Unglück vor Smöla

Enni

Active Member
..eigentlich wollte ich es in den "Gefahrentread" schreiben, aber der ist geschlossen .....

...seid gestern wurden 3 deutsche Touristen (2 Männer eine Frau) von Smöla vermisst, es wurde mit über 300 Personen und Luftunterstützung gesucht... heute morgen erst wurden 2 der 3 (ohne Frau) gefunden ...

.. die Suche per Luft musste nun wegen einer 2-wöchigen NATO-Übung abgebrochen werden .......

... aber lest selbst ....http://www.adressa.no/nyheter/sortrondelag/article558361.ece
 

Jirko

kveite jeger
AW: Unglück vor Smöla

:( :( :(...
 

j.Breithardt

forever young
In stillem Gedenken
AW: Unglück vor Smöla

Sach mal Enni,

kannste dat für uns Binnentümpler mal übersetzen? Weiss zwar ein gutes
Mack zu schätzen, aber da komm ich nicht weiter. |kopfkrat

Gruß
j.Breithardt |wavey:
 
Zuletzt bearbeitet:

holk

HOLGER
AW: Unglück vor Smöla

Schlimm wieder so etwas zu hier zu lesen....das berührt mich schon dahingehend etwas mehr da ich ab nächstes Wochenende da oben auf Smöla bin....aus dem Norwegischen Text bin ich aber die Umstände dieser Tragödie betreffend nicht schlau geworden.


Gruß Holger
 

Heuxs

Active Member
AW: Unglück vor Smöla

Im Radio kam gerade 3Angler aus Sachsen-Anhalt mit den Boot gekendert,2Angler sind nach 16Std.gerettet wurden und wären im Krankenhaus für den 3Angler gäbe es keine
Hoffnung...........

Heuxs
 

Schweißsocke

Lachsbesieger
AW: Unglück vor Smöla

Der wahrscheinlich wichtigste Satz:

Den ene mannen hadde livredningsdrakt på og var i relativt bra form, mens den andre var svært medtatt.

Der Junge mit Lebensrettungsanzug hat die 16 Stunden im Wasser relativ gut überstanden, der andere wurde mit einer starken Unterkühlung ins Krankenhaus eingeliefert. Wieder mal ein Hinweis darauf, dass die richtige Rettungskleidung die Überlebenschancen deutlich verbessert - hier darf man einfach nicht sparen, man hat schließlich nur dieses eine Leben!
 

Debilofant

Well-Known Member
AW: Unglück vor Smöla

Ohne Wertung: Einfach schlimm und traurig :(. Man kann nur noch das Beste hoffen für die Verunglückten! Irgendwie schockt das einen schon...

Debilofant
 

Kuddl62

De Dithmarscher
AW: Unglück vor Smöla

...oh Mann, dat is ganz schön schiet...

@ Schweißsocke, ich kann dir da nur beipflichten
 

LarsDA

Member
AW: Unglück vor Smöla

Klar - das ist richtig, es ist schiet, und zwar ´n grooden Schiet.
Es ist auch bedauerlich, was mit den Anglern passiert ist.
Aber - es gibt meiner Meinung nach immer noch zu viele Angler, die sich über-
schätzen.
Ich war noch nie auf Smöla, aber nach allem, was man hört und liest, ist das dort nicht unbedingt ganz ohne - exponierte Lage usw.
Da fahren sie teilweise mit Mini-Booten kilometerweit aufs offene Meer gefahren - die möglichen Folgen werden ausser Acht gelassen.
Sehr viele Kollegen sind sicherheitsbewusst, aber es gibt immer wieder welche, die einfach die Lage nicht einschätzen können und ihre nautischen Künste überschätzen.
Schlimm, so ne Sachen - aber unvermeidbar, wenn nicht die Vernunft an erster Stelle steht sondern stattdessen der große Fisch!
|wavey:
 
W

Wedaufischer

Guest
AW: Unglück vor Smöla

Schlimme Sache!

