Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :-)

Knigge007

Active Member
Moin,

ich komm grad vom jiggen und habe im Nachhausefahren noch schnell 2kg Boilies angefüttert, Heute zum ersten mal mit meinem neuen Gardner Scorpion Wurfrohr...

Ist das normal das man da am Anfang so Probleme mit dem Unterarmmuskel hat (Wi*muskel:)) ?

Oder hab ich irgendwie falsch geworfen ?

Waren schon so 60-65m Entfernung, vom zielen her war ich überrascht das ichs so genau hinbekommen habe.

Kann kaum irgendwelche Sachen hochheben (beim trinken muss ich die Flasche/Glas mit 2 Händen halten), ich hoff das wird Heut noch besser oder eher noch schlimmer (befürchte eher schlimmer) ?



Gruß
 

Professor Tinca

1. Ükel Champion
Teammitglied
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Moin,

ich komm grad vom jiggen und habe im Nachhausefahren noch schnell 2kg Boilies angefüttert, Heute zum ersten mal mit meinem neuen Gardner Scorpion Wurfrohr...

Ist das normal das man da am Anfang so Probleme mit dem Unterarmmuskel hat (Wi*muskel:)) ?

Oder hab ich irgendwie falsch geworfen
?




Gruß


Völlig normal wenn du zu oft wi* . . .:):):)


Am anfüttern liegt das nicht.:m
 

Knigge007

Active Member
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

haha... :vik:

Mach ich nich, entweder machen lassen oder Affe tot.... :)

Vielleicht is ja dass das Problem weil mein W-Muskel "unterernährt" ist............ |rolleyes#d


Ne mal Spaß beiseite so was hatte ich schon Ewigkeiten nicht mehr, früher meist vom Motto Cross fahren..... aber dass das so ähnlich vom Wurfrohr werfen kommt hätte ich nich gedacht.

Ich wollt jetzt eigentlich mein Zander filetieren, aber ich glaub da brauch ich garnicht erst anfangen....
 
Zuletzt bearbeitet:

NickAdams

Active Member
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Sieht nach Muskelkater aus, wenn du Pech hast ist es eine Zerrung und wenn du viel Pech hast eine Sehnenscheidenentzündung. Letztere dürfte sich aber bei einmaligem Anfüttern nicht entwickeln.

So long,

Nick
 

snorreausflake

Active Member
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Ist das Gardner aus Alu?
Ich hab ein orginal Cobra Mega aus Alu, das geht auch ganz schön in den Muskel;)
Wenn du regelmäßig fütterst merkst das irgendwann nicht mehr, erst nach ner Pause.
Ist halt wie Sport
 

Knigge007

Active Member
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Ne Zerrung denke ich nicht, fühlt sich fast gleich an wie früher nachm Motto Cross fahren, nur wars da immer viel schlimmer.

Is das normal, war das bei euch am Anfang auch so ?

Oder hab ich irgendwie falsch geworfen ?



@Snorre ne habe den "Scorpion Throwing Stick", der is aus Kunststoff, habe gemeint gelesen zu haben dass das ein Nachbau vom Cobra Rohr ist, halt in Plastik Fantastik.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schleie!

Wintersun
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Das geht mir immer Jahresanfang so, wenn ich übern Winter nicht gefüttert hab xD
Das dauert jetzt 1-2 tage, dann isses wieder weg ;)
 

Professor Tinca

1. Ükel Champion
Teammitglied
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Sieht nach Muskelkater aus, wenn du Pech hast ist es eine Zerrung und wenn du viel Pech hast eine Sehnenscheidenentzündung. Letztere dürfte sich aber bei einmaligem Anfüttern nicht entwickeln.

So long,

Nick

Darauf liegt die Betonung . . .denn davon isses ja nicht.:):):)

Binschonwech . . .
#h
 

snorreausflake

Active Member
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

@Snorre ne habe den "Scorpion Throwing Stick", der is aus Kunststoff, habe gemeint gelesen zu haben dass das ein Nachbau vom Cobra Rohr ist, halt in Plastik Fantastik.
Ah ok, ich dachte die ham se auch aus Alu gemacht.
Die Alu Teile merkst halt schon ne Nummer stärker wie die aus Kunststoff, geht aber wie Schleie schon sagt nach ein-zwei Tagen wieder weg. War bei mir gerade auch wieder der Fall, ist halt ein Muskelkater#h
 

