'unerwartetes' verhalten einiger fische

bliner

New Member
grüss euch,

ich hab da mal ne kleine frage:

ich hab diese woche in einem flachen baggersee einen wels mit 1.33m gefangen. soweit eigentlich alles wunderbar, beim abhaken fiel mir jedoch auf dass der wels mais im schlund hatte.
daher meine frage: wer von euch hat schonmal einen wels dieser grösse gefangen und ausgenommen? mich würde gezielt der mageninhalt interessieren. da ich meistens(!) C&R betreibe hab ich keine möglichkeit nachzusehen was mein glitschiger freund gefressen hat.

den wels fing ich in einem seerosenfeld in dem ich bereits zuvor einige male auf karpfen fischte. stellen sich welse auf mais als zusatzfutter ein oder war das nur zufall?

achja, den wels hab ich bereits 2tage vorher an einer aalmontage verloren nachdem sich bei der flucht in ein grösseres seerosenfeld der haken aufbog. auffällig war auch die farbe des tieres. fast sandfarben mit nur sehr wenigen schwarzen flecken. so helle welse hab ich noch nie gesehen.
ein fischereiaufsehen welcher zufällig vor ort war wollte mir weiss machen dass das tier ein albino sei :) dem war aber definitiv nicht so!

andererseits hab ich letzte woche einen 6pfündigen schuppenkarpfen gefangen welcher 2 köderfische im magen hatte. ich persönlich hab noch nie einen karpfen rauben sehen :) wenn nur ein KöFI drin gewesen wäre würde ich sagen der hat einfach nen verendeten KöFi gefressen, aber bei 2 stück stimmt mich das schon nachdenklich. zumal die KöFi ca 8-10 cm lang waren. der see wird recht selten befischt. verlorengegangene KöFi eines angelkollegen halte ich daher für unwahrscheinlich.

hat jemand von euch bereits ähnliches beobachten können?

grüsse chris
 

beton-micha

www.nwaev.de
AW: 'unerwartetes' verhalten einiger fische

Also zum Wels kann ich dir nicht viel sagen, hab das noch nie gehört, dass Welse Mais fressen. Aber wie du es beschreibst, kann es kein Albino sein. Dann hätte der gar keine dunklen stellen.
Bei dem Karpfen, hab mal irgendwo gehört, dassgroße Karpfen gelegentlich von kleinen Fischen ernähren. Aber wie gesagt ich möchte hier nicht behaupten, dass es stimmt...
 

thepainter

Member
AW: 'unerwartetes' verhalten einiger fische

Wir hatten mal mit ein paar Leuten einen kleinen Teich gepachtet in dem auch Zander drin waren, dort bissen beim zanderfischen mit Fischfetzen auch regelmässig Karpfen auf den Köderfischen, beim ersten mal dachten wir das wäre ein Zufall, kam aber öfter vor...
Würmer sind ja auch kleine Tiere, die werden ja auch gefressen.
 

Raubfisch-Fan

WM-Tippspiel-Top-Tipper
AW: 'unerwartetes' verhalten einiger fische

grüss euch,

ichden wels fing ich in einem seerosenfeld in dem ich bereits zuvor einige male auf karpfen fischte. stellen sich welse auf mais als zusatzfutter ein oder war das nur zufall?

Ich wuerde darauf tippen, dass der den Mais mitaufgenommen hat als er sich Karpfenboilies reingezogen hat. Beim Karpfenfischen faengt man ja immer wieder mal einen wels auf boilie...
 

Raubfisch-Fan

WM-Tippspiel-Top-Tipper
AW: 'unerwartetes' verhalten einiger fische

grüss euch,

andererseits hab ich letzte woche einen 6pfündigen schuppenkarpfen gefangen welcher 2 köderfische im magen hatte. ich persönlich hab noch nie einen karpfen rauben sehen :) wenn nur ein KöFI drin gewesen wäre würde ich sagen der hat einfach nen verendeten KöFi gefressen, aber bei 2 stück stimmt mich das schon nachdenklich. zumal die KöFi ca 8-10 cm lang waren. der see wird recht selten befischt. verlorengegangene KöFi eines angelkollegen halte ich daher für unwahrscheinlich.

hat jemand von euch bereits ähnliches beobachten können?

grüsse chris
es werden ja auch immer wieder mal Barben auf twister gefangen... aus meiner Sicht sind Karpfen quasi "Allesfresser", die auch vor Aas und Koefis nicht stoppen, insb wenn die Koefis einfach zu haben sind. Ich glaube aber nicht, dass ein Karpfen wie z.B. ein Barsch seiner Beute nachjagt.
 
