Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

Hallo #h

hab letztens eine alte Manie gefischt und muss sagen sie gefiel mir sehr gut, besonders das der Anschlag praktisch 1:1 durch kamm. Da es dieses Schmuckstück leider nicht mehr gibt und die neue wohl doch etwas weicher sein soll habe ich mich mal nach einer ähnlichen Rute umgehört was die härte betrifft.

Da fiel des öfteren die Uli Beyer Spezial ist die wirklich genauso hart im besonderen beim Anschlag?

Die Rute soll zum Gufi angeln im Elbstrom sein.

Bitte keine anderen Ruten Empfehlungen bin erstmal nur an Aussagen zur UBS interessiert.
 
AW: Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

HI,

da meine Manie nach einem unfreiwilligen Sturz "einen weg" bekommen hat, habe ich mir "sicherheitshalber" die UliBeyerSpezial gekauft und habe schon ein paar mal damit gefischt.
Sie ist ordentlich stramm und super verarbeitet.
Dennoch muss man sie seeehr konzentriert fischen - die Aktion ist schon eine Ecke "weicher" als bei der Manie (erfordert schnellere Reaktion beim Biss und einen etwas härteren Anschlag) und so habe ich einige Bisse schon "verseppelt".
Dennoch m.E. die bislang beste Alternative zur alten Manie.
#h
 

Danschman

Member
AW: Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

Da ich meine UBS vor kurzem im Auto 'gekillt' habe, fische ich zur Zeit die alte Manie , die ich von einem Kumpel bekommen habe.

Die Manie ist meiner Meinung nach weicher und eignet sich für Gufis bis 13 cm mit der UBS bringst du auch bei größeren Gufis den Anhieb noch sicher durch. Ist auch die Meinung von meinen Kollegen also ich denke wenn du eine weichere Rute willst solltest du dich anders orientieren.
 

Ziegenbein

Geht ab wie auf CrAcK
AW: Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

Also ich fische ebenfalls die Manie (die gute alte) und muss sagen was härteres habe ich noch nicht gehabt. Die ist sauschnell und ein enormes Rückrad, ich hatte die Uli Beyer Spezial noch nicht in der Hand aber vom hörensagen soll sie ähnlich hart sein, aber härter glaube ich niemals da ich ein Uli Beyer Video habe und ich da gesehen habe was für eine Aktion die Rute hat und von daher ist die Uli Beyer denke ich auf jedenfall etwas weicher.

Die Manie gleicht einem Besenstiel :q
 

Skorpion

Mefo-Hunter
AW: Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

hi Jungs,

Hört sich schon mal ganz interresant an,
hat einer mal nen Link ?wo ich mir die UBS mal ansehen kann. Will mal schauen was sie kostet.

Ich will mir auch einen neuen Stock kaufen, da will ich schon mal schauen was es so "anderes" gibt als die Standart Dinger :q
Es muss ja nicht immer die JS Rute sein |supergri
 
AW: Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

Hi,

nachdem mich Locke mal gerade darüber aufgeklärt hat, mit was für einem Gerät ich fische |rolleyes
muss ich mal gerade richtig stellen, dass ich mir nicht die UBS sondern die HenkSimonsz gekauft habe -- kleine Verwechslung...#t

|wavey:
 

vertikal

Active Member
AW: Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

Hi Leute,

ich fische die UBS jetzt in der 2. Saison auf Hecht und Zander mit Gufi, Wobblern und was es sonst noch für schöne Sachen gibt.

Hab damit auch schon ein paar schöne Drills erlebt; beim Drill von Hechten, knapp unterhalb der Metergrenze, hab ich das Gefühl, fängt die Rute so langsam an "zu leben". Das Teil hat Reserven "ohne Ende" und die Fehlbißrate ist bei mir deutlich rückläufig.

Für das Geld, so um die 150,- Euronen, halte ich die Rute zum Gufi-Angeln auf Hecht für unschlagbar.

Meint VERTIKAL
 

Toni_1962

freidenkend
AW: Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

vertikal schrieb:
beim Drill von Hechten, knapp unterhalb der Metergrenze, hab ich das Gefühl, fängt die Rute so langsam an "zu leben".
das heißt, man sollte erst in der "Meterklasse" einsteigen?|kopfkrat .. also für meine "Durchschnittshechte" uninteressant#c
 
AW: Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

Hallo #h

tja Leute erstmal danke :m

Aber ehrlich gesagt richtig weiter gebracht habt ihr mich bis jetzt nicht.
Der eine weiß nicht was für eine Rute er hat |kopfkrat |supergri :m und die anderen sagen sie ist härter oder auch wieder nicht als die Manie#c

Letztendlich ist es wohl wie immer man muss die Rute selber in die Hand nehmen, nur schade wenn es nicht past um die 150.-€ Flocken.

Dank euch trotzdem #6
 

Merlinrs

Member
AW: Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

Wieso hast doch 14 Tage rückgaberecht wenn sie dir nicht gefällt einfach wieder zurück damit.
 

vertikal

Active Member
AW: Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

Hi Toni 1962,

nein, das sollte es eigentlich nicht heißen.