LarsDa hat vollkommen recht mit seiner Meinung. Der Leichtsinn mancher Menschen ist manchmal wirklich erschreckend. #d
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Unglück vor Smöla

Ich war noch nie auf Smöla, aber nach allem, was man hört und liest, ist das dort nicht unbedingt ganz ohne - exponierte Lage usw.
Da fahren sie teilweise mit Mini-Booten kilometerweit aufs offene Meer gefahren - die möglichen Folgen werden ausser Acht gelassen.
Punktgenau getroffen, war wohl ein Plasteboot mit nem 20 PS - Aussenborder.

Nicht gerade nordatlantiktauglich, trotzdem wagen sich damit immer wieder welche auch vor die Schären bzw. "brettern" mit Vollgas durch diese und haben dann entsprechende Havarien.

Mein Beileid den Angehörigen, der Aufruf zur entsprechenden Vorsicht an alle Angler auf dem Meer.
 

Fairlay

Member
AW: Unglück vor Smöla

Ich hab zwar den Bericht nicht lesen können, war aber schon auf Smöla. Die Insel ist wirklich nicht ganz ohne. Die Untiefen, die zum Teil nicht marktiert sind, können einen schon in arge Not bringen. Zu dem liegen die "besten" Fanggründe wie so oft ziemlich weit draussen.
Mein Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen. Die See hat wieder mal ihr grausames Gesicht gezeigt.
 

tidecutter

Hossa! Hossa!
AW: Unglück vor Smöla

Thomas9904 schrieb:
Punktgenau getroffen, war wohl ein Plasteboot mit nem 20 PS - Aussenborder.

Nicht gerade nordatlantiktauglich, trotzdem wagen sich damit immer wieder welche auch vor die Schären bzw. "brettern" mit Vollgas durch diese und haben dann entsprechende Havarien.

Mein Beileid den Angehörigen, der Aufruf zur entsprechenden Vorsicht an alle Angler auf dem Meer.

ok, das ist eine seite der medaille. auf der anderen seite fragt man sich natürlich, warum teilweise in so exponierter lage solche nußschalen als option überhaupt angeboten werden. eigentlich müßte klar darauf hingewiesen werden, daß die boote eigentlich nicht tauglich sind. wenn ich an den ersten urlaub in norge denke mit nur 14fuss und 10 ps auf dem hardanger, oh je - würde ich unter keinen umständen mehr machen! erfahrung war kaum da und man testet natürlich aus, was noch geht. man will ja angeln. wenn man sich dann verschätzt...
 
U

uer

Guest
AW: Unglück vor Smöla

erst mal mein aufrichtiges beileid den hinterbliebenen,

es ist immer schlimm das lesen/hören zu müssen,
tidecutter schrieb:
ok, das ist eine seite der medaille. auf der anderen seite fragt man sich natürlich, warum teilweise in so exponierter lage solche nußschalen als option überhaupt angeboten werden. eigentlich müßte klar darauf hingewiesen werden, daß die boote eigentlich nicht tauglich sind. wenn ich an den ersten urlaub in norge denke mit nur 14fuss und 10 ps auf dem hardanger, oh je
genau so sehe ich das auch, wenn schon die norweger keine vorschriften für ne bootsvermietung haben |evil: u. solche nußschalen anbieten dürfen,#d

dann sollte doch zumindestens der reiseveranstalter darauf hinweisen das die üblichen boot nicht hochseetauglich sind u. man sich doch besser etwas besseres mieten sollte,

denn wir wollen uns doch nichts vormachen, die wenigsten die nach norwegen zum angeln fahren sind im besitz eines führerscheins, weder fürs binnenland noch für die küste u. ich schätze mal, das zu 75% der verunglückten davon keinen haben u. davon mindestens nochmal 90% aus dem binnenland kommen,

:s
 

sunny

gestatten Schneider
AW: Unglück vor Smöla

uer schrieb:
denn wir wollen uns doch nichts vormachen, die wenigsten die nach norwegen zum angeln fahren sind im besitz eines führerscheins, weder fürs binnenland noch für die küste u. ich schätze mal, das zu 75% der verunglückten davon keinen haben u. davon mindestens nochmal 90% aus dem binnenland kommen,

:s

Nur weil einer nen Führerschein hat, heißt das nicht, dass er auch vernünftiger ist. Dann dürfte es ja auch beispielsweise keine schweren Autounfälle wegen Geschwindigkeitsübertretung geben.