AW: 'unerwartetes' verhalten einiger fische

Wir hatten mal mit ein paar Leuten einen kleinen Teich gepachtet in dem auch Zander drin waren, dort bissen beim zanderfischen mit Fischfetzen auch regelmässig Karpfen auf den Köderfischen, beim ersten mal dachten wir das wäre ein Zufall, kam aber öfter vor...
Würmer sind ja auch kleine Tiere, die werden ja auch gefressen.

genau so gings mir früher auch oft mit ganzen köfis auf hecht, ebenfalls in einem karpfenteich. einen umgekehrten fall kann ich bezeugen, da hat ein angler mit maiskette am haar einen zander gefangen der den haken voll inhaliert hat

lg haubentaucher 85
 
AW: 'unerwartetes' verhalten einiger fische

Habe auch schon wilde bachforellen auf Mais gefange, ein Freund eine auf Boilie, eigtl. auch ungewöhnlich das ein Wels Pellets frisst, jedoch ist das momentan absolut trend damit auf Wels zu fischen ;)

mfg Flo
 

thepainter

Member
AW: 'unerwartetes' verhalten einiger fische

genau so gings mir früher auch oft mit ganzen köfis auf hecht, ebenfalls in einem karpfenteich. einen umgekehrten fall kann ich bezeugen, da hat ein angler mit maiskette am haar einen zander gefangen der den haken voll inhaliert hat

lg haubentaucher 85
Ist mir auch mal beim einholen einer Schwimmbrotmontage passiert, das Blei schlurfte über Grund, Das Brot wackelte hinterher...ist ein Zander draufgegangen:m
genau das gleiche ist auch schon beim einholen eines Boilis am Haar passiert auf den wobbelnden Boilie hing beim Einholen auch plötzlich ein Zander,
ich glaub das hat damit zutun wenn beim Einholen das Blei auf Grund klopft, waren auch beides Einzelfälle, und haben sich nie wiederholt..
 

ernie1973

NICHT Mundtoter! ;)
AW: 'unerwartetes' verhalten einiger fische

also nach meiner Ansicht ist zumindest der Wels ein absoluter Allesfresser!!!

Karpfen auf Köfi kommt vor, ist aber wohl doch eher die Ausnahme!

Aber Welse fressen echt alles und beißen manchmal auch nur aus Aggrssion an, um ihr Revier zu verteidigen - wobei der Köder dann fast egal ist, sondern der Reiz eher vom Platschen der Montage auf´s / Im Wasser ausgeht!

Ernie
 

trixi-v-h

Member
AW: 'unerwartetes' verhalten einiger fische

Habe selbst auch einen Karpfen auf nen 3er Mepps gefangen und er hatte ihn voll genommen,also nicht irgendwie zufällig gehakt. Zudem es war kein Grosser glaube irgendetwas in die 40cm. Weiterhin wurde ich Zeuge eines Karpfenfanges beim winterlichen Blinkern auf Hecht. Dieser hatte den Blinker auch korrekt im Maul und die Grösse etwas über 60cm. Im "alten" Zeiske stand es auch schon drin dass Karpfen andere Fische fressen.Selbst bei grossen Plötzen soll dies der Fall sein.
 

bliner

New Member
AW: 'unerwartetes' verhalten einiger fische

dass waller auf boilies scharf sind wusste ich , jedoch dass mais zwischen den seerosen herausgesaugt wird war mir bei der grösse von 133cm doch etwas suspekt. ich weiss dass keine angler mit mais gefischt hatten (in einem umkreis von 200 metern). ich selbst benütze hartmais an einem 20cm-haar und fütter nur sehr sehr spärlich an. etwa eine halbe hand pro tag. das lässt daraus schliessen dass
a; welse wandern auch wenn sie ein überangebot an nahrung haben.
oder b; der wels hier sein versteck hat, und die weiter verstreuten maiskörner zwischen den seerosen einsammelt.

hab mich nur gewundert. bei kleinen welsen hätte ichs mit nem schulterzucken abgetan aber bei der grösse wars doch etwas wunderlich.


ich werd mal gucken ob ich den papa des kleinen fang und dann lang ich dem mal in den schlund .)

grüsse
 
Oben