Ulvoya/Fjellvaeroya vom 14.7.-28.7.2011 Teil II

dipsydiver

Member
weiter geht´s

Die nächsten zwei Tage haben wir eigentlich auch immer was gefangen, Makrelen waren auf Ansage an der letzten Brücke von
Hitra nach Fjellvaeroya zu fangen, Köhler waren immer da, aber nur Kleine. An den Steilhängen vor Hestoya versuchten wir es mit Eigenbau-6 Haken-Rotbarschsystem in ca.200 m Tiefe auf
die Roten, aber gebissen haben nur kleine Fleckhaie, teilweise
waren 4 von den 6 Haken mit Haien besetzt. Nach geschätzten 15-20 Haien haben wir dann aufgegeben und sind zum 144-er Berg vor dem Leuchtfeuer Groenholmen gefahren. Dort hat es dann geklappt und einige schöne Seelachse kamen ins Boot,
alle zwischen 4 und 6 kg. Gebissen haben sie auf rote Gummimaks oder Bergmann-Pilker und in unterschiedlichen Wassertiefen zwischen 40 und 120 m.
 

Anhänge

Oben