicht würde helfen, eine 60er Schnur als Hauptschnur zu wählen. Sonst fällt mir eigentlich keine Lösung ein.
Habt ihr Lösungen für diese Problme?
 
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Hallo FelixSch

1. schau Dir mal diese Montage hier an, ich fische selbst auch so, da ist die Länge der Mundschnüre nicht so exakt notwendig.


2. ich denke, die Lösung hast Du grad selbst gegeben. eine 60er reicht meines Erachtens aus, die wenigsten "knacken" eine solche Schnur beim Werfen.

Gruss Thorsten
 

Timmy4903

Member
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Hallo,

zu 1: Kann ich meinem Vorredner zustimmen. Das gezeigte Vorfach wird auch von mir bevorzugt gefischt.

zu 2: Ich habe ne Berkley Triline in 0,7mm. Für mich ne passende Schnur. Hält alle Gewaltwürfe aus und lässt sich prima knoten.
 

The_Duke

Alles kann, nichts muss!
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Es ist scheinbar so, daß die Firma SPRO ihre fertigen Brandungsvorfächer nur an blutige Anfänger verscherbeln kann, die keine Ahnung vom Brandungsfischen haben...also an solche schwarzwälder Bergziegen wie MICH! #q#q#q

75% meiner Vorfachtasche für Fehmarn in 4 Wochen is nu voll mit dem Mist |krach:
Alle noch fein säuberlich eingepackt #c :c

Wenn ich heute nach der Nachtschicht ausgepennt habe, werde ich alle auspacken und checken.

@Fischmansfriend
Danke für den Link...ich werde mir noch ein paar von den Vorfächern selber binden...
 

FelixSch

Member
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

Mit dem Vorfach habe ich auch schon geliebäugelt, allerdings war es mir bisher immer zu unkonvetionell. Aber mal schauen, vielleicht...
Ist ja nicht so, dass ich die anderen Vorfächer nicht hinbekommen würde, nur es passt eben nicht immer sofort und auf Anhieb.

Habe mal gestern ein altes Vorfach von Spro aus der Tüte gezaubert (eines, welches ich schon mal in meinem Blog besungen habe) und so hingebogen, dass es passt!

@the_Duke:
Hey, bei Lörrach (genauer in Hausen i.W. und Schopfheim) habe ich auch mal gewohnt. Wenn du also mal in der Nähe bist... PN!
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Duke

Alles kann, nichts muss!
AW: Unterschiedliche Qualitäten bei Fertig-Brandungs-Vorfächern

@the_Duke:
Hey, bei Lörrach (genauer in Hausen i.W. und Schopfheim) habe ich auch mal gewohnt. Wenn du also mal in der Nähe bist... PN!

Hi Felix :)

Ich wohne direkt in Rheinfelden.
Ganz nett, nur ein büschen weit vonner Küste wech |uhoh:|uhoh:

Am 25.April so gegen 8:30 Uhr kannst ja mal zum Bahnhof HH-Altona kommen :m:m
Da trudel ich dann grade huckepack mit dem Autozug aus Lörrach ein....zur Weiterfahrt nach Fehmarn :vik::vik:
Das Fieber wird jeden Tag stärker ;);)
 
Oben