Ich gehe mal davon aus, dass Raubfischangler es auf Dauer auf Kapitale abgesehen haben. Wenn wir ständig, wie du es nennst "Durchschnittshechte" fangen würden, (ich nehme mal an, du sprichst da von Hechten der 50-70 cm-Klasse) brauchten wir uns eigentlich nicht soviel Gedanken über das entsprechende Equipment machen. Spinnruten mit einer Spitzenaktion und einem Wurfgewicht zwischen 20 und 40 Gramm sind für diese Fische sicherlich völlig ausreichend, es sei denn, es gäbe Gründe auf diese "Durchschnittshechte" mit schweren Ködern (z.B. in der Strömung oder in tiefem Wasser) zu fischen. Dann darf das Wurfgewicht sicherlich höher ausfallen.

Ich gehe allerdings davon aus, dass die meisten hier ihre Hechte in der beschriebenen Größenordnung gefangen haben und mittel- und langfristig darauf aus sind, kapitalere Hechte nach gelungenem Drill fototechnisch zu bannen und hoffentlich (jedenfalls die meisten) wieder ihrem Element zurück zu geben. Diesen Kollegen kann ich jedenfalls vorbehaltlos die Anschaffung einer UBS empfehlen, da einerseits Kunstköder in der Gewichtsklasse 10 bis 60 Gramm hervorragend geworfen werden können und andererseits Hechte jenseits der Metergrenze mit der genannten Rute kontrolliert gedrillt werden können - und das zu einem Preis, der noch im "normalen" Bereich liegt, im Gegensatz zu Ruten der 1.000,- € und-mehr-Klasse. Hab überhaupt nichts dagegen, wenn Leute große Summen für ihre Ruten investieren - das muß jeder mit sich und seinem Geldbeutel ausmachen. Allerdings bin ich mir ganz sicher, dass der Preis dann nicht mehr in linearer Relation zur Rutenqualität steht. Dann steht halt im Vordergrund das Gefühl, mit einer ganz besonderen Rute zu fischen und dieses Gefühl läßt man sich dann schon mal etwas kosten. Ist doch bei Autos nicht anders. Der Golf von VW bringt einen bestimmt in annehmbarer Art und Weise von A nach B. Bei entsprechendem Einkommen läßt sich die Strecke aber im Rolls Royce sicherlich stilvoller zurücklegen!

Bevor ich ganz abschweife, noch mal das Wesentliche: Eine Gufi-Rute muß erstens hart sein, damit feine Bisse überhaupt als solche bemerkt werden. Zweitens muß die Rute hart sein, um den Haken beim Anschlag sicher zu setzen. Diese Anforderungen erfüllt die USB. Dass eine Rute mit dieser Aktion beim Drill von Hechten der 50-70 cm-Klasse nicht halbkreisförmig gebogen ist, erklärt sich eigentlich von selbst. Trotzdem handelt es sich bei der UBS nicht um einen Besenstil, der auch als Abschleppstange genutzt werden könnte. Letztens fing ich in Holland zwei Hechte von 90 und 95 cm und siehe da, die eigentlich harte Rute arbeitet hervorragend und fängt die Kopfstöße und Fluchten dieser Fische wunderbar ab - und genau das wollte ich damit zum Ausdruck bringen. Ich hoffe, es ist jetzt besser rüber gekommen.

Meint VERTIKAL
 

Skorpion

Mefo-Hunter
AW: Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

Karl Kani Thanx für den Link. #6
Viel steht da aber auch nicht drin. "Spezieller Einsatz verlangt Spezialruten"- soviel weiss ich auch :q :q

Aber jetzt weiss ich wenigstens was sie kostet.
Sicherlich ist der Preis für diese Leistung auch ok. Denn ne gute Rute ( und das scheint sie ja auch zu sein,wenn man die Positiven Berichte hier liest) kann ruhig auch etwas teurer sein als der Durschnitt, für mich aber nicht das richtige. Nen "Huni " kann ich noch locker machen, mehr ist momentan aber nicht drin. Ausserdem kommt für mich alles unter 3 m sowieso nicht in Frage :)

KK du hattest natürlich Glück noch ne Manie zu kriegen. #6 Ich habe sie paar mal Probe geworfen, stimmt ein echtes Besenstiel :m Für große Zander hier aus der Elbe genau das richtige.
 

biotoecus

Member
AW: Uli Beyer Spezial im Vergleich alte Quantum Crypton Manie???

Hallo Hamburger Jung,
also wenn dich der Vergleich interressiert, ich fische beide Ruten und finde sie beide super. Die Uli Beyer Spezial ist ebenso hart, steif und spitzenbetont wie die alte Crypton manie, und beide lassen jeden Zupfer spüren. Dabei ist die UBS noch einen Tick kräftiger als die CM. Also für Gufis ab 20 cm würde ich die UBS bevorzugen. Heuer habe ich mit ihr auf Waller geblinkert mit 85 g Blinkern, das war ein Gedicht. Da lädt sie sich richtig auf und erzielt super Wurfweiten. Die CM wäre damit schon über dem Limit. Außerdem ist die Entscheidung wohl leicht, da es die alte CM nicht mehr zu kaufen gibt.
Gruß biotoecus.
 
Oben