Ich habe meine Scheine (See- und Binnen) auf dem Mittellandkanal gemacht. So gesehen nützt mir der da oben auch nichts.

Ich finde es auch obertraurig, was passiert ist. Aber wie schon gesagt wurde, solange die Selbstüberschätzung gegen die Vernunft siegt, wird so etwas immer wieder zu lesen sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Unglück vor Smöla

genau so sehe ich das auch, wenn schon die norweger keine vorschriften für ne bootsvermietung haben u. solche nußschalen anbieten dürfen,

dann sollte doch zumindestens der reiseveranstalter darauf hinweisen das die üblichen boot nicht hochseetauglich sind u. man sich doch besser etwas besseres mieten sollte,
Stimmt genau.
Ich finde es auch obertraurig, was passiert ist. Aber wie schon gesagt wurde, solange die Selbstüberschtäzung gegen die Vernunft siegt, wird so etwas immer wieder zu lesen sein.
Stimmt genau.
 
U

Ulxxx Hxxst

Guest
AW: Unglück vor Smöla

sunny schrieb:
....

Ich habe meine Scheine (See- und Binnen) auf dem Mittellandkanal gemacht. So gesehen nützt mir der da oben auch nichts.
......


ABER : Dir wurde im Unterricht sicherlich der Begriff " Seemännische Sorgfaltspflicht" erklärt .... und wenn sich nur ein bissel davon ins Hirn eingebrannt hat,hast du gegenüber den "Scheinlosen" schon einen Wissensvorteil und schaltest die Vernunft evtl. den entscheidenden Tick früher ein.

Das wird aber den dort oben auch nicht mehr helfen.:c#d


Ich denke,anstatt irgendwelcher Fangfots an den Hüttenwänden wären Gedenktafeln sinnvoller ..... wäre dann eine Art Schocktherapie anstatt die Fanggier (?) anzuheizen.

Uli H.
 

sunny

gestatten Schneider
AW: Unglück vor Smöla

Ulrich Horst schrieb:
Ich denke,anstatt irgendwelcher Fangfots an den Hüttenwänden wären Gedenktafeln sinnvoller ..... wäre dann eine Art Schocktherapie anstatt die Fanggier (?) anzuheizen.

Uli H.

Hui, hui, hui, ne ganz harte Therapie. Aber von der Hand zu weisen ist dieser Vorschlag nicht #6 .

Vielleicht muss man uns Angler solche Ereignisse tatsächlich ins Hirn brennen, damit wir immer vor Augen haben, was passieren kann, wenn wir im "Rausch" denken.

Aber hinterher schlau daher reden (mich selbstverständlich eingeschlossen), ist auch einfach. Vor Ort sieht die Sache immer ganz anders aus.

In diesem Sinne, nochmal mal aufrichtiges Beileid an die Hinterbliebenen.
 
Zuletzt bearbeitet:

jkr

Member
AW: Unglück vor Smöla

Ja Gedenktafeln waeren schon nicht schlecht.
Nur ich befuerchte dass dann die eh schon aengstlichen/vorsichtigen eventuell der Norge-Urlaub vermiesst wird und die die keinen Respekt vor der See haben werden ohnehin wie gehabt hirnlos ihr Werk verrichten.
 
U

uer

Guest
AW: Unglück vor Smöla

|wavey: sunny
Nur weil einer nen Führerschein hat, heißt das nicht, dass er auch vernünftiger ist. Dann dürfte es ja auch beispielsweise keine schweren Autounfälle wegen Geschwindigkeitsübertretung geben.

Ich habe meine Scheine (See- und Binnen) auf dem Mittellandkanal gemacht. So gesehen nützt mir der da oben auch nichts.
....................

ich wollte damit ja auch nur gesagt haben daswenn man nen führerschein erworben hat bestimmt grundkenntnisse hat und bestimmte situationen besser einschätzen können sollte, kleine kinder verbrennen sich auch öfters an nem heißen kochtopf die finger, wie ältere oder ?
Ich möchte keinen persönlich damit angesprochen haben, aber ich glaub es gibt sogar ne untersuchung darüber u. da stand so etwas drin,

:s
 
Oben