Bruzzlkracher

New Member
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Völlig normal wenn du zu oft wi* . . .:):):)


Am anfüttern liegt das nicht.:m

picture.php

 

Knigge007

Active Member
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Mittlerweile isses schon wieder minimal besser geworden, denk Morgen is wieder weg... nur sollt ich Morgen wieder anfüttern... egal
 
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Wenn du früher Motocross gefahren bist (ich fahr 3 Stunden Endurorennen und trainiere viel auf Motocrossstrecken), so solltest du doch die Schmerzen und Krämpfe in den Unterarmen gewohnt sein und deuten können. Ich denk mal, es kommt eher vom Spinnfischen. Als ich noch schüler war und nur ne 3,80m Teleskoprute hatte, waren wir mal an nem See, an dem Blinkern nun mal angesagt war. Hatte nach einem Tag brutalen Muskelkater und nach 2 Tagen perverseste Krämpfe in den Armen. Spinfischen, womöglich noch mit schwerem Gerät, geht nach 1-2 Tagen mächtig auf die Arme. Ne sehnenscheidenentzündung holt man sich auch mal ganz schnell, wenn man ungewohnte Bewegungen über lnere Zeit praktiziert. Diclofenasalbe ist beim Motocrossen, Snowbaorden und vielleicht auch bald beim Angeln ein treuer Begeiter.
 

Knigge007

Active Member
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Ne ne ich geh pro Woche ca 10std spinnfischen und hatte das noch nie, bis ich angefangen habe anfüttern war auch nix, nach ca 1,5kg Baits anfüttern hab ichs schon leicht gemerkt...

Aber geht schon wieder, is fast weg.

Klar kann ich das deuten, wollt ja nur wissen ob das am Anfang normal ist.


Cross fahren is bei mir bald 10 Jahre her, da is nix mehr an Muskelmaße über.... bin ein richtig faules Stück geworden... |supergri
 

Paradize

fängt nichts ;)
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Hatte das selbe Problem. 2,5kg angefüttert (zum ersten mal mitm Rohr) und danach richtige Probleme mitn Arm gehabt. Trinken ging auch nur mit 2 Händen , am nächsten Tag arbeit auch Probleme gehabt ne Wand zu streichen (konnte die Rolle nich richtig halten)

Das ganze ging circa 3-4 Tage so.
 

Doc Plato

Active Member
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Wechselt doch mal die Hand beim nutzen des Rohres! :) :)

Habe seit über 10 Jahren ein Cobrarohr, bei den ersten Versuchen hatte ich, wenn ich mich recht erinner, Blasen an den Händen... :)
 

Professor Tinca

1. Ükel Champion
Teammitglied
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Wechselt doch mal die Hand beim nutzen des Rohres! :) :)

Habe seit über 10 Jahren ein Cobrarohr, bei den ersten Versuchen hatte ich, wenn ich mich recht erinner, Blasen an den Händen... :)


Bei den ersten Versuchen wäre ich mit blasen auch zufrieden gewesen.:):):)
 

AltBierAngler

Fischschubser
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

ich denke mal falsch geworfen! ganz ehrlich ich hab das eig nie nur wenn ich einmal falsch werf dann zerrste dir den unterarm schonmal. schau das du den winkel von ca. 90° nich aufmachst beim werfen und das die bewegung schön gleichmäßig ist. übungs sache:p

gruß chris
 

Doc Plato

Active Member
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

Tja, wat nützt einem das schönste und längste Rohr, wenn der Arm dann schlapp macht! :)
 

Yupii

Active Member
AW: Unterarm kaputtschki vom anfüttern mit Wurfrohr... :)

So, nun vergiss mal den Blödsinn, der hier geschrieben wurde#d#d
Durch die einseitige Belastung ist es zu einer Gewebeverhärtung und -verkürzung gekommen. Dadurch entsteht ein Zug auf die Sehnenansätze, der bei Bewegung und häufig sogar bei Ruhe schmerzt. Vergiss Salbe, die kann, weil unsere Haut ja ein Schutzschild ist, nicht, wie überall suggeriert wird, tief ins Gewebe an die entzündete#d Stelle eindringen. Du solltest Deine Unterarmmuskulatur dehnen, dehnen, dehnen. Dann wird`auch wieder#6
 
